menu

Webinar: Ökologisch ausgerichtete Materialien basierend auf dem Produktlebenszyklus

Am 22. Juni 2022 von Bianca Z. veröffentlicht

Die additive Fertigung zeichnet sich nicht nur auf Grund ihres Innovationsgeists und ihrer Vielzahl an unterschiedlichen Anwendungsbereichen aus, sondern auch der Aspekt der Nachhaltigkeit spielt eine große Rolle hierbei. Ein ganz besonderer Faktor hierbei gilt der Tatsache, dass beim 3D-Druck lediglich nur das Material genutzt wird, welches auch tatsächlich benötigt wird. Das bedeutet, dass es keine Materialverschwendung gibt. Einige Marktteilnehmer gehen sogar so weit, dass sie den Unmengen an Plastikabfällen ein zweites Leben schenken, indem sie diese zu 3D-Druckfilamenten recyceln. Eine Vorreiterrolle hierbei nimmt das 3D-Druckunternehmen KIMYA dabei ein, die sich mit ihrer Arbeit der Aufwertung von Alltagsabfällen und der damit verbundenen Kreislaufwirtschaft widmen.

Im Webinar Ökologisch ausgerichtete Materialien basierend auf dem Produktlebenszyklus”, welches am 7. Juli von 14:00 bis 15:00 Uhr gemeinsam mit KIMYA stattfinden wird, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie genau der Nachhaltigkeitsaspekt anhand von spannenden Anwendungsbeispielen optimal integriert werden kann und welche Möglichkeiten sich dadurch ergeben. Erfahren Sie durch unsere Experten, welchen Mehrwert ein recyceltes Filament beim Herstellungsprozess von Teilen gibt und welche Anwendungen heute damit kompatibel sind. Außerdem wird der deutsche Vertriebspartner IGO3D gezielt auf konkrete Beispiele wie auch das gesamte Potenzial dieser nachhaltigen Materialien eingehen.

Die Produkte von KIMYA bestehen aus bis zu 95 % aus recycelten Materialien (Bild: KIMYA)

KIMYA hat sich mit seiner Arbeit auf die Bereitstellung von umfassenden Lösungen für Industrieunternehmen spezialisiert, die die additive Fertigung über Funktionsteile, Werkzeuge oder Kleinserien in ihren Produktionsprozess integrieren möchte. Mit dem richtigen Fachwissen über Polymere als Ausgangspunkt engagiert sich KIMYA für Industrieunternehmen und Herstellern von 3D-Druckern, indem sie ihnen 3 Produkt- und Dienstleistungsangebote zur Verfügung stellen. Außerdem legt das in Frankreich ansässige Unternehmen großen Wert auf den Nachhaltigkeitsaspekt.

Bild: KIMYA

Anschließend werden im Zuge des Webinars gemeinsam mit unseren Teilnehmer:Innen und Experten von KIMYA und IGO3D über die Einsatzbereiche und Vorteile der nachhaltigen Materialien erläutert wie auch offene Fragen des Publikums diskutiert.

HIER geht es zur kostenlosen Registrierung für das Webinar.

Werden Sie am Webinar mit KIMYA teilnehmen? Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks