menu

Top 5: Ein 3D-gedruckter Schuh zum Wandern

Am 27. Februar 2022 von Bianca Z. veröffentlicht

Wie jeden Sonntag wollen wir Ihnen auch heute die neuesten Videos aus der Welt der additiven Fertigung nicht vorenthalten. Diese Woche erfahren Sie unter anderem, wie ein Schuh aus dem 3D-Drucker sich sogar zum Wandern eignen kann und warum wir unseren Lieblingsspielzeugen aus der Kindheit nicht mehr hinterher trauern müssen. Das und mehr sehen Sie in unseren Top 5. Welches Video Sie wohl am meisten überzeugen wird?

Top 1: Der Wanderschuh aus dem 3D-Drucker

Sie haben keine Lust mehr darauf, dass jeder die gleiche Kleidung und Schuhe wie Sie trägt? Wer wirklich etwas individuelles an sich tragen möchte, setzt inzwischen auf die additive Fertigung. Vom Designer Daniel Shirely entworfen, bietet der „Earth Moc Concept“ einen Schuh dar, das sich besonders für entspannte Wanderungen anbietet. Durch sein flexibles Material passt er sich optimal dem Fuß an. Inspiriert von verschlungenen Wurzeln und Reben wurde der Schuh aus einem einzigen Material auf dem Sintratec S2-System mit flexiblem TPE 3D-gedruckt.

Top 2: Dentalindustrie profitiert enorm von additiver Fertigung

In diesem Video erfahren Sie direkt von einer Expertin der Firma Trumpf, welche Vorteile sich durch den 3D-Druck für die Dentalindustrie ergeben. Geringere Kosten durch die Herstellung von patientenspezifischen Teilen, eine präzise und individuelle Fertigung oder auch die Schnelligkeit, mit der pro Druck insgesamt 64 Einzelabutments gedruckt werden können. Auf diese und weitere Punkte geht die Expertin in unserem heutigen Video ein, aber sehen Sie am besten selbst!

Top 3: Wie Roboter im 3D-Druck zusammenarbeiten

Die Nutzung von Robotern im 3D-Druck spart immens viel Zeit ein, das Hinzuziehen von weiteren Robotern ermöglicht demnach eine noch schnellere Fertigung von besonders großen Teilen. Das Medusa-System, das in der Manufacturing Demonstration Facility des Oak Ridge National Laboratory entwickelt wurde, besteht aus drei Robotern, die eine additive Fertigung von Metallen durch gerichtete Direct Energy Deposition (DED) mit dem additiven Drahtbogen-Herstellungsverfahren von Lincoln Electric Additive Solutions durchführen.

Top 4: Der Fell-Effekt aus dem 3D-Drucker

Der 3D-Druck fasziniert nicht nur mit unterschiedlichen Formen, Farben und Größen, sondern auch mit verschiedenen Oberflächen. Jedes hergestellte Teil kann nicht zuletzt durch die eigene Oberfläche individualisiert werden. Für Schuhe, Schmuck oder Schilder – jedes Teil hat eine individuelle Oberfläche. Ob mit Stoff, PLA Filament oder „Fuzzy Skin“ – wie der gesamte Prozess von beispielsweise einem süßen Bär in Felloptik aussieht und welche Tipps es besonders für Einsteiger gibt, sehen Sie in diesem Video.

Top 5: Kindheitshelden zum selber drucken

Was wir in unserer Kindheit geliebt haben: unsere Spielzeuge. Jeder hat sie in der eigenen Kindheit vergöttert. Umso mehr traurig war es dann, wenn diese irgendwann kaputt geworden sind. Mit dem 3D-Druck können Sie sich Ihre Lieblinge von früher ganz einfach wieder nachhause holen. In diesem Video sehen Sie eine Reihe von Spielzeugen mit der dazu passenden Datei zum Herunterladen und selber drucken. Wir wünschen viel Spaß!

Welches Video konnte Sie diese Woche am meisten überzeugen? Werden Sie bei Ihrer nächsten Wanderung einen Schuh aus dem 3D-Drucker verwenden? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks