menu

TOP 12 Videos zur Additiven Fertigung im Jahr 2018

Auf 30. Dezember 2018 von Jacqueline O. veröffentlicht
3D-Druck Videos 2018

2018 war ein Jahr voller Neuigkeiten und Entwicklungen in der 3D-Druckindustrie, und das in allen möglichen Sektoren. Neue Maschinen wurden auf dem Markt präsentiert, rechtliche Fragen diskutiert und die Vorbereitungen für einen längeren Weltraumeinsatz sind weiter voran gekommen. Vieles davon wurde glücklicherweise auf Video festgehalten, sodass wie es Ihnen zeigen können. Große Marken wie HP, Ultimaker und Marvel haben in den diesjährigen 3D-Drucknachrichten für Schlagzeilen gesorgt. All das führt uns vor Augen, wo wir sind und was in der Zukunft alles möglich ist. Sehen sie sich die besten Videos zur additiven Fertigung von 2018 an!

1. HP Multi Jet

Das amerikanische Unternehmen HP präsentierte in diesem Jahr seine neuste Technologie: Die HP Metal Jet Technologie. Die neue Maschine basiert auf einer, von MIM (Metal Injection Molding) inspirierten Pulverbindungstechnik. Im Vergleich zu den anderen Sinteringlösungen bietet diese Technologie eine bessere Produktivität bei deutlich reduzierten Kosten. Diese Neuentwicklung hat HP den Platz als einen der größten Händler von professionellen 3D-Druckern auf dem Markt gesichert.

2. Die Debatte um 3D gedruckte Pistolen

Eine der größten Debatten in diesem Jahr drehte sich rund um die Frage, ob 3D-gedruckte Waffen legalisiert werden sollten oder nicht. Anfang dieses Jahr wurde es in den Vereinigten Staaten offiziell als legal angekündigt, im Laufe des Jahres jedoch mehrfach widerrufen. Bereits 2013 wurde die erste 3D-Druckpistole auf den Markt gebracht und brachte einen Rechtsstreit in Bezug auf Kommerzialisierung und Vertrieb. Obwohl der anfängliche Streit beigelegt ist, scheint das Problem noch immer nicht gelöst zu sein.

3. Biolife4D

Der medizinische Sektor ist eine der Branchen, die mithilfe der additiven Fertigung bereits zahlreiche Fortschritte erzielen konnte, darunter auch das Unternehmen BIOLIFE4D. Sie arbeiten mit dem Biodruck und der Entwicklung von 3D-gedruckten Organen, um die Nachfrage an Transplantationsorganen zu befriedigen. Derzeit sind sie für bahnbrechende Fortschritte im sogenannten Tissue Engineering bekannt. Eines ihrer Hauptziele ist der 3D-Druck eines menschlichen Herzens. Derzeit befindet sich das Unternehmen noch in den Anfangsphasen dieser Entwicklung.

4. 3D-gedruckte Yacht

Von Jahr zu Jahr wächst die Menge an Kunststoffabfällen, die wir produzieren und wir müssen eine Lösung für diese Umweltverschmutzung finden. Hier setzt das Unternehmen Searious Business an. Um die Möglichkeit von Kunststoffabfällen zu demonstrieren und ein Beispiel zu geben arbeitet das Unternehmen an der Produktion einer segelfähigen, 3D-gedruckten Yacht, vollständig hergestellt aus recycelten Kunststoffen. Neben dieser Initiative konnten wir dieses Jahr auch den ProtoCycler präsentieren, eine Maschine, die es Ihnen ermöglicht auch zu Hause selbstständig Kunststoff zu Filamenten zu recyceln.

5. 3D-gedruckter Fahrradreifen von RepRap

Wir alle hatten bereits das Problem: Wir wollten mit dem Fahrrad fahre, doch irgendwie ist unser Reifen kaputt gegangen. RepRap könnte mit seinen 3D-gedruckten Fahrradreifen eine für eine Lösung sorgen. Mit den luftleeren Reifen werden solche Pannen vermieden und Sie können sich beruhigt auf Ihr Fahrrad schwingen. Das Unternehmen erklärt, dass sich der Reifen an jede Art von Umgebung anpassen kann. Es ist sogar möglich, das Profil und die Innenstruktur der Fahrradreifen individuell anzupassen!

6. Solar Voyager

Clean2Antarctica ist eine niederländische Vereinigung, welche es sich zum Ziel gesetzt hat die Kreislaufwirtschaft zu fördern. Sie möchten Organisationen und Einzelpersonen ermutigen, nachhaltige Alternativen zu derzeitig gängigen Methoden zu entwickeln. Das Team hat eine Solar Voyage auf eine Expedition zum Südpol in die Antarktis geschickt. Teil der Mission Solar Voyage ist ein Elektrofahrzeug, welches aus 3D-gedruckten, recycelten Kunststoffteilen besteht. Das Fahrzeug wird vollständig mit Solarenergie betrieben. Im November diesen Jahres begannen Sie ihre Reise und wir sind gespannt auf die Ergebnisse.

7. Das 3D-Druckhaus von ICON

Der 3D-Druck hat in der Bauindustrie so einiges verändert, von der Bauzeit bis hin zur Produktion eines Hauses. Ein Unternehmen, welches so einige Fortschritte macht ist das in Texas ansässige Startup ICON. Anfang diesen Jahres hat das Unternehmen 9.000.000 $ für ihr Wohnprojekt gesammelt und sie sind nicht die einzigen, die im Bausektor Fortschritte machen. Wir berichteten bereits von der ersten Familie, die in diesem Jahr in ein 3D-gedrucktes Haus in Nantes, Frankreich ziehen konnte. Interessante Fortschritte für diesen Markt.

8. Das erste 3D-Druckauto der Welt

Der 3D-Druck wird nun auch seit einiger Zeit im Automobilbereich eingesetzt, ob zur Unterstützung bei der Anpassung von einzelnen Teilen, für die Beschleunigung in der Produktion oder bei weiteren Projekten. Doch es geht noch einen Schritt weiter: Die ersten vollständig in 3D gedruckten Autos werden im April des kommenden Jahres 2019 auf den Markt kommen. Das 3D-Druckauto LSEV wird vom italienischen Hersteller X Elextrical konstruiert und wurde bereits auf der Formnext 2018 vorgestellt.

9. Den Weltraum bewohnbar machen

Sind Sie bereit für ein Leben im Weltraum? So oder so bereiten sich die Ingenieure der NASA auf eben dieses Ziel vor. Gemeinsam mit Autodesk entwickelten sie einen 3D-gedruckten Lebensraum für Astronauten und bereiten sich auf langfristige Aufenthalte auf dem Mond oder anderen Planeten vor. Durch den Einsatz eines robotergestützten Extrusionsverfahren und einer Mischung aus dem Sediment auf der Mondoberfläche und recyceltem Kunststoff brachten uns die Ingenieure dem Bau im Weltraum einen Schritt näher. Ein weiteres interessantes Projekt war der Wettbewerb der NASA und das MARSHA-Projekt, welches eine weitere Möglichkeit für einen Wohnraum für das Leben auf dem Mars entwickelte.

10. Architektonischer 3D-Druck

Der 3D-Druck bietet großartige Möglichkeiten Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Und ein perfektes Beispiel dafür ist Make. Das Architekturbüro zeichnet sich nicht nur durch sein Mitarbeitereigentum aus, sondern auch seine außergewöhnlichen Praktiken mit dem Ziel, die besten Gebäude, Orte und Flächen der Welt zu entwerfen. Alle Projekte wurden von ihrer Ultimaker 3D-Druckerfarm unterstützt, die einen demokratischen Designprozess schuf und die Modellerstellung von Projektkonzepten bis hin zu großen, fertigen Modellen ermöglichte. Ultimaker ist eine bekannte Marke in der 3D-Druckindustrie und stellte Anfang des Jahres sogar seine Maschine vor: den Ultimaker S5.

11. Die Kostüme von Black Panther

Anfang des Jahres erschien der neue Marvel Film Black Panther und war ein großer Erfolg. Der Film enthielt eine große Auswahl an erstaunlichen Kostümen und der 3D-Druck trug dazu bei, dass diese kreiert werden konnte. Die neue Technologie ermöglichte es zahlreiche großartige Strukturen und Elemente für den Film zu erstellen. Kurz darauf hatten wir auch die Chance Julia Körner über ihre Entwürfe und ihre Rolle bei der Erstellung der 3D-gedruckten Black Panther Kostüme zu interviewen.

12. Der Jet-Suit

Viele Menschen haben bereits vom Fliegen geträumt und viele Ideen wurden in der Science Fiction Szene übernommen, sodass Figuren wie Iron Man entstanden. Richard Browning hat uns in diesem Jahr den Traum ein wenig näher gebracht. Ein Jet-Suit, der auf dem Charakter eben jenes Iron Man basiert, wurde aus 3D-gedruckten Metallteilen zusammengestellt. Er wiegt 27 kg und verfügt über insgesamt fünf Turbinen, die auf den Armen und dem Rücken angebracht sind. Mit interessierten Leuten, wie Tom Cruise ist der Jet-Suit bereits auf dem besten Weg den Markt zu erreichen. Und das, obwohl er derzeit nur zu einem hohen Preis von 340.000 £ zur verfügung steht.

Bonus: #In3Dsnaps

Es war ein Jahr voller spannender Innovationen und wir hatten das Vergnügen, Sie über die neusten Nachrichten rund um den 3D-Druck im Jahr 2018 zu informieren. Als wir die In3Dustry besuchten konnten wir uns mit Branchenexperten aus der ganzen Welt treffen, ihre Entwicklungen bestaunen und sie auch zu unserem 3D-Quiz befragen. Schauen Sie sich an, wie es Ihnen ergangen ist und besuchen Sie gerne unseren Youtube Kanal, um weitere 3D-Druck Videos rund um die In3Dustry und weitere spannende Themen zu entdecken.

Was halten Sie von den 3D-Druck Videos 2018? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und hinterlassen Sie uns ein Kommentar unten oder auf Facebook, Twitter oder Google+. Und denken Sie daran sich für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos anzumelden, um keine Neuigkeiten im 3D-Druck mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden