menu

Xometry vereint sieben 3D-Drucktechnologien auf einer Plattform

Auf 13. Oktober 2021 von Regina P. veröffentlicht

Medizin, Industrie- und Konsumgüter: Wir finden den 3D-Druck in immer mehr innovativen Bereichen und auch die Anforderungen der Unternehmen und Privatpersonen sind so hoch wie nie zuvor. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, bietet Xometry, ein Online-3D-Druckservice mit einem umfangreichen Angebot an 3D-Druckverfahren. Den Anwendern stehen sieben additive Fertigungsverfahren zur Auswahl: Fused Deposition Molding (FDM), HP Multi Jet Fusion (MJF), Selektives Lasersintern (SLS), Stereolithographie (SLA), Selektives Laserschmelzen (DMLS), Carbon DSL und Polyjet. Außerdem finden sich auf der Plattform mehr als 35 Druckmaterialien, Metalle und Kunststoffe sowie eine breite Auswahl an Veredelungsmöglichkeiten.

Neben diesem umfangreichen Angebot bietet Xometry auch eine Fülle von Online-Ressourcen und bietet technische Unterstützung bei der Wahl der Materialien, damit Fehler bei der Erstellung eines 3D-Designs vermieden und die Druckkosten gesenkt werden können. Die Experten von Xometry unterstützen Kunden bei komplexeren Projekten auch während des gesamten Herstellungsprozesses.

Xometry bietet eine komplette Fertigungslösung (Bild: Xometry)

Mit Xometry haben Nutzer Zugang zur größten Produktionskapazität in Europa. Erwähnenswert ist das ausgedehnte Netzwerk von Xometry mit mehr als 2.000 Partnern in Europa. Vom Prototyping über den Werkzeugbau bis hin zur Klein- und Mittelserienproduktion ist Xometry in der Lage, Projekte von unterschiedlicher Komplexität zu bearbeiten. Die Plattform bietet zudem subtraktive Fertigungslösungen für die CNC-Bearbeitung und die Blechfertigung. Darüber hinaus umfasst es ein System zur sofortigen Angebotserstellung, was den Entscheidungs- und Produktionsprozess erleichtert und bis zu 60 % der Zeit für das Projektmanagement einspart.

Auch Nyckle Sijtsma, Gründer der Agentur New Things Labs, hat den Service von Xometry bereits in Anspruch genommen. Ihm gelang es mit Hilfe des 3D-Druckservice ein Fahrradzubehör zur Aufbewahrung des AirTag zu verwirklichen. 

Xometry treibt innovative Projekte voran

Nyckle Sijtsma ist begeisterter Radfahrer und ein wahrer Enthusiast, wenn es um neue Technologien geht. Als er vom AirTag, einem Gadget von Apple, hörte, hielt er dieses für eine innovative Idee. Es gab jedoch einen Haken: der AirTag konnte nicht wirklich für Fahrräder genutzt werden, weil dafür eine spezielle Halterung notwendig war. Für Nyckle war klar, dass er eine solche Halterung entwerfen würde, damit der AirTag zukünftig auch für Fahrräder genutzt werden kann. Damit der AirTag also am Fahrrad fixiert werden kann, musste eine unauffällige und flexible Halterung her, welche vom Käufer einfach montiert und demontiert werden kann. Nachdem Sijtsma zu Hause mehrere Tests mit einem FDM-3D-Drucker und PETG durchgeführt hat, wandte er sich schließlich an Xometry, um das endgültige Produkt gemeinsam herzustellen. 

Die Halterung wurde mit der Multi Jet Fusion-Technologie hergestellt, weil das Verfahren in der Lage ist größere Chargen mit hervorragender Oberflächengüte schnell zu produzieren. Das Zubehör wurde mit PA12 gedruckt; Denn Nylon ist vor allem für seine hohe Festigkeit und Steifigkeit bekannt. Xometry ist es mit dieser Wahl gelungen, dem Pre-Launch des Zubehörs zum Erfolg zu verhelfen.

Die Airtag Halterung (Bild: New Things Labs)

Nyckle fasst zusammen: „Xometry hat sich als der ideale Partner erwiesen, weil der On-Demand-Service es uns ermöglicht hat, das Produkt schnell auf den Markt zu bringen. Wir konnten die Teile recht schnell und wirtschaftlich produzieren. Das war essentiell für die Umsetzung meines Vorhabens. Wenn ich mich richtig erinnere, habe ich die Teile in rund einer Woche erhalten und in der Zwischenzeit alles andere vorbereitet (Werbematerial, Präsentationen usw.).” Heute ist das 3D-gedruckte Zubehör ab 20 Euro für Sattelstützen von 25 bis 32 mm erhältlich.

Entdecken Sie das vollständige Spektrum des On-Demand 3D-Druck-Service auf der Xometry-Webseite.

Kannten Sie Xometry bereits? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you