menu

Under Armour enthüllt sein neues Sportschuh mit 3D-gedruckter Sohle

Auf 11. März 2016 von veröffentlicht

Um seine 20 Jahre Jubiläum zu feiern, hat die Sportmarke Under Armour generative Gestaltung und 3D-Druckverwendet, um die Leistung ihrer Schuhe zu erhöhen. Das erste Ergebnis dieser Forschung, ein Schuh Namens UA Architech.

Die Innovation Lab der amerikanischen Marke wollte ein Schuh entwerfen, dass leichter, stabiler ist und mehr abfedert. Mit diesem Schuh will sie Athleten in den intensivsten Trainingsphasen unterstützen. In Partnerschaft mit Autodesk entwickelten sie den Architech, dass zunächst nur 96 Mal produziert wird.

article_underarmour2

Das komplexe Design der Sohle

Für das Team von Under Armour waren die Autodesksoftware, in der Gestaltung des Schuhs grundlegend. Um das Meshdesign der Zwischensohle zu erhalten, wurde die Autodesk Within Software verwendet. So konnte eine innovative Struktur gestaltet werden die den Anforderungen des intensiven Trainings erfüllen können.

Die generative Gestaltung ist eine 3D-Design-Technik bei der ein Computeralgorithmus Strukturen oder Maschen, nach Kriterien wie Haltbarkeit, Flexibilität und dem Gewicht des Sportlers erzeugt. So werden komplexe und effiziente Strukturen erhalten, die zuvor unmöglich waren, und für die Herstellung den 3D-Druck erfordern.

article_underarmour3

Under Armour benutzte SLS 3D-Drucker zur Herstellung der Sohlen, wobei eine Kombination von polymeren und Elastomeren Materialien verwendet wurden. Eine Technik, die bereits von New Balance und Adidas mit einem gemeinsamen Ziel verwendet wurde, einen leichten Schuh mit verbesserter Leistung zu bieten.

Das Achitech Modell wird im März nächsten Jahres offiziell vorgestellt. Dieser Schuh sollte zu einem Preis von Rund $ 300 (ca. 270 €) erhältlich sein.

Im folgenden Video testete das amerikanische Magazin Gizmodo die Leistung des neuen Schuhes von UA.

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you