menu

Top 5: Marie Langer, CEO von EOS, über die Möglichkeiten der additiven Fertigung

Auf 4. Juli 2021 von Isabell I. veröffentlicht
eos

Erhalten Sie einen Überblick über fünf aktuelle Videos im Bereich der additiven Fertigung. Darunter findet sich diese Woche ein Interview mit Marie Langer, CEO von eos, zum Thema Vorteile und Chancen des 3D-Drucks sowie das Unboxing und der Zusammenbau des HALOT ONE, der diese Woche von Creality 3D auf den Markt gebracht wurde. Darüber hinaus können Sie sich die Replays unserer Workshop-Reihe zum Thema “Maschinen- & Betriebsmittelbau” anschauen. Hierbei handelt es sich um drei Sitzungen, in denen Ihnen die HP Multi Jet Fusion Technologie für diesen Bereich näher gebracht wird. Außerdem können Sie einen ersten Blick auf den FX20 von Markforged ergattern und mehr über die Entwicklung von 3D-gedruckten Batterien erfahren.

Top 1: EOS CEO Marie Langer spricht über die Möglichkeiten des 3D-Drucks

Obwohl es manchmal so scheint, als wären andere Länder im Bereich des 3D-Drucks fortgeschrittener, gibt es mittlerweile zahlreiche deutsche Unternehmen, die das Gegenteil beweisen. Ein Unternehmen, das hierbei zu den weltweit führenden Herstellern zählt, ist eos. Dieses wird von CEO Marie Langer geführt, die sich im folgenden Interview nicht nur zu den aktuellen Vorteilen des 3D-Drucks, sondern auch zu dessen Zukunftspotential äußert. Individualisierung, Nachhaltigkeit, Schnelligkeit und Flexibilität sind nur einige Stichpunkte, über die Marie Langer berichtet.

Top 2: Creality 3D stellt den HALOT ONE vor

Diese Woche war der beliebte chinesische Hersteller Creality 3D wieder in den Schlagzeilen. Denn neben seinen zahlreichen FDM-Lösungen stellte er diese Woche einen weiteren SLA-3D-Drucker, den HALOT ONE, vor. Das Besondere hierbei: Um den SLA-Prozess zu optimieren, hat Creality 3D eine neue integrierte Lichtquellenlösung entwickelt. Um sich ein reelles Bild von der Marktneuheit machen zu können, hat das Unternehmen das nachfolgende Video veröffentlicht, indem der HALOT ONE Schritt für Schritt ausgepackt und danach zusammengebaut wird. Mehr Informationen zu diesem neuen 3D-Drucker erhalten Sie außerdem in unserem Artikel.

Top 3: Workshop-Reihe zur Transformation Ihres Fertigungsprozesses

Diese Woche war der Start unserer Workshop-Reihe, die wir zusammen mit HP veranstalten, wobei die ersten drei Sessions dem “Maschinen- & Betriebsmittelbau” gewidmet waren. Alle, die diese verpasst haben, erhalten nun die Möglichkeit, die Kurse als Replay anzusehen und sich so über die HP Multi Jet Fusion Technologie zu informieren. Bei dem nachstehenden Video handelt es sich um die allererste Sitzung, in der Lorant Botskor, HP 3DP Business Development, über den Einsatz der 3D-Technologie und über Anwendungsbeispiele spricht. Nachdem Sie diesen Workshop angeschaut haben, können Sie gerne den Kurs vervollständigen, indem Sie die zweite und dritte Session nachholen. Für alle Interessenten geht es hier zu der Anmeldung für die zweite Workshop-Reihe „Prothesen & Orthesen“.

Top 4: Erste kurze Vorschau des FX20 von Markforged

Die internationale Fachmesse formnext zieht jedes Jahr tausende Teilnehmer an. Viele 3D-Druck-Unternehmen bereiten sich auf diese besondere Veranstaltung bereits Monate vorher vor und planen die Einführung von neuen Druckern, Scannern, Filamenten und co. Dazu gehört auch der große Hersteller Markforged, der mit dem FX20 alle Kundenwünsche erfüllen möchte. Schneller, größer und mehr Materialvielfalt: Diese Eigenschaften werden am öftesten als Feedback geäußert und sollen mit der neuen Maschine umgesetzt werden. Auf der formnext wird der 3D-Drucker dann das erste Mal in Aktion zu sehen sein.

Top 5: Photocentric erklärt den 3D-Druck von Batterien

Dass der 3D-Druck von Batterien möglich ist, bewies bereits das amerikanische Unternehmen Sakuu. Aber auch andere Unternehmen, wie das 2002 gegründete Photocentric, stellen Forschungen in diesem Bereich an. Wie viele andere Branchen kann auch die Energieindustrie von den typischen Vorteilen der additiven Fertigung profitieren. So können laut Sarah Karmel, Head of Chemistry bei Photocentric, leichtere und kleinere Endprodukte mit höherer Energiedichte hergestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie im Video.

Würden Sie Marie Langer zustimmen? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf Facebook, Twitter, LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you