menu

Webinar: Wie bieten PBF-Materialien eine höhere Effizienz für Unternehmen?

Am 4. Oktober 2022 von Bianca Z. veröffentlicht
Die Technologien des Pulverbettschmelzens bieten den Unternehmen eine Reihe von Vorteilen. Experten zufolge ermöglicht sie aus technischer Sicht eine größere Gestaltungsfreiheit als andere Technologien, was in der Folge zu einer kostengünstigeren und effizienteren Produktion von additiven Teilen führt. Die enorme Flexibilität, die erhöhte Komplexität der Teile oder auch die Optimierung der Topologie sind nur einige der Möglichkeiten, die für Unternehmen, die PBF einsetzen, von großer Bedeutung sein können. Es ist jedoch nicht nur die Technologie selbst, sondern auch die verwendeten Materialien, die einen echten Mehrwert für diese Teile darstellen. Erfahren Sie mehr über die Geschäftsmöglichkeiten, die sich aus der Verwendung optimaler PBF-Materialien ergeben können, da sie die Effizienz bei der Herstellung von Teilen erhöhen und zu mehr Nachhaltigkeit beitragen.

Im Webinar Wie bieten PBF-Materialien eine höhere Effizienz für Unternehmen?, welches am 6. Oktober von 10:00 – 11:00 Uhr mit AM Polymers stattfinden wird, erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie ihnen die Nutzung von Materialien der PBF-Technologien in Kombination mit DfAM zu einer wirtschaftlichen höheren Effizienz verhelfen kann und welche Faktoren sie damit besonders steigern können. Außerdem wird während des Webinars der damit gedruckte Motorradsitz eines weltweit bekannten OEMs gezeigt sowie auf alle Einzelheiten und Details darüber eingegangen. 

Bild: AM Polymers

Anhand von praktischen Beispielen werden AM Polymers gemeinsam mit rpm rapid product manufacturing gezielt auf die Kosteneffizienz, innovative Produkte wie auch Nachhaltigkeit der Materialien eingehen. Es werden Erfahrungen und Spezialisierung durch DfAM realisierte Latticestrutkturen für funktionale Serienteile dargestellt wie auch spezifisch auf die Serieneignung von bewährten Spritzgusspolymer Kunststoffpulvern, die so nicht mit Standard PA 12 möglich wären.

AM Polymers ist Material-Hersteller von Polymeren und deren Pulver für den industriellen 3D Druck. Ihre Einzigartigkeit: Bewährte Spritzgusspolymere in Pulverform für die Additive Fertigung. 

Bild: AM Polymers

Anschließend werden im Zuge des Webinars gemeinsam mit unseren Teilnehmer:Innen und Experten Dennis Glinski, Sales Director, AM Polymers GmbH, Timur Ünlü, CSO, AM Polymers GmbH und Brian Crotty, Business Development Manager, rpm rapid product manufacturing GmbH die Vorteile und Möglichkeiten der gezeigten Materialien diskutiert.

JETZT KOSTENLOS REGISTRIEREN! 

Über die Experten

Dennis Glinski, Sales Director, AM Polymers GmbH

Sales Director bei der AM Polymers GmbH seit 2020. Hilft internationalen Kunden mit deren spezifischen Anforderungen, Materialien für den SLS Prozess zu identifizieren, um die Fertigung von Serienanwendung sowie Prototypen mit ausgewählten Eigenschaften zu realisieren.
Hintergrund: Master im Maschinenbaustudium an der TU Dortmund mit Vertiefung in der Prodktions- und Kunstofftechnik sowie Schwerpunkte in der additiven Fertigung. Masterabschlussarbeit: Untersuchungen zu Hochleistungspolymere wie PPS und PEEK im SLS Druck. Als Werkstudent bei der Firma Wilo Se als Verantwortlicher für die Identifikation und Integration der additven Fertigung tätig. Privat: Großes Interesse und Leidenschaft für die additive Fertigung.

 

Timur Ünlü, CSO, AM Polymers GmbH

Physikingeneur mit 25 jahren Erfahrung in der Automobil-, Kunststoff- und 3D-Druck-Industrie mit Positionen vom Entwicklungsingenieur über Engineering Manager EU bis hin zum Techn. und Vertriebs Geschäftsführer. Diverse Patente und Veröffentlichungen für Automobil, Medizin und 3D Druck Anwendungen.

 

 

Brian Crotty, Business Development Manager, rpm rapid product manufacturing GmbH

Brian Crotty ist bei rpm GmbH für die Entwicklung neuer Geschäftsfelder zuständig und ein Hauptansprechpartner für die additive Serienfertigung. Insbesondere konzentriert er sich auf die Entwicklung von Carbon DLS-Anwendungen für Endverbrauchsteile und SLS-Bauteile in speziellen Werkstoffen. Nachdem er 5 Jahre lang das Marketing für 3YOURMIND leitete und die wahren Geschäftsfälle in der additiven Fertigung verstand, wechselte er 2020 zu rpm, um mit der Herstellung von echten Produkten zu ermöglichen. Vor seinem Einstieg in die AM-Branche kam Brian aus der Software- und Designbranche und koordinierte Designer, Künstler, Programmierer und Hersteller, um physische und digitale Kunstinstallationen in einigen der größten Krankenhausneubauten an der Westküste der Vereinigten Staaten. Er studierte an der Northwestern University zuerst Maschinenbau und schloss sein Studium mit einem Abschluss in Kommunikation und einem Zertifikat in Kunst und Technologie ab.

Werden Sie am Webinar mit AM Polymers teilnehmen? Teilen Sie uns Ihre Eindrücke und Erfahrungen mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks