menu

Schweizer Unternehmen entwickelt unkopierbare Sicherheitsschlüssel – dank dem 3D-Druck

Auf 29. Mai 2015 von Alexander H. veröffentlicht

Im Jahr 2013 hat der belgische Versicherer DVV das Projekt KeySave gestartet, das seine Nutzer dazu einlädt, eine digitale Version ihres Wohnungsschlüssels zu erstellen und abzuspeichern. Durch eine mobile App hat der Wohnungsbesitzer dann im Notfall die Möglichkeit, die digitale Datei seines Schlüssels zu erhalten um ihn per 3D-Drucker auszudrucken. Natürlich kann man sich vorstellen, dass solch eine Initiative auch ein hohes Risiko des Missbrauchs mit sich bringt, da es allen ermöglicht jeden gewünschten Schlüssel mit Zugang zu einem 3D-Scanner und Desktop-3D-Drucker zu kopieren – und das zu Kosten von unter 1000€.

Der Stealth Key besitzt äußere und innere 3D-Strukturen

Wirklich jeden Schlüssel…? Nicht ganz! Das schweizer Unternehmen UrbanAlps hat dank dem 3D-Druck ein neues System entwickelt, das einen Scan und eine Kopie des Schlüssels unmöglich macht. Der „Stealth Key“, wörtlich „geheimer Schlüssel“ ist ein Metallschlüssel, der nicht nur ein äußeres Relief, sondern auch Hohlräume und Aussparungen im Inneren besitzt. So kann der Schlüssel nicht mehr durch ein einfaches Foto oder einen Scan reproduziert werden.

Alejandro Ojeda und Félix Reiner, die beide eine wissenschaftliche Ausbildung verfolgt haben und mit dem Technologien des 3D-Drucks und der dreidimensionalen Digitalisierung vertraut sind, haben diese Idee Ende 2013 entwickelt. Das Unternehmen wurde im Juli 2014 gegründet und hat zu aktuellem Standpunkt 10 Patente angemeldet. Das Start-Up wurde zudem von der Initiative Venture Kick ausgezeichnet, von denen sie mit 130,000 CHF Finanzierungshilfe unterstützt wurden.

Hauptziel von UrbanAlps ist die Vermarktung des „Stealth Key“, zu einem Preis, der mit herkömmlichen Schlössern und Schlüssel vergleichbar ist, durch seinen besonderen Aufbau jedoch eine höhere Sicherheit garantiert.

Für diejenigen, die von dem Konzept jetzt schon überzeugt sind, kündigt UrbanAlps die Eröffnung seiner Kickstarter-Kampagne für die zweite Hälfte diesen Jahres an, um seine Aktivitäten zu entfalten. In spannender Voraussicht, finden Sie hier ein Video von diesem Konzept:

„Seit Jahrhunderten benutzen wir Schlüssel, deren funktionaler Teil sich auf dessen Oberfläche befindet. Dank der additiven Fertigung können wir diese Strukturen nun auch in das Innere des Schlüssels integrieren. Im Gegensatz zu kostenintensiven elektronischen Schlosssystemen garantiert Stealth Key höchste Sicherheit zu einem erschwinglichen Preis. Auch über den Schlüssel hinaus bietet das Konzept eine Reihe von Vorteilen: Mass Customization, Reduzierung von Abfällen und eine Rückführung der Produktion nach Europa“, bestätigt Alejandro Ojeda.

La clé imaginée par UrbanAlps est imprimée en 3D à base de métal

Der von UrbanAlps entworfene Schlüssel wird auf Basis von Metall dreidimensional gedruckt

Weitere Informationen gibt es auf der UrbanAlps-Homepage HIER

3Dnatives auf Twitter folgen und per RSS-Feed oder Facebook stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you