menu

Younext: 3D-Technologien im Einsatz für den Sport

Auf 12. Juli 2018 von Kathrin J. veröffentlicht
Younext

Younext ist ein spanisches Unternehmen, das sich auf die Entwicklung maßgeschneiderter Produkte zum Schutz von Sportlern spezialisiert hat und allgemein die Lebensqualität von Menschen mit Hilfe neuer Technologien erhöht. Das in Huesca ansässige Unternehmen ist vor allem für seine Anwendungen von 3D-Druck im Fußball bekannt. Diese reichen von 3D-gedruckten Masken die schon Fußballer wie Sergio Rames nach eines Nasenbruchs zum Schutz getragen hatten, über Schienbeinschützern und sogar bis hin zu speziellen Schuhen, der 3D-Druck wird immer bedeutender zum Einsatz im Sport.

Um mehr über die Arbeit und die Entwicklungen von Younext zu erfahren, haben wir diese Woche mit Miguel Subirá, dem CEO des Unternehmens, gesprochen, der jede der Entwicklungen des Startups und deren Vorteile, die der Einsatz von 3D-Technologien mitbringt, im Detail für uns erklärt:

Younext

3DN: Können Sie uns erzählen, wie die Idee von Younext entstanden ist?

Younext ist eine Tochtergesellschaft von Podoactiva, einem auf Podologie und Biomechanik spezialisierten Unternehmen, das mehr als 100 Kliniken in Spanien unterhält und jetzt seine Internationalisierung beginnt. Die Hälfte der Podoactiva-Mitarbeiter sind Podologen (etwa 120), aber fast die andere Hälfte machen Ingenieure, Physiker und Techniker aus, die sich mehr auf Technologie, das Design und die Herstellung personalisierter Behandlungen konzentrieren. Podoactiva arbeitet seit 10 Jahren mit Technologien wie 3D-Scanning und der Herstellung von kundenspezifischen Vorlagen auf roboterartige Weise.

Die Idee von Younext beruht auf der Anwendung derselben Philosophie und findet Anwendung für verschiedene Bereiche des Körpers, wobei die Erfahrung und das Wissen von Podoactiva bereits in mehr als 250.000 Behandlungen zum Einsatz kommen.

3DN: Welche Dienstleistungen bieten Sie derzeit an und für wen sind sie bestimmt?

Younext bietet verschiedene personalisierte Produkte, die sich auf den Schutz im Sport und die Verbesserung der Lebensqualität von Menschen konzentrieren. Alle Behandlungen beginnen mit einem 3D-Scan vom jeweiligen Bereich des Körpers.

Zurzeit bieten wir unter anderem folgende Produkte an:

  • 3D-gedruckte Handschienen, die mit nach einem 3D-Scan der Hand gefertigt werden können. Der 3D-Scan wird direkt vom iPhone oder vom Tablet des Facharztes/ Spezialisten mit einem Tiefensensor erstellt. Younext war das erste Unternehmen in Spanien, das die 3D-Technologie so anwendet, um nun seit mehr als zweieinhalb Jahren 3D-gedruckte Schienen bei Patienten herzustellen.
  • Körperteilreplikate zur chirurgischen Planung , wobei die 3D-Modelle ebenfalls mit Hilfe des 3D-Scanners erstellt werden.
  • 3D-Bewegungsanalyse-Lösungen ohne Marker
  • benutzerdefinierte Schienbeinschoner für den Fußball, wir haben dafür einen Online-Shop und ein System für künstliche Intelligenz, mit dem der Schienbeinschutz optimal an die Beingeometrie des Sportlers anpassgepasst werden kann.
  • Gesichtsmasken zum Schutz nach Verletzungen, so dass der Athlet nach einer Verletzung so schnell wie möglich wieder Sport ausüben kann ohne den Heilungsprozess zu gefährden. Sie sind vollständig an den Spieler angepasst, was abhängig von vielen Faktoren ist, wie u.a. der Form seines Gesichts, der erlittenen Verletzung.

Younext

 3DN: Welche Art von 3D-Technologien verwenden Sie?

Wir verwenden verschiedene Arten von 3D-Scannern, je nachdem, welchen Bereich des Körpers man scannen möchte, eine 3D-Design-Software (ein wichtiger Teil dieser Software ist selbst entwickelt) und verschiedene Arten von 3D-Druckern. Insbesondere haben wir vier Zortrax M200 Drucker für die Realisierung von Prototypen in ABS und HIPS.

Ein weiteres Druckermodell, welches wir nutzen, ist der BCN3D Sigma mit der Technologie der Doppelextrusion und Unterstützung von löslichem Material. Um größere Formate herzustellen, haben wir den Drucker Créality CR-10 mit 500 mm Höhe, den größten seiner Art. Ebenso haben wir für Teile mit einem hohen Detaillierungsgrad vor kurzem einen Harzdrucker von Formlabs in unser Fertigungslabor mit aufgenommen und schließlich haben wir den Markforged Mark Two Drucker für die Herstellung von Produkten aus Kohlefaser und Nylon. Darüber hinaus verfügen wir über andere Technologien, die die Anpassung von Behandlungen wie doppelseitige Präzisionsbearbeitung und Thermoanpassung ermöglichen.

Younext

3DN: Welchen Stellenwert sehen Sie derzeit zwischen 3D-Technologien und Sport? Wird es eine Weiterentwicklung geben?

Wir sind sicher, dass im Bereich Sport ein steigender Trend die Personalisierung sein wird und in diesem Bereich 3D-Technologien eine Schlüsselrolle spielen und zu einem entscheidenden Werkzeug werden.

3DN: Welche zukünftigen Projekte hat Younext?

Unsere Zukunft liegt darin, weiterhin neue personalisierte Produkte zu entwickeln, die dazu beitragen, die Lebensqualität unserer Patienten zu verbessern. Jeder Mensch ist anders und wir glauben, dass es noch einen langen Weg in Bezug auf die Personalisierung von Behandlungen gibt.

Younext

3DN: Haben Sie noch irgendwelche letzten Worte für unsere Leser?

Wir sind davon überzeugt, dass Technologie- und Wissensmanagement durch künstliche Intelligenz möglicherweise zwei der Bereiche sind, die den Gesundheitsbereich am stärksten beeinflussen werden, insbesondere die Verbesserung der Personalisierung von Behandlungen und die Lebensqualität der Menschen.

Was denken Sie über die entwickelten Lösungen und Produkte von Younext? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you