menu

Top 5: Metalldruck von Autoteilen, 3D-Druck im Profiradsport und mehr

Auf 27. September 2020 von Michelle J. veröffentlicht
Metalldruck von Autoteilen

Willkommen zu unserer Ausgabe der Top 5 – Videos dieser Woche. Diese Woche erhalten Sie einen Einblick in den Metalldruck von Autoteilen bei RPG Industries mit ihrem neu erworbenem Drucker von Markforged und in die Zusammenarbeit zwischen der BEAMIT-Gruppe, die durch ZARE erweitert wurde, und Sandvik. Außerdem sehen Sie welchen neuen Möglichkeiten der 3D-Druck im Profiradsport hinsichtlich der Leistung und in der Bauindustrie in Bezug auf die Formgebung eröffnet. Zudem zeigt Ihnen IGO3D wie ein 3D-Drucker Ihnen im Alltag bei der Reparatur einer Geschirrspülmaschine behilflich sein kann. Viel Spaß beim Anschauen der Videos!

Top 1: Der Metalldruck von Autoteilen bei RPG Industries

Das in 1995 gegründete Unternehmen, RPG Industries, bietet Dienstleistungen in den Bereichen EDM, CNC-Bearbeitung, Wasserstrahlschneiden und additive Fertigung an. Seine Kunden sind vielfältig und stammen unter anderem aus der Automobilindustrie, der Luft- und Raumfahrt, der medizinischen Sektor, sowie aus dem Bauwesen. Um den Herausforderungen der Branche gerecht zu werden, entschied sich das Unternehmen jetzt für die Anschaffung eines 3D-Druckers von Markforged. Dieser kam bereits zum Metalldruck von Autoteilen zum Einsatz, genauer gesagt zum 3D-Druck eines Vergasers für einen Oldtimer, der nicht mehr hergestellt wird. Robert Ginsburg, Präsident bei RPG Industries, Inc., ist jedenfalls überzeugt: „Als ich die Technologie und den Preispunkt sah, wusste ich, dass das Metal X-System gut zu unserem Unternehmen passen würde.“ Mehr dazu im Video.

Top 2: 3D-Druck von Armpolstern im Profiradsport

Da im Profiradsport jede Sekunde zählt, sind Fahrrad-Ingenieure bemüht die Leistung durch Reduzierung des Gewichts und des Luftwiderstands zu verbessern. Dazu kann auch die richtige Position des Fahrers beitragen, die sie im Video sehen können. Da diese nicht gerade angenehm für den Fahrer ist, musste eine Lösung her: Armpolster. Armpolster würden die Ellbogen und Unterarme stützen, so dass dieser die optimale Position konstant beibehalten kann. Allerdings würde das extra Gewicht bedeuten, was sich wieder kontraproduktiv auf die Leistung auswirken würde. Diesem Problem nahmen sich DSM und das Team Sunweb an. Gemeinsam 3D-druckten sie ein Armpolster, das 40 Gramm leichter ist als herkömmliche Armpolster gleichzeitig strukturell solide genug, um Kräfte und Geschwindigkeiten von über 70km/h zu absorbieren.

Top 3: BEAMIT-Gruppe erwirbt ZARE

BEAMIT ist ein vertrauenswürdiger Lieferant von hochentwickelten metallischen AM-Komponenten für anspruchsvolle Industrien, in den Sandvik 2019 bedeutende Anteile erwarb. Mit ZARE gewinnen sie ein führendes, integriertes AM-Dienstleistungsbüro mit einer breiten Palette von Metall- und Polymerdruckern sowie CNC-Maschinen für Nachbearbeitungsvorgänge – und entsprechenden Qualitätszertifizierungen. BEAMIT und ZARE werden weiterhin unter ihren jeweiligen Markennamen operieren, die Aktivitäten werden jedoch unter der BEAMIT-Gruppe zusammengefasst. Kristian Egeberg, Präsident von Sandvik Additive Manufacturing, sagt zur Erweiterung der Gruppe: „Der AM-Sektor entwickelt sich schnell, und es besteht ein Bedarf an AM-Spezialisten-Partnern mit den fortgeschrittenen Fähigkeiten und Ressourcen, die erforderlich sind, um Industriekunden bei der Entwicklung und Einführung ihrer AM-Programme zu unterstützen. Die neue AM-Konstellation, bestehend aus Sandvik und der BEAMIT-Gruppe, ist extrem stark – und wird unseren Kunden die Möglichkeit bieten, auf die komplementäre und kombinierte Kraft mehrerer führender Akteure zuzugreifen, die die gesamte AM-Wertschöpfungskette abdecken.“

Top 4: 3D-gedrucktes Haus in Form einer Fibonacci-Spirale

Das kanadische Bauunternehmen, Twente Additive Manufacturing (TAM), entwickelt und erstellt Häuser und andere architektonischen Bauwerke mit Hilfe des 3D-Drucks. So benutzten sie die additive Fertigung, um ein Haus in Form einer Fibonacci-Spirale zu erstellen. Mit herkömmlichen Bauverfahren ist die freie Formgebung meist sehr kostenintensiv, so dass die meisten Gebäude einem rechteckigem Design unterliegen. Dank des 3D-Drucks von Beton sind Kurven in Gebäude jetzt viel einfacher zu realisieren. Im Video sehen Sie das 3D-gedruckte Haus von TAM.

Top 5: Spülmaschinen-Reparatur mit Hilfe des 3D-Drucks

Statt wegen eines kleinen Teils eine teure Reparatur zu bezahlen, zeigt Ihnen IGO3D wie Sie die Korbrolle Ihrer Geschirrspüle ganz einfach selbst reparieren können und zwar mit Hilfe des 3D-Drucks. Als Material wird PETG benutzt.  Zu den Hauptmerkmalen von PETG im 3D-Druck gehören seine Härte, Stoß- und Chemikalienbeständigkeit, Transparenz und Duktilität. Darüber hinaus ist es kompatibel mit Lebensmittelkontakt, weshalb es sich hervorragend als ein Teil in der Geschirrspülmaschine eignet. Für den Druck wurde ein 3D-Drucker von BCN3D benutzt. Mehr erfahren Sie im Video.

Was halten Sie von dem Metalldruck von Autoteilen bei RPG Industries? Und was sagen Sie zu den Möglichkeiten, die der 3D-Druck im Profiradsport oder in der Bauindustrie eröffnet? Lassen Sie es uns gerne in den Kommentaren wissen oder folgen Sie uns auf FacebookTwitterLinkedIN oder Xing. Um weitere Videos von uns zu sehen, schauen Sie doch mal bei unserem Youtube-Kanal rein. Um keine der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung zu verpassen, können Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter registrieren.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you