menu

XXL FDM 3D-Drucker unter 5.000 €

Am 25. März 2022 von Alexander H. veröffentlicht

Der 3D-Druck von großen Teilen ist heute auf verschiedene Arten möglich: da die Maschinen durch die Größe der Druckplatte begrenzt sind, kann man z. B. mehrere Teile entwerfen und sie anschließend zusammensetzen. Diese Lösung fügt dem Produktionsprozess natürlich einen Schritt hinzu. In diesem Sinne haben einige Hersteller größere Platten entworfen, die ein großzügigeres Druckvolumen und die Möglichkeit, große Teile in einem Arbeitsgang zu erstellen, ermöglichen. Derzeit gibt es zahlreiche Maschinen mit unterschiedlichen Technologien und Preisen, die je nach Bedarf variieren. Wir werden uns heute mit Plug&Play-FDM-Maschinen beschäftigen, die ein Druckvolumen von mindestens 25 Litern bieten, und das alles zu einem Preis von unter 5.000 €.

TOP 1 – Duplicator S5 von Wanhao

Die Duplicator S5 ist für professionelle Anwender bestimmt und wurde vom amerikanischen Hersteller Wanhao im Jahr 2014 auf den Markt gebracht. Der XXL 3D-Drucker mit einem Druckvolumen von 290 x 190 x 590 mm verfügt über einen Bowden-Extruder, der leichter als die meisten Extruder ist und die Druckgeschwindigkeit auf 300 mm/s erhöht. Um Verformungsprobleme zu vermeiden, verfügt die Duplicator S5 außerdem über einen eingebauten Kühllüfter. Vollständig zusammengebaut und druckbereit, kann der 3D-Drucker PLA, Nylon 645, PVA und ABS verarbeiten. In Bezug auf die Software, die zum Drucken benötigt wird, erklärt der Hersteller, dass er sein Programm Wanhao Maker aktualisiert hat und dass es nun für alle zugänglich ist. Für diejenigen, die den 3D-Drucker kaufen möchten, ist der Duplicator S5 auf der Website von Wanhao ab 1.210 € erhältlich.

Top 2 – Sigma D25 von BCN3D

Der spanische Hersteller BCN3D bietet eine breite Palette von Desktop-FDM-3D-Druckern an. Unter ihnen finden wir die Sigma-Linie und in diesem speziellen Fall sprechen wir über die Sigma D25. Diese Maschine hat ein 3D-Druckvolumen von 420 x 300 x 200 mm, was einem Gesamtvolumen von 25,2 Litern entspricht, daher der Name. Mit dieser großzügigen Produktionskapazität integriert die Sigma D25 die IDEX-Technologie des in Barcelona ansässigen Unternehmens, die aus einer doppelten Materialextrusion je nach Druckmodus besteht: Duplikation, Spiegelung, lösliche Träger und Multimaterial. Diese XXL-Maschine verfügt unter anderem über eine automatische Kalibrierung, einen Aluminiumrahmen, einen Kontrollbildschirm, einen End-of-Filament-Detektor und ist mit dem BCN3D Stratos Laminator ausgestattet. Das Sigma D25 ist zu einem Startpreis von 3495€ erhältlich.

TOP 3 – Der Zortrax M300 Plus

Die Zortrax M300 Plus ist eine Hochleistungsmaschine mit einem großen Bauvolumen (300 x 300 x 300 mm), ideal für den Druck großer Teile in einem Arbeitsgang. Es ist bis auf 90 Mikrometer genau und sehr einfach zu bedienen. Darüber hinaus ist er mit einem Touchscreen, einer Kontrollkamera, einem Materialend-Detektor und einer WiFi-Verbindung ausgestattet – alles neue Funktionen, die zusammen mit der Z-Suite-Software eine Fernverwaltung ermöglichen. Mit dieser Fernsteuerung können Sie Ihre 3D-Drucke von Ihrem Computer aus verwalten, starten und überwachen. Wenn Sie sich für diesen XXL 3D-Drucker interessieren, sollten Sie wissen, dass sein Preis bei rund 3.300 Euro liegt.

TOP 4 – Pro2 3D-Drucker von Raise3D

Der Pro2 ist das Basismodell der preisgekrönten Pro2-Serie von Raise3D. Dieser 3D-Drucker mit zwei Extrudern hat ein großes Bauvolumen von 12×12×11,8 Zoll / 305×305×300 mm oder 27,9 l und wurde für professionelle 3D-Druckanwendungen, einschließlich Fertigung und Rapid-Prototyping, entwickelt. Daher verfügt er über eine Reihe interessanter Merkmale, darunter eine Metall-Bauplatte für eine gleichmäßige Wärmeverteilung, einen 7-Zoll-Touchscreen für eine effiziente Überwachung und einen HEPA-Luftfilter für sicheres Drucken. Außerdem ist er sowohl nach ISO 9001 als auch nach ISO 14001 zertifiziert und kann Filamente mit einer Temperatur von bis zu 300 °C drucken, darunter unter anderem PLA, ABS, HIPS, PC, TPU, TPE, PETG, Nylon und PP. Der Pro2 ist ab einem Grundpreis von $3.999,00 (€3.499,00) erhältlich, der auch eine einjährige beschränkte Garantie beinhaltet.

