menu

Die strategischen Allianzen von XYZPrinting

Am 28. November 2017 von Moritz M. veröffentlicht
XYZPrinting

Vor ein paar Tagen hat das chinesische Unternehmen XYZPrinting im Rahmen der FormNext 2017 fünf neue 3D-Drucker präsentiert und offiziell seine neue Da Vinci Color vorgestellt. Neben den neuen Produkten möchte das Unternehmen durch Allianzen mit Unternehmen wie etwa Sicnova 3D, DWS und Nexa3D sein Geschäft voranbringen.

Der erste Vertrag wurde mit dem spanischen Unternehmen Sicnova 3D unterzeichnet, einem der ersten Hersteller für 3D-Lösungen im Bereich der Industrie. Derzeit arbeiten die Spanier an den Modellen JCR 1000 und JCR 600 für, die Mitte 2018 für XYZprinting auf den Markt kommen sollen. Diese 3D-Drucker haben ein Volumen von 1000 x 600 x 600 mm bzw. 580 x 400 x 500 mm, können mit einem breiten Spektrum an technischen Materialien arbeiten und besitzen austauschbare Düsen, sodass beide Maschinen für professionelles 3D-Drucken mit FDM-Technologie verwendet werden können.

XYZPrinting

Der professionelle 3D-Drucker JCR600 des spanischen Unternehmens Sicnova 3D

Zusätzlich zu dieser Vereinbarung schloss Sicnova 3D eine weitere Vereinbarung mit Techniplast, um zusammen mit Sharebot und DWS (ebenfalls in Kooperation mit XYZprinting) dem Open-Innovation-Programm des US-Unternehmens beizutreten. Avi Reichental, Vice President von Techniplast, kommentierte wie folgt: „Mit den 3D-Druckern von Sicnova in unserem neuen Additive Manufacturing Innovation Center können wir unsere digitalen Fertigungskapazitäten deutlich erhöhen, indem wir einige der derzeit auf dem Markt erhältlichen großformatigen Kunststoffdrucker nutzen.“

XYZPrinting weitet Geschäftstätigkeit aus

Darüber hinaus unterzeichnete XYZPrinting auch Vereinbarungen mit Nexa 3D und BEGO, um den ersten eigenen Dentaldrucker dauf den Markt zu bringen. Dieser wird die vom Unternehmen entwickelte Technologie Lubricant Sublayer Photo-curing (LSPc) verwenden, wobei Geschwindigkeiten von bis zu 1 cm pro Minute erreicht werden können.

XYZPrinting

Unterzeichnung der Vereinbarung zwischen Nexa 3D und XYZprinting

„Diese dreiteilige Allianz soll den Zugang zum Dentalmarkt für den industriellen 3D-Druck beschleunigen“, sagte Simon Shen, CEO von XYZPrinting. Dank der Erfahrung von BEGO in der Entwicklung von Materialien für die Dentalbranche soll der 3D-Druck in diesem Bereich preiswerter werden.

Die letzte Vereinbarung, die das chinesische XYZprinting vor wenigen Tagen in Frankfurt verkündete, geschah mit der italienischen Firma Digital Wax Systems (DWS), einem Hersteller von Druckern mit SLA- und DLP-Technologie. Die Vereinbarung mit diesem Unternehmen zielt darauf ab, neue Maschinen zu entwickeln, die unter dem Markennamen des chinesischen Unternehmens verkauft werden, wobei dessen globale Reichweite und dessen Fertigungskapazitäten genutzt werden sollen.

XYZPrinting

3D-Drucker des italienischen Unternehmens DWS

Die Ankündigung von XYZprinting im Rahmen der Formnext unterstreichen die Bemühungen von XYZPrinting die besten Akteure der Branche zusammenzubringen um so als Katalysator für das Wachstum der 3D-Drucktechnologien zu agieren.

Was halten Sie persönlich von den Plänen von XYZPrinting?

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks