menu

IKEA Hacks: So können Sie Ihre Möbel mithilfe des 3D-Drucks zweckentfremden

Am 6. Mai 2024 von Astrid Z. veröffentlicht

Wenn es um Möbel und Einrichtung geht, kommt man schwer am schwedischen Riesen IKEA vorbei. Wer hat nicht ein KALLAX oder BILLY-Regal zuhause? Ein Trend, der sich in den letzten Jahren rund um die Marke herauskristallisiert hat, ist das Konzept der IKEA Hacks. Aber was hat es mit diesem seltsamen Ausdruck auf sich? Das Englischen to hack kenn wir vor allem im Zusammenhang mit dem Computer hacken. Im Bezug auf die Möbelstücke von IKEA geht es gewissermaßen darum, die Möbel zu „hacken“, indem man sie von ihrer eigentlichen Funktion ablenkt und zweckentfremdet. Der Nutzer kommt und verändert das Möbelstück, um ihm eine Funktion hinzuzufügen, es zu verbessern, zu personalisieren oder ganz einfach komplett umzugestalten. Tatsächlich kommt dem 3D-Druck eine Schlüsselrolle in diesem Konzept der Zweckentfremdung zu. In der Tat können derzeit zahlreiche 3D-Dateien heruntergeladen werden, um IKEA-Möbel zu „hacken“. Ob es sich um zusätzlichen Stauraum, Beine für Ihren LACK-Tisch oder Leuchten handelt, an Ideen mangelt es nicht! In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige davon vor, um Ihre Neugierde wecken.

3D-Druck ist für seine Fähigkeit bekannt, maßgeschneiderte Objekte herzustellen. Es handelt sich also um eine ideale Methode, um individuelle Stücke zu entwerfen, die auf bestimmte Bedürfnisse und Einschränkungen zugeschnitten sind. Im Bereich des Innendesigns und der Dekoration ist 3D-Druck eine beliebte Technologie, da er die Herstellung von Objekten ermöglicht, die auf den persönlichen Geschmack zugeschnitten sind. Die additive Fertigung kann auch verwendet werden, um einzigartige Hocker oder Waschbecken für Ihr Badezimmer herzustellen. Und im Rahmen unserer berühmten IKEA-Hacks dient sie dazu, Teile zu entwerfen, die zu den Möbeln der Marke hinzugefügt werden, um eine Funktion hinzuzufügen und schließlich eine völlig neue, individuelle Lösung zu erhalten. Es gibt übrigens eine Website, auf der Sie viele Ideen finden und die 3D-Dateien Ihrer Wahl herunterladen können.

Der Beistelltisch LACK mit einem 3D-gedruckten Tischbein.

IKEA Hacks, ein immer beliebteres Konzept 

IKEA-Möbel sind so universell geworden, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass Sie eines davon zuhause haben. Das Konzept von IKEA Hacks basiert auf dieser Idee: Wir alle haben einen Tisch, einen Stuhl oder eine Lampe, die wir in einem der schwedischen Möbelhäuser gekauft haben und die wir wahrscheinlich gerne austauschen würden, um zu vermeiden, dass wir das gleiche Möbelstück beim Nachbarn finden. Dann kommt der 3D-Druck ins Spiel.

Zu den beliebtesten Designs gehören z. B. zusätzliche Fächer in der RABBLA Box: Sie verwandeln eine einfache rechteckige Box in eine organisierte und anpassbare Lösung. Wenn wir bei den Boxen weitermachen, ist es schwierig, nicht die SAMLA zu erwähnen, eine Aufbewahrungsbox aus Kunststoff, die zweckentfremdet wurde, um Filamente für den 3D-Druck aufzubewahren und für ihren Schutz zu sorgen.

Die SAMLA-Box zweckentfremdet als Aufbewahrungsbox für 3D-Druckfilamente. (Bild: IKEA Hackers)

In der Küche sprudeln es nur so an Ideen! Von einer Lösung, mit der Sie Ihren Pfeffer schneller mahlen können, bis hin zu Teilen, die die Lagerung Ihrer Lebensmittel verbessern, gibt es eine große Auswahl. Einige 3D-Dateien zielen darauf ab, dass Sie Ihre Arbeitsfläche oder Ihre Aufbewahrungsmöglichkeiten neu gestalten können, wie z. B. einen ÖRTFYLLD-Gewürzglashalter.

Schließlich sind viele Konzepte rund um den LACK-Couchtisch entstanden, dieses berühmte Möbelstück, das in verschiedenen Größen erhältlich ist, sehr einfach zu montieren ist und in mehreren Farben angeboten wird. Zu den 3D-Dateien gehörten neue Designs für die Tischbeine oder auch Komponenten, um den Tisch in ein Gehäuse für Ihren 3D-Drucker zu verwandeln (siehe Titelbild des Artikels)!

Bild: IKEA Hackers

Wie Sie sehen, sind die Ideen vielfältig und diese IKEAS Hacks, die mithilfe von 3D-Druck oder anderen Herstellungstechniken realisiert werden können, werden mit Sicherheit an Popularität gewinnen. Es ist übrigens auch ein Konzept, das die Verschwendung reduziert und die Wiederverwendung unserer Möbel fördert. In einer Zeit, in der der übermäßige Konsum ernsthafte Fragen in Bezug auf die Umwelt aufwirft, kommt diese Art von Initiative gerade recht. Zögern Sie jedenfalls nicht, Ihre Ideen für IKEA Hacks, die mithilfe des 3D-Drucks realisiert werden können, mit anderen zu teilen!

Kannten Sie das Konzept von IKEA Hacks bereits? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook oder LinkedIN mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

*Titelbildnachweis: EugenioFructuoso/Thingiverse

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks