menu

Top 5: Das Material Bluesint PA 12 aus zu 100 % wiederverwendetem Pulver

Auf 18. Juli 2021 von Isabell I. veröffentlicht
Bluesint PA 12

Wie jeden Sonntag lassen wir die besten Videos der letzten Tage über die additive Fertigungsindustrie Revue passieren. Zunächst werden wir uns das Material namens Bluesint PA 12 genauer ansehen – eine von der Firma Materialise entwickelte 3D-Drucklösung, die zu 100 % aus wiederverwendetem Pulver hergestellt wurde. Dieses Video beleuchtet die Beziehung der additiven Fertigungsindustrie zur Umwelt sowie ihr Engagement. Des Weiteren können Sie die Replays der abgeschlossenen Workshop-Reihe zum Einsatz der HP Multi Jet Fusion Technologie im Bereich „Prothesen & Orthesen“ ansehen und die Kurse somit nachholen. Außerdem lernen Sie die Vorteile der Verwendung von Mattierungssprays während des 3D-Scanprozesses kennen. Nicht zuletzt können Sie die neue Maschine von Creality, den CR-10 Smart, genauer unter die Lupe nehmen. Viel Spaß!

Top 1: Bluesint PA 12 in der additiven Fertigung

Wie wir bei zahlreichen Gelegenheiten gesehen haben, zeigt die additive Fertigungsindustrie ein starkes Engagement für die Umwelt. Doch obwohl der 3D-Druck gegenüber herkömmlicher Produktionsweisen als nachhaltiger gilt, gibt es auch bei der neuartigen Technologie Verbesserungsbedarf: Tatsächlich werden bei der Herstellung von 1 kg Nylonpulver für den 3D-Druck 7,78 kg CO2 in die Atmosphäre ausgestoßen. Vor diesem Hintergrund hat Materialise Bluesint PA 12 entwickelt – ein Polyamid, das zu 100 % aus recyceltem Pulver besteht. Auf diese Weise soll ein SLS-Herstellungsverfahren erreicht werden, das eine geringere Umweltbelastung für unseren Planeten darstellt und gleichzeitig die mechanischen Eigenschaften des Nylons beibehält. Weitere Informationen finden Sie im Video:

Top 2: Workshop-Reihe zur Transformation Ihres Fertigungsprozesses

Diese Woche fand der zweite Teil unserer Workshop-Reihe, die wir zusammen mit HP veranstalten, statt. Während die ersten Sessions dem Thema “Maschinen- & Betriebsmittelbau”gewidmet waren, ging es diese Woche um den Einsatz der HP Multi Jet Fusion Technologie im Bereich „Prothesen & Orthesen“. Falls Sie die Workshop-Reihen verpasst haben, erhalten Sie nun die Möglichkeit, die Kurse als Replay anzusehen. Bei dem nachstehenden Video handelt es sich um dieswöchige erste Sitzung, in der Lorant Botskor, HP 3DP Business Development, darüber spricht, wie die additive Fertigung neue Ansätze für die Produktion für Prothesen und Orthesen ermöglicht. Danach können Sie den zweiten und dritten Teil der Workshop-Reihe anschauen, um Ihre Kenntnisse zu vervollständigen.

Top 3: Eine Roboterhand, die Super Mario Bros spielen kann

An dritter Stelle in dieser Zusammenstellung an Videos haben wir ganz außergewöhnliche Nachrichten platziert: Eine Gruppe von Ingenieuren an der University of Maryland, Prince George’s County, hat eine aufblasbare Roboterhand entwickelt, die in der Lage ist, das erste Level des Videospiel-Klassikers Super Mario Bros. zu schlagen. In diesem Video erklärt CBSN-Technology-Reporter Dan Patterson, wie die entwickelte Technologie funktioniert und welche Auswirkungen diese Forschung auf zukünftige Initiativen im Gesundheits- und Wissenschaftsbereich haben könnte.

Top 4: Mattierungssprays für 3D-Scans

Wir haben schon oft auf die Vorteile der Verwendung von Mattierungsspray-Lösungen beim 3D-Scannen komplexer Modelle hingewiesen. Egal, ob es an der Leuchtkraft, dem Glanz oder der Transparenz liegt, es gibt einige Objekte, die schwieriger zu digitalisieren sind als andere. Deshalb hat die Firma AESUB ihre Mattierungssprays für diese Fälle entwickelt. Das Video zeigt den Unterschied zwischen dem 3D-Scannen eines glänzenden Teils ohne Mattierung und dem anschließenden mit dem Spray imprägnierten Teil. Der Unterschied ist erstaunend!

Top 5: Der Creality CR-10 Smart

Der Hersteller Creality ist in der Branche für seine Desktop-FDM-Lösungen bekannt, wie z. B. der CR-Serie, welche mehr als ein Dutzend Modelle umfasst. Die neueste Ergänzung der CR-Serie ist der CR-10 Smart 3D-Drucker, der laut Hersteller eine robuste und elegante Lösung ist, die eine breite Palette von Funktionen bietet, um die beste Benutzererfahrung zu bieten. Im folgenden Video wird die „smarte“ Lösung des Herstellers sowie deren Hauptmerkmale genauer vorgestellt.

Lassen Sie uns zu diesem Thema gerne einen Kommentar da oder teilen Sie es uns auf Facebook, Twitter, LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you