menu

Top 5 Videos: Hinter den Kulissen von BCN3D

Auf 15. März 2020 von Sandra S. veröffentlicht

Diese Woche nehmen wir Sie mit nach Barcelona, um die Hauptgeschäftsstelle des Herstellers BCN3D zu besuchen, der eine ganze Reihe von FDM-3D-Druckern entwickelt hat: Er zeigt uns von. A bis Z wie eine Maschine konstruiert wird. Wir sind zudem in Nashville, wo wir mehrere Anwender der Softwarelösungen von Dassault Systèmes getroffen haben. Schließlich werden uns die Naval Group und die Centrale Nantes ihr gemeinsames Forschungsprojekt über die Herstellung von marinen Zusatzstoffen vorstellen. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonntag!

TOP 1: Inside3DTour mit BCN3D:

In Barcelona hat sich ein Teil unseres 3Dnatives-Teams mit BCN3D, einem spanischen Hersteller, der sich mit seinen 3D-Desktopdruckern auf dem internationalen Markt wichtige Rolle eingenommen hat. Wahrscheinlich kennen Sie die Sigma- und Sigmax-Modelle, mit denen sich alle Arten von Teilen mit höchster Präzision erstellen lassen. Die Besonderheit ihrer Drucker ist, dass die meisten ihrer Komponenten selbst in 3D gedruckt werden und auf der IDEX-Technologie basieren. Diese Technologie ermöglicht es den beiden Extrudern, völlig unabhängig voneinander zu arbeiten, so dass sie zwei Teile gleichzeitig oder im Spiegelmodus erzeugen können:

TOP 2: 3DExperience World 2020:

Anlässlich des jährlichen Treffens der Benutzer der Software-Suite von Dassault Systèmes traf das 3Dnatives-Team einige Ingenieure und Unternehmen, um zu erfahren, wie sie 3D-Modellierungssoftware einsetzen. Die meisten von ihnen verwenden Solidworks, eine Komplettlösung für viele Branchen. Interessant ist, dass sie auch den 3D-Druck verwenden, um ihre Modelle zum Leben zu erwecken und eine Reihe von Konzepten zu validieren, bevor sie in Produktion gehen:

TOP 3: Eine Partnerschaft zwischen der Centrale Nantes und der Marinegruppe:

Seit drei Jahren arbeiten die beiden französischen Akteure bei einer Reihe von Projekten zusammen: Insbesondere haben sie ein gemeinsames Labor eröffnet, um sich auf die additive Fertigung zu konzentrieren. In diesem Zusammenhang haben sie einen Propellerblatt-Demonstrator entworfen, der in 3D-Metall gedruckt ist. Gemeinsam haben sie das Projekt H2020 ins Leben gerufen, bei dem es darum geht, die Strukturen eines Schiffes als Ganzes zu erleichtern. Bei dieser Gelegenheit druckten sie einen zweiten, diesmal größeren Hohlpropeller in 3D und konnten so erhebliche Gewichtseinsparungen erzielen:

TOP 4: HP setzt auf eine eigene Technologie:

Der amerikanische Hersteller hat auch HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker in seinen Fabriken, um die Agilität zu erhöhen. Dies ist der Fall im HP Americas Product Completion Center in Virginia, das die Verpackung für die Tintenpatronen der 2D-Drucker für Nord- und Südamerika entwirft. Das ist eine ziemlich große Leistung, wenn man bedenkt, welche Mengen täglich im Umlauf sind. Um in seinem Betrieb flexibler zu sein, verwendet das Zentrum einen HP Multi Jet Fusion 3D-Drucker, um Einsätze und Schablonen für seine Montage- und Produktionslinien zu entwerfen. Mehr als hundert Komponenten wurden auf diese Weise entworfen, wodurch die Teams viel Zeit sparen und auf Anfrage produzieren können:

TOP 5: Chirurgische, 3D-gedruckte Implantate:

Michael Sealy ist Lehrbeauftragter an der Universität von Nebraska, spezialisiert auf Maschinenbau und Werkstofftechnik. Sein besonderes Interesse gilt der additiven Metallfertigung und der Frage, wie sich damit individuelle Implantate herstellen lassen, die mit dem Körper des Patienten in Einklang sind. Diese Implantate können sich laut ihm langsam im Körper auflösen, so dass eine zweite, lange und teure Operation zur Entfernung nicht erforderlich sei:

Was denken Sie über unseren Einblick hinter die Kulissen von BCN3D? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden