menu

Top 5: Das war die Formnext 2021

Auf 21. November 2021 von Regina P. veröffentlicht

Es ist der Sonntag nach der Formnext, der internationalen Fachmesse für die additive Fertigung. Daher ist es wenig überraschend, dass die Akteure des 3D-Drucks diese Woche dazu genutzt haben, ihre Produkthighlights des Jahres vorzustellen. Mehr als 600 Aussteller waren auf der Messe anwesend, um sich mit den Besuchern und anderen Unternehmen auszutauschen. Einige haben in den letzten Tagen sogar neue Maschinen vorgestellt. Das 3Dnatives Team war vor Ort und hat in dieser Woche die Highlights der Veranstaltung für Sie festgehalten. Wenn Sie selbst nicht auf der Veranstaltung sein konnten, besuchen Sie unseren YouTube Kanal und tauchen Sie mit uns in die Welt der additiven Fertigung ein! Auch in unseren Top 5 machen wir einen Ausflug auf die Formnext. Dort haben wir beispielsweise mit Jens Hübner und Raffi Beglarian von HP über die Zukunft der additiven Fertigung gesprochen. Wir wünschen Ihnen nach dieser aufregenden Woche einen erholsamen Sonntag!

Top 1: HP spricht über die Zukunft der additiven Fertigung

Wir haben HP und die Multi Jet Fusion Technologie am Messestand besucht und herausgefunden, welche Industrien an Bedeutung gewinnen und wie der Hersteller sich in Zukunft am Markt positionieren will. Dabei erklärt Jens Hübner, AM Application Specialist für Deutschland, Österreich und die Schweiz, auf welche Branchen sich das Unternehmen fokussiert und stellt verschiedenste Anwendungsbeispiele der MJF-Technologie vor. So zähle unter anderem der Maschinenbau, die Robotik aber auch der Orthesen und Prothesen Bereich zu den Schlüsselindustrien von HP. Wo Raffi Beglarian, Manager der DACH und CEMEA Märkte bei HP, das Unternehmen in 5 Jahren sieht, sehen Sie im Video!

Top 2: Wie war der erste Tag auf der Formnext?

In der ersten Folge unserer Daily Show setzt Alex Martel, CEO bei 3Dnatives, den Fokus auf die Rolle des 3D-Drucks für die Industrie und spricht unter anderem mit Sascha F. Wenzler, Vizepräsident der Mesago Messe Frankfurt GmbH. Wenzler zählt zu den Veranstaltern der Formnext und erzählt im Video, wie er die Rückkehr der Präsenzveranstaltung empfindet und was die Besucher in den nächsten Tagen erwarten wird. Außerdem haben wir einige Aussteller an diesem ersten Messetag besucht und mit Fernando Hernández, Managing Director Europe bei XYZprinting und James Hendrick, Mitbegründer und CPO bei Azul 3D gesprochen! Worauf warten Sie? Kommen Sie mit uns auf die Formnext!

Top 3: 3D-gedruckte Brennkammer des Fraunhofer IPT

Brennstoffzellen können eine vielversprechende Energiequelle für die Zukunft darstellen. In einem gemeinsamen Forschungsprojekt haben das Fraunhofer IPT, die FH Aachen und die Präwest Präzisionswerkstätten Dr.-Ing. Heinz-Rudolf Jung GmbH & Co. KG eine Plug-In-Lösung für bestehende Systeme entwickelt. Mit dem patentierten MicroMix-Design (MMX) soll es gelingen, die COx-Emissionen vollständig zu eliminieren und die NOx-Emissionen auf dem gleichen Niveau zu halten. Mit dem Laser-Powder-Bed-Fusion-Verfahren (LPBF) kann die Brennkammer gefertigt und die Kosten sowie die Montagezeit um bis zu 90 Prozent reduziert werden. Das MMX-Konzept konnte sich bereits in ersten Betriebsversuchen bewähren.

Top 4: So nutzt Siemens Energy den TruPrint 5000

Siemens Energy und TRUMPF  wollen mit der Initiative IDEA (Initiative for Digital Engineering in Additive Manufacturing) den Einsatz und die Möglichkeiten der additiven Fertigung weiter vorantreiben. Dabei zeigt Siemens Energy im Video, wie der TruPrint 5000 von Trumpf in eine fortschrittliche additive Fertigungsprozesskette integriert werden kann. Dank der 500 °C Vorwärmung des 3D-Druckers gelingt es Siemens Energy Hochleistungslegierungen für Gasturbinenkomponenten zu fertigen. Diese sind essentiell, um die Energieversorgung der Gesellschaft aufrechtzuerhalten.

Top 5: Fraunhofer ILT feiert 25 Jahre LPBF

Das Fraunhofer-Institut für Lasertechnik ILT in Aachen feiert das 25 jährige Jubiläum des Basispatents für LPBF. Am Anfang arbeitete nur ein Forscher des Fraunhofer ILT aktiv an dem Projekt, bevor das Patent für den metallischen 3D-Laserdruck im Jahr 1996 angemeldet wurde. „Heute wollen wir einen Rückblick und Ausblick auf diese Technologie geben“, erklärt Jasmin Saewe im Video. Sie ist seit einigen Monaten Leiterin des Kompetenzbereichs LPBF am Fraunhofer ILT, wo sie für rund 50 Mitarbeiter und Studenten zuständig ist.

Waren Sie selbst Besucher auf der Formnext? Lassen Sie uns zu diesem Thema gerne einen Kommentar da oder teilen Sie es uns auf Facebook, TwitterLinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you