Ihr Informationsportal über den 3D-Druck

Startseite > Business > Sculpteo wird exklusiver Anbieter von Carbon3D CLIP-Technologie

Sculpteo wird exklusiver Anbieter von Carbon3D CLIP-Technologie

Im Rahmen einer exklusiven Partnerschaft mit Carbon3D ist ab heute der französische 3D-Druck Dienstleister Sculpteo, der erste der die CLIP (Continuous Liquid Interface Production) 3D-Druck Technologie anbietet.

Das CLIP-Verfahren Verfahren wurde vor fast einem Jahr von dem kalifornischen Startup Carbon3D erstmals vorgestellt. Inspiriert vom T-1000 in Terminator 2 verwendet die neue CLIP Technologie Kraft von Licht und Sauerstoff, um aus einem lichtempfindlichen flüssigen Harz zu modellieren. Anstatt Gegenstände Schicht für Schicht aufzubauen, entsteht das Objekt im Ganzen. Dank diesem Verfahren wird die Dauer eines mehrstündigen Vorgangs auf einigen Minuten runtergesetzt.

article_sculpteo-clip1

Ford befasste sich schon mit dieser Technologie

Das verwendete Harz wird durch eine projizierte Lichtquelle ausgerichtet, die durch ein Licht und Sauerstoff durchlässigen Fenster durchläuft: Das Licht polymerisiert das Harz und der Sauerstoff hemmt diesen Prozess. Durch Steuerung des Sauerstoffdurchflusses durch das Fenster schafft das Verfahren eine „tote Zone“: eine dünne Schicht ungehärtetes Harz zwischen dem Fenster und dem Objekt.

Als Carbon3D Partner ist Sculpteo zurzeit der einzige 3D-Druck Dienstleister im Besitz eines solchen Druckers in seiner Anlage in San Leandro in Kalifornien.

Die Firma sagte auch, dass dieses neue Verfahren sowohl ein breites Leistungsspektrum (von belastbaren mechanischen Teilen zu Dichtungen und flexiblen Behältern) als auch eine sehr hohe Auflösung bieten sollte. Mit der CLIP-Technologie soll selbst die Herstellung von handelsqualitativen Teilen möglich sein.

„Diese Materialien wurden entwickelt, um auf wichtigen Konstruktionsanforderungen zu reagieren, von der Dehnung und Festigkeit die man von spritzgegossenen Elastomeren erwartet bis zur Temperaturbeständigkeit eines Nylon-Glas-Verbundes.“

article_sculpteo-clip2

article_sculpteo-clip3 article_sculpteo-clip4 article_sculpteo-clip5

Mehr Infos dazu auf der Seite von Sculpteo

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Über