menu

Der neue Stratasys J55 – Ein kompakter PolyJet 3D-Drucker für das Büro

Auf 1. Mai 2020 von Mélanie R. veröffentlicht

Der FDM-Begründer Stratasys hat sein Produktportfolio der PolyJet 3D-Drucker erweitert und eine neue Maschine vorgestellt: Den J55, eine kompakte Lösung für Vollfarbdrucke direkt im Büro. Das System soll sich vor allem für Designer eignen, die ihre Ideen schnell in etwas greifbares umsetzen möchten. Obwohl der 3D-Drucker kompakter ist als seine Vorgänger behält er die Multimaterial- und Multifarbfunktionen bei. Die Nutzer können dabei 5 verschiedene Materialien zur gleichen Zeit drucken und aus mehr als 500.000 Farben wählen. Doch nicht nur die Größe schrumpft, auch der Preis sinkt, denn mit nur ca. einem Drittel des Verkaufspreises der industriellen PolyJet Drucker ist er für ein breiteres Publikum erschwinglicher. Zu den neuesten Features des J55 zählt unter anderem die rotierende Bauplattform mit einer Druckfläche von 1.174 cm² und ein stationärer Druckkopf.

Besonders bei Designern ist die Material Jetting-Technologie sehr beliebt, da farblich detailreiche Prototypen mit sehr guten Oberflächenbeschaffenheiten und Auflösungen gefertigt werden können. Bisher war die Nutzung von Material Jetting noch mit einem höheren Investment und einem stärkeren Bedarf an Trainings und Schulungen verbunden. Mit diesem Desktop-Modell möchte Stratasys den Zugang zu diesen Features erleichtern, so wie sie es mit deren FDM-Maschine F120 gemacht haben.

Der neue Stratasys J55 3D-Drucker überzeugt durch ein kompaktes Design

Die Technischen Daten des neuen Stratasys J55

In Sachen Außenmaße hat die Maschine deutlich abgespeckt: Mit 651 x 661 x 1551 mm und ohne Materialschrank nimmt der J55 weniger als einen halben Quadratmeter Stellfläche ein – passend für das Büro. Ebenso soll die Geräuschentwicklung während des Betriebs auf einem konstant niedrigen Level sein, ungefähr so laut wie ein Kühlschrank laut Hersteller. Omer Krieger, Executive Vice President of Product von Stratasys, erklärt:

„Wir haben diesen neuen, innovativen 3D-Drucker entwickelt, um den Product Development Prozess für Designer und Ingenieure auf der ganzen Welt zu transformieren. Der J55 passt nicht nur ins Budget eines jeden Produkt-Design Teams, sondern liefert ebenso die beste Bauteilqualität in seiner Klasse.“

Im Hinblick auf die anderen Stratasys-Geräte sind vor allem die rotierende Druckplatte und der feste Druckkopf eine Premiere. Diese neuen Features reduzieren die Druckzeit durch kürzere Druckwege und liefern eine bessere Bauteilqualität. Zusammen mit dem Stratasys-Slicer GrabCAD können alle gängigen Dateiformate bedienerfreundlich und schnell realisiert werden.

J55

Das neue Feature des J55: Eine rotierende Bauplattform

Der J55 wurde bereits von einigen Designern ausführlich getestet, unter anderem von der amerikanischen Firma Kinetic Vision, welche ihre Kunden bei der Entwicklung neuer Produkte unterstützt.

„Es ist unmöglich, 2D-Designs ohne ein realistisches 3D-Modell zu validieren“, so Tony Guard, Director of Innovation bei Kinetic Vision. „Mir fiel die Kinnlade herunter als ich sah was die Maschine kann. Jetzt können wir unsere Produkte schneller prüfen – mit Form, Farbe, Finish, Grafiken und allem. Nun können wir unseren Kunden handfeste 3D gedruckte Modelle präsentieren, die ein finales Verkaufsprodukt darstellen, und das schneller als je zuvor.“

Stratasys nimmt auch schon Bestellungen entgegen, die ersten Geräte sollen dann im Juli 2020 ausgeliefert werden. Mehr Information finden Sie HIER.

Mit dem J55 sind Vollfarbdrucke und verschiedene Texturen möglich

Was denken Sie vom neuen Office-Drucker von Stratasys? Teilen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren und auf den sozialen Netzwerken mit! Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you