TOP 5 – Colido X3045 – mittelgroße Drucker für industriellen Einsatz

Der CoLiDo X3045 Duo übertrifft die Stabilität und Zuverlässigkeit des Originals und verwendet einen Druckkopf mit doppelter Zuführung, um große 3D-Drucke mit mehreren Farben und Materialien zu erstellen, was zahlreiche Möglichkeiten für Ihren Druck bietet und den 3D-Druck mit diesem Drucker grenzenlos macht. Sein unglaubliches Bauvolumen von 300 x 300 x 450 mm ermöglicht es Ihnen, industrielle Drucke herzustellen. Sie können den unglaublichen Colido-Drucker für etwa 2300 Euro erwerben.

Top 6 – Fusion3 F410

Ein weiterer XXL 3D-Drucker kommt vom amerikanischen Hersteller Fusion3 und hat mehrere FDM-3D-Drucker in seinem Sortiment; darunter befindet sich auch der F410, ein Gerät mit einem Druckvolumen von 36,9 Litern. Er bietet eine Druckgeschwindigkeit von 250 mm/s, eine Heizplatte mit 140 °C und ein geschlossenes Gehäuse, das bis zu 45 °C heiß werden kann. Er ist außerdem mit einer breiten Palette von Thermoplasten kompatibel, von PLA über ABS und PETG bis hin zu flexibleren Materialien. Es werden drei verschiedene Druckköpfe angeboten, um den Anforderungen und Bedürfnissen der Nutzer gerecht zu werden. Die Maschine ist ab 4.999 US-Dollar erhältlich, was sie zur teuersten Lösung in unserer Auswahl macht.

Top 7 – Der XXL 3D-Drucker Z3 von Zaxe

Mit dem erst im letzten Jahr eingeführten professionellen FDM-Drucker Z3 hat das türkische Unternehmen Zaxe nach dem großen Erfolg in seinem Heimatland den Schritt auf die internationale Bühne vollzogen. Der Z3 hat ein Bauvolumen von 400x300x350 mm bzw. 42 l und ist der größte Drucker, den Zaxe derzeit anbietet. Da es sich um einen professionellen FDM-Drucker handelt, verfügt er über eine Reihe nützlicher Funktionen, wie z. B. die vollautomatische Druckkalibrierung, eine flexiblere Druckoberfläche und einen HEPA-Filter. Er ist mit allen gängigen 3D-Druckfilamenten kompatibel und hat eine maximale Druckgeschwindigkeit von 300 mm/Sek. Der Z3 ist ab einem Startpreis von € erhältlich.

Top 8 – Der Original Prusa XL

Der Original Prusa XL wurde von Prusa Research, einem in der Tschechischen Republik ansässigen Hersteller von 3D-Druckern, entwickelt und hat ein Druckvolumen von 360 x 360 x 360 mm. Das Gerät, das 2021 auf den Markt gekommen ist, basiert auf einem Extrusionsverfahren und kann sowohl Standard-Thermoplaste als auch technische Kunststoffe verarbeiten. Die Original Prusa XL ist mit einer CoreXY-Struktur ausgestattet, um Vibrationen und andere Belastungen zu vermeiden, und verfügt über einen Nextruder der nächsten Generation. Außerdem ist die Maschine mit einem optionalen Werkzeugwechsler mit fünf unabhängigen Köpfen und einer automatischen Kalibrierung der ersten Schicht ausgestattet. Auf der Website des Herstellers wird der 3D-Drucker zu einem Preis von 2.099 € angeboten.

TOP 9 – Der Big-60 V3 von Modix

Wenn wir über XXL-3D-Drucker sprechen, dann darf natürlich auch nicht der Big-60 V3 von Modix auf unserer Liste fehlen! Der im Jahr 2017 eingeführte 3D-Drucker liegt bereits in seiner dritten Version vor und bietet eine optimale wettbewerbsfähige Mischung zwischen großen Bauvolumen, hochwertigen Komponenten und einem erschwinglichen Preis. Im Gegensatz zu seinen vorhergehenden Versionen, weist der Big-60 V3 3D-Drucker etliche Verbesserungen und Spezifikationen auf: der zur Selbstmontage gelieferte Bausatz hat bei einer Maschinengröße von 906 x 1060 x 1.356 mm ein Druckvolumen von 600 x 600 x 600 mm. Neben einer 12-monatigen Garantie und einem lebenslangen Support profitieren Sie durch die Nutzung des Big-60 V3 von Modix außerdem von der geschlossenen Kammer, die die Wärme um das 3D-gedruckte Teil herum hält und die Steifigkeit verbessert. Auch die Druckausfälle werden bei dieser Version reduziert.

Vergleichen Sie Ihre Lieblinge in unserem Vergleichsportal!

Welcher XXL 3D-Drucker ist Ihr Favorite? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und hinterlassen Sie uns ein Kommentar unten oder auf FacebookTwitter oder Google+. Und denken Sie daran sich für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos anzumelden, um keine Neuigkeiten im 3D-Druck mehr zu verpassen!

Ein Kommentar

Nehmen Sie an der Diskussion teil und schreiben Sie uns Ihre Meinung.

  1. […] des Motorrads wurden mit Hilfe eines 3D-Druckers der Marke Taz3D von Lulzbot hergestellt, einem FDM-Drucker mit großem Bauvolumen. „Es hat eine völlig neue Dimension der Fertigung geöffnet“, sagt Håkansson. „Man kann […]

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks