menu

TOP 5 Videos der Woche: Wie wird 3D-Druck im Sport eingesetzt?

Auf 11. August 2019 von Lukas Johannes B. veröffentlicht
3D-Druck im Sport

Auch heute präsentieren wir Ihnen, wie jeden Sonntag, die Top 5 Videos der Woche. Hier gibt es die interessantesten und innovativsten Videos aus der Welt des 3D-Drucks zu bestaunen. Diese Woche mit 3D-Druck bei Coca Cola, Einsatz des 3D-Drucks im Sport und vielem mehr. Teilen Sie die Videos und kommentieren Sie den Artikel auf unserem 3Dnatives Facebook-Account. Sehr schönen Sonntag an alle!

Top 1: 3D-Druck im Sport – Unser neues Video

Der 3D-Druck findet zwar mehr Anwendung in Bereichen wie der Industrie , betrifft aber auch immer mehr Alltagsbereiche wie Sport . Eine steigende Anzahl an Sportlern nutzen 3D-Technologien, um maßgeschneiderte Geräte herzustellen und Amateuren sowie Profis effizientes Zubehör anzubieten. Laufen, Radfahren, Golf, Rugby: Der 3D-Druck wirkt sich auf alle Sportarten aus und ermöglicht es, jedes Gerät schnell und kostengünstig an die Morphologie des Athleten anzupassen. Dies ist unser neues Video zum Thema Sport und 3D-Druck viel Spaß!

 

Top 2: 3D-Druck bei Coca-Cola in Deutschland

Auch große Firmen wie Coca-Cola setzen auf die Technologie des 3D-Drucks. So hat die der Standort Dorsten (Nordrhein-Westfalen) seit 2 Jahren ebenfalls einen 3D-Drucker im Alltagsgeschäft integriert. Dieser dient dazu Prozesse effizienter zu gestalten, dass heißt langwierige Lieferungen zu vermeiden, neue Ideen zu realiseren sowie Dinge die nicht mehr erhältlich sind trotzdem bekommen zu können. Das allgemeine Ziel „Zero Waste“ von Coca-Cola wird durch die Einsparung von Restmüll, Wasser und Strom sowie einer hohen Recyclingquote verfolgt. Sogar der Coca-Cola interne Umweltpreis ging 2018 nach Dorsten.

 

 

Top 3: Erster 3d-gedruckter Knochen in Finger implementiert

Doktor Penello aus St. Petersburg half einem Patienten dessen Finger aufgrund eines Unfalls funktionslos war mit der Technologie des 3D-Drucks. Dabei entwarf er ein Modell, dass genau dem Knochen im Finger entspricht und implementierte es nach monatelanger Planung letztendlich erfolgreich. Auch in der Medizin gibt 3D-Druck also immer wieder neue Impulse und setzt hiermit einen weiteren Meilenstein. Denn im Vergleich zu herkömmlichen Methoden ist ein 3d-gedrucktes Modell mit seinem schichtweisen Aufbau deutlich einfacher aber vor allem präziser herzustellen.

 

Top 4: 3D-Druck mit keramischen Materialien

Der französische Hersteller Delta hat mit seinem neuen Drucker „WASP 40100 Clay“ neue Maßstäbe gesetzt im 3D-Keramik-Druck. So wird hier mit keramischen Materialien wie Ton, Erden, feuerfeste Materialien gearbeitet, die neben neuen Funktionen auch im Bereich Design punkten können. Dank seiner Größe ist es möglich, große Objekte zu drucken und dann den 3D-Druck zu bewegen, um den Druck fortzusetzen.

 

Top 5: Additive Fertigung in Luft- und Raumfahrt

Heutzutage findet die Additive Fertigung in vielen industriellen Bereichen Einsatz, aber besonders im Bereich Luft- und Raumfahrt ist diese Technologie sehr effizient. So nutzt auch „Superior Joining Technologies“, eine us-amerikanische Schweißerfirma, den 3D-Druck. Neben internen Bildungseinrichtungen werden die Maschinen vor allem in den allgemeinen Arbeitsprozess integriert.

 

 

Was halten Sie von diesen Anwendungen in der additiven Fertigung? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter  um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und Xing  zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden