menu

Top 5: 3D-Druck in der Weltraumforschung

Am 12. März 2023 von Delona Z. veröffentlicht
Weltraumforschung

In den Top 5 dieser Woche stellen wir Ihnen wieder spannende Videos vor! Mit dabei sind ein 3D-gedrucktes Filmstudio, ein unbemanntes gefertigtes Flugzeug und die Herstellung von 3D-gedruckter Spitze. Außerdem erfahren Sie, wie die Technologie der additiven Fertigung die Weltraumforschung mithilfe von 3D-gedruckten Raketen voran treibt und sogar wie Hersteller von traditionellen Verfahrensmethodiken von der Technologie profitieren können!

Top 1: 3D-gedruckte Raketen für die Weltraumforschung

Wie bedeutend die additive Fertigung ist, haben wir bereits in unserer Infografik zur Weltraumforschung thematisiert. Nun gibt es aber spektakuläre Neuigkeiten in der Branche: Die Terran 1 und Terran R Raketen von Relativity Space wurden nahezu vollständig mit dem 3D-Drucker produziert. Um herauszufinden, wie die Herstellung der Raketen mit der Technologie ablief, wann sie den Weltraum erkunden und noch vieles mehr erfahren Sie in diesem Video.

Top 2: Filmstudio aus dem Drucker

Diese Woche haben wir bereits darüber berichtet, wie der 3D-Druck für die Herstellung der Puppe im neuen Pinocchio Film verwendet wird. Nun gibt es ein weiteres Zeichen, dass sich die additive Fertigung immer mehr in der Filmindustrie etabliert. Denn Philipp Aduatz für die Gestaltung und Umsetzung des ersten 3D-gedruckten Filmstudios beauftragt. Mithilfe von incremental3d, ein 3D-Betondruck-Herstller, wurde die Idee mit den neuesten LED-Technologien verwirklicht.

Top 3: TOSHULIN entscheidet sich für 3D-Druck

Traditionelle Herstellungsmethoden werden zunehmend häufiger auf den 3D-Druck aufmerksam, da die Technologie Prozessketten deutlich optimieren kann. TOSHULIN, ein führender Hersteller von CNC-Maschinen, verwendet so z. B. das generative Design von Autodesk Fusion 360. Wieso sich das Unternehmen für diesen Schritt entschieden hat und welche Vorteile sie dadurch genau erzielen, erfahren Sie in diesem Video.

Top 4: Fahrerloses Flugzeug in 3D gedruckt

Erinnern Sie sich an den in Abu Dhabi präsentierten unbemannten Schiffsprototyp? Die additive Fertigung fördert nicht nur in der Schiffsindustrie Innovationen, sondern auch in der Luftfahrt! In diesem Video können Sie sich ansehen, wie ein unbemanntes 3D-gedrucktes Flugzeug hergestellt wird. Neben Vorteilen wie die Möglichkeit komplexe Designs zu verwirklichen und Produktionskosten zu senken, gibt es noch einige weitere. Klicken Sie auf nachfolgendes Video, um herauszufinden, welche das sind.

Top 5: 3D-gedruckte Spitze

Viele Designer nutzen die Technologie der additiven Fertigung, um innovative Entwürfe zu ermöglichen. Hierfür können die verschiedensten Materialien verwendet werden, um der Kreativität freien Lauf zu lassen. In diesem Video wird der 3D-Druck z.B. genutzt, um Spitze herzustellen. Dieser Stoff wird oftmals mit traditioneller Bekleidung verbunden, doch wie sieht die Kombination von Spitze mit 3D-Druck aus? Das und noch mehr erfahren Sie in diesem Video.

Was halten Sie zu den vorgestellten Videos? Wird der 3D-Druck in der Weltraumforschung immer wichtiger? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook oder LinkedIN  mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

*Titelbildnachweis: Relativity Space

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks