menu

Online-Event: Wie lässt sich 3D-Druck für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen?

Auf 29. August 2020 von Sandra S. veröffentlicht

Welche Chancen kann der 3D-Druck Ihrem Unternehmen bieten? Wie kann der 3D-Druck eingesetzt werden, um möglichst nachhaltig zu wirtschaften? Diese und viele weitere Fragen wurden am 30. Juli von 11 bis 12 Uhr im Rahmen des Online-Events von nachhaltig.digital beantwortet. An dem Online-Event hat auch 3Dnatives teilgenommen. Im Folgenden erfahren Sie mehr über den Hintergrund des Projektes.

Was ist nachhaltig.digital?

nachhaltig.digital ist ein Gemeinschaftsprojekt der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) und des Bundesdeutschen Arbeitskreises für umweltbewusstes Management (B.A.U.M.) e.V. Die Kompetenzplattform für Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Mittelstand möchte dabei unterstützen, Aspekte der Nachhaltigkeit in digitale Änderungs- und Innovationsprozesse einzubeziehen. Primär mit und für den Mittelstand werden Dialoge unterstützt, Ideen vernetzt und über Branchengrenzen hinweg konkrete Lösungsansätze entwickelt. nachhaltig.digital ist der Ort für Ideen, Produkte, Lösungen, Inspiration und Diskussion – digital und analog, online und offline, virtuell und vor Ort. Gesucht sind alle Antworten, um die Digitalisierung zum bestmöglichen Instrument für eine lebenswerte Zukunft zu machen.

Das Team um nachhaltig.digital (Bildnachweis: Jan Rüter von nachhaltig.digital)

Verschiedene Bausteine

Das Ziel, die Zukunft nachhaltig und Unternehmen zukunftsfähig zu gestalten, soll unter anderem durch das Aufzeigen von entscheidenden technologischen und inhaltlichen Aspekten sowie Praxis-Beispielen erfolgen, wobei die Nachhaltigkeit eine wesentliche Rolle spielen soll. Jeden Monat soll ein spezieller Themenbereich Beleuchtung finden, einem sogenannten Baustein. Unternehmen soll dies die Chance bieten, die verschiedenen Bausteine miteinander zu kombinieren und so eine individuelle Lösung für das eigene Unternehmen zu finden. Auch eine Vernetzung verschiedener Unternehmen in Form der Landkarte, einer Art Branchenbuch, soll erfolgen, wobei Unternehmen unter anderem die Chance geboten wird, Einblick in deren Nachhaltigkeitsherausforderungen zu gewähren.

3D-Druck als erster Baustein

Für den Monat Juli  wurde das Thema 3D-Druck ausgewählt, wobei es sich um den bislang ersten Baustein des Kompetenzzentrums nachhaltig.digital handelt. In (Gast-)Beiträgen wurden Unternehmen mit den wichtigsten technologischen Aspekten und dem zukünftigen Marktpotenzial vertraut gemacht, wobei der Aspekt der Nachhaltigkeit Beleuchtung fand. Der Themenmonat fand seinen Abschluss mit einem Online-Event, bei dem die zentrale Frage lautete, wie sich 3D-Druck für nachhaltiges Wirtschaften einsetzen lässt. Dabei sollte unter anderem auch thematisiert werden, vor welchen Herausforderungen im deutschen Markt bei der Integration des 3D-Drucks in Ihrem Unternehmen auftreten können.

Die Teilnehmer des Online-Events

Als Experten nahmen Stefan Recker (Elektror airsystem GmbH) und Joachim Messmer (Hochschule Trier – Umwelt-Campus Birkenfeld) am Online-Event teil. Elektror nutzt die 3D-Druck-Fertigung bei der Herstellung von Lüfterrädern. Joachim Messmer arbeitet am Lehrstuhl von Prof. Dr. te Heesen und forscht im Bereich des ressourceneffizienten Einsatzes von rapid protoytping.

Moderiert wurde das Event von Carl-Ernst Müller von nachhaltig.digital. 3Dnatives hat auch an dem Online-Event teilgenommen und sein Wissen als internationale Online-Plattform rund um den 3D-Druck geteilt, vertreten durch Sandra Steidel.

Im nachfolgenden Video können Sie sich das Online-Event in vollständiger Länge ansehen.

*Nachweis Titelbild: nachhaltig.digital

Zudem finden Sie weitere Informationen zu diesem und weiteren Bausteinen auf der offiziellen Website von nachhaltig.digital.

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you