menu

XYZprinting: Vom 3D-Desktop-Druck zur professionellen additiven Fertigung

Auf 16. November 2018 von Jacqueline O. veröffentlicht
professionelle additive Fertigung

Der taiwanische Hersteller XYZprinting ist in den globalen 3D-Druckmarkt eingestiegen, und das mit einfach zu bedienenden FDM-Desktop-3D-Druckern, die für alle Profile geeignet sind. Das Sortiment von Da Vinci ist bekannt für seine guten Preis-Leistungs-Verhältnisse und den Wunsch, die Technologie besser zugänglich zu machen. Seitdem hat die Marke rund zwanzig 3D-Drucker auf den Markt gebracht, aber auch 3D-Scanner und 3D-Stifte entwickelt: Somit erfüllen sie eine breite Spannweite an Bedürfnissen, ob für Kinder, Profis oder die Industrie. Auf der Formnext 2018 präsentierte das Unternehmen auch seinen neuen Farbdrucker, den Da Vinci Color AiO, eine 3-in-1-Lösung. Wie hat sich XYZprinting vom traditionellen 3D-Desktop-Druck zu professionellen Anwendungen für die additive Fertigung entwickelt? Wir trafen Fernando Hernández, Geschäftsführer für Europa, um mehr über die Strategie und Marktvision des Herstellers zu erfahren.

professionelle additive Fertigung

Fernando Hernández – Geschäftsführer in Europa

3DN: Könnten Sie sich kurz vorstellen und uns von Ihrer Beziehung zu den 3D-Drucktechnologien erzählen?

Ich habe Informatik studiert, weil ich eine große Leidenschaft für IT-Technologie habe. Ich erinnere mich an meine Tage als Kind, die ich mit meinem 8-Bit-Mikrocomputer (einem alten Amstrad) spielte und gerade meine eigenen Programme und Spiele programmierte, als ich gerade zehn Jahre alt war. Das war der Beginn der Computer-Ära und die meisten Kinder, die mit diesen Computern spielten, schufen und prägten die Welt von heute.

Das erste Mal habe ich das Thema 3D-Drucken kennengelernt, als ich 2013 von dem Technologieriesen New Kinpo angesprochen wurde. Im Nachhinein betrachtet denke ich, dass das ein sehr gutes Timing war. Ich war bereit für neue Herausforderungen, da ich bis dahin mehr als zehn Jahre in der Computerzubehörindustrie gearbeitet hatte. Als mir die Möglichkeit, eine so innovative Technologie wie den 3D-Druck näher an die Verbraucher heranzuführen über den Weg kam, war ich begeistert. New Kinpo hatte einen großen Ehrgeiz und ich nahm die Herausforderung an, weil ich von Anfang an dabei sein wollte. Ich weiß, dass es eine seltene Gelegenheit ist, von Anfang an in eine neue, innovative Technologie eingebunden zu sein. Ich glaube, dass die Einführung von Desktop-3D-Druckern zu Hause das Gleiche sein könnte wie der Erfolg der ersten Heimcomputer.

3DN: Wie ist XYZprinting entstanden und was waren die ersten Ziele?

Als XYZprinting 2013 gegründet wurde, wurde der 3D-Druck als Technologie hauptsächlich in den Bereichen der Industrie und Maschinenbau, sowie bei 3D-Druckliebhabern angewendet. Die auf dem Markt verfügbaren Drucker waren teuer und recht komplex in der Anwendung.

XYZprinting widmete sich der Entwicklung von Plug-and-Play-3D-Druckern, die umfassend, benutzerfreundlich und für den Verbraucher erschwinglich sind. Der Da Vinci 1.0, unser allererster 3D-Drucker, hatte mit einer Markeinführung von 599 Euro weltweit Aufmerksamkeit erregt. Er ward er günstigste 3D-Drucker auf dem Markt und konnte 2014 in mehr als 500 Geschäften in ganz Europa gekauft werden. Die Einführung weiterer Modelle der Da Vinci-Druckserie folgte bald darauf und beeinflusst die Branche seitdem. Wir haben unseren ersten Fußabdruck gemacht und die Weichen für den 3D-Druck gestellt. Jetzt setzten Fachleute, KMU und Einzelhändler Anreize für die Einführung von 3D-Druckern im Unternehmen und erleichtern dessen Einsatz in Klassenzimmer als Lehrmittel für die nächste Generation.

professionelle additive Fertigung

3DN: Wie ist es XYZprinting gelungen, verschiedene additive Fertigungstechnologien zu entwickeln?

User Erfolg im Consumer-Markt hat uns zu der führenden Position geführt, die wir derzeit als marke einnehmen. Es hat uns viele Möglichkeiten und Partnerschaften eröffnet. Wir haben ein weltweites Netzwerk mit den Eliten des 3D-Druck aufgebaut. Neben dem Desktop-3D-Druck ist das Additive Manufacturing eine weitere Branche, die wir bereichern und stärken wollen. Ich glaube, dass XYZprinting und New Kinpo über die Ressourcen und Erfahrungen verfügen, um dies zu tun. Von der Forschung und Entwicklung über die Fabrik bis hin zur gesamten Lieferkette gilt es, eine starke Strategie und eine langfristige Vision zu entwickeln. Schon bald nach der Einführung der erfolgreichen Serie der Da Vinci-Drucker erfanden wir die nächste Generation von 3D-Druckern. Im vergangenen Jahr haben wir den weltweit ersten vollfarbigen 3D-Drucker auf den Markt gebracht. In diesem Jahr, auf der Formnext 2018, werden wir mehr 3D-Drucktechnologien vorstellen und in weitere Märkte und Branchen expandieren.

3DN: Was sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren Ihrer Marke?

Wir haben das geliefert, was der Markt brauchte – eine einzigartige Lösung, die gleichzeitig bezahlbar, zuverlässig, effizient und versandfertig war. Dieser letzte Punkt ist besonders wichtig, da der Markt immer voller unvollendeter Projekte war, welche die Öffentlichkeit selten sah. Stattdessen haben wir die Geräte wenige Wochen nach unserer weltweiten Ankündigung mit großem Erfolg auf den Markt gebracht.

professionelle additive Fertigung

3DN: Was macht Ihr Unternehmen in einer so wettbewerbsintensiven Branche wie heute einzigartig?

Ich glaube, dass unser Erfolg auf einer perfekten Balance von wenigen Kernpunkten beruht: Wir entwickeln ständig neue Technologien und Lösungen. Wir geben das Tempo der Branche vor, sodass der Wettbewerb immer hinterherhinkt und wir liefern nicht nur Hardware, sondern eine komplette 3D-Drucklösung. Wir schaffen ein Ökosystem rund um das Gerät mit Software, Tutorials und einer Bibliothek von Designs.

3DN: Worin bestehen die Hauptunterschiede zwischen Ihren verschiedenen Märkten, bezogen auf Länder und Kunden?

Europa ist ein sehr komplizierter Markt. Er besteht aus einer komplexen Matrix von Kulturen, lokalen Vorschriften, Sprachen, Demografie und Wirtschaft. Zum Beispiel haben wir festgestellt, dass der britische Markt mehr 3D-Drucker im Bildungsdrucker einsetzt. Aus diesem Grund hat XYZprinting eine komplexe Umgebung um den 3D-Drucker herum aufgebaut, indem es ein STEAM-Curriculum entwickelt hat.

Frankreich ist ein gutes Beispiel für den Einzelhandel und die große Reichweite der 3D-Drucktechnologie. Unsere Produkte wurden von unseren französischen Kunden gut angenommen. Sie haben eine große Anzahl von 3D-Druckern gekauft und verkaufen diese hauptsächlich an Verbraucher.

professionelle additive Fertigung

Deutschland hat eine spezifischere Zielgruppe – wir nennen sie Pro-Kunden (Ingenieure, Designer, Maker usw.) und sie haben in der Regel ein besseres Wissen über den 3D-Druck. Unsere deutschen Kunden konzentrieren sich mehr auf die Sicherheits- und Gestaltungsmöglichkeiten ihrer Produkte. Sie neigen dazu, zu erforschen, was sie drucken können und wie sie verschiedene Materialien verwenden können. Wir verkaufen mehr semi-professionelle 3D-Drucker als die Einsteigermodelle auf dem deutschen Markt.

3DN: Was sind Ihre Pläne für die Zukunft? Wo sehen Sie XYZprinting in zehn Jahren?

Wir werden weiterhin auf unser Ziel hinarbeiten, den 3D-Druck populärer und beliebter zu machen. Wir engagieren uns nach wie vor für die Demokratisierung des 3D-Drucks – es ist eine Technologie, die zu Hause, in der Schule und in Unternehmen eingesetzt werden kann. Wie Computer und Papierdrucker sind auch 3D-Drucer Geräte, die uns in unserem täglichen Leben unterstützen können.
Wenn wir zehn Jahre in die Zukunft blicken wird der vollfarbige 3D-Druck viel häufiger eingesetzt werden, da wir diesen Weg bereits eingeschlagen haben. 3D-Drucker werden kompakter, schneller, leiser, zuverlässiger und benutzerfreundlicher sein als heute. Neben der verbesserten Benutzerfreundlichkeit wird XYZprinting weiterhin professionellere und leistungsfähigere Geräte entwickeln, die präzisere, genauere, zuverlässigere und erschwinglichere Lösungen mit Tools und Dienstleistungen bieten, die vom Markt gefordert werden.

professionelle additive Fertigung

3DN: Haben Sie noch ein paar abschließende Worte an unsere Leser?

Wir haben den 3D-Druck in den letzten fünf Jahren, seit unserem ersten Markteintritt erheblich verändert und verbessert. Die Zukunft ist vielversprechend und wir werden uns weiter anpassen und verbessern. Und für uns alle, die wir auch als Verbraucher in der 3D-Druckindustrie tätig sind, sollten wir stolz und erfreut sein, Teil einer neuen Technologie zu sein, welche die Menschheit auf die nächste Stufe verhelfen wird.

Eine Technologie, die die Zukunft ist, nicht nur, weil sie unser tägliches Leben einfacher, reicher, personalisierter und einzigartiger macht, sondern auch, weil sie die Messlatte für den Menschen exponentiell höher legt. Wenn die Generation, die mit diesen archaischen Mikrocomputern zu spielen begann, dazu beigetragen hat, die Welt von heute zu entwickeln, stellen Sie sich vor, was die Generation der Kinder, die heute in Schulen 3D-Modellierung und 3D-Druck lernen, uns in Zukunft bringen wird.

Weitere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website von XYZprinting.

professionelle additive Fertigung

Der 3D-Scanner von XYZprinting

Was halten Sie von der Entwicklung von XYZprinting? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und hinterlassen Sie uns ein Kommentar unten oder auf Facebook, Twitter oder Google+. Und denken Sie daran sich für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos anzumelden, um keine Neuigkeiten im 3D-Druck mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden