menu

Die TOP 12 der beliebtesten 3D Software für Anfänger

Am 23. Februar 2023 von Lukas Johannes B. veröffentlicht
3D-Software

Die 3D-Modellierung ist ein wichtiger Schritt in der Wertschöpfungskette des 3D-Drucks, der es dem Benutzer ermöglicht, sich die Geometrie seines Teils und seine Funktionen vorzustellen. Doch als Anfänger ist es angesichts der Vielzahl der heute verfügbaren 3D Software schnell schwierig, sich zurechtzufinden. Welchem Werkzeug sollte man den Vorzug geben, wenn man mit dem 3D-Druck anfängt? Es gibt 3D Softwares für Anfänger, die so konzipiert sind, dass sie einfach zu bedienen und gleichzeitig sehr zugänglich sind – die meisten von ihnen sind kostenlos oder verfügen über eine Version, die direkt online verfügbar ist, ohne dass Sie ein großes Programm herunterladen müssen, für das ein moderner Computer erforderlich ist. Mit diesen Programmen können Sie all Ihre Ideen zum Leben erwecken und sie anschließend in das richtige Format exportieren, um sie in 3D drucken zu können! Sehen Sie sich unsere Auswahl an Lösungen an, die alphabetisch geordnet sind.

3D Slash

Wenn Sie sich als Anfänger für die Nutzung einer 3D Software interessieren, dann ist es wichtig, dass diese über Aspekte wie beispielsweise eine einfache Benutzeroberfläche verfügt. Die Software 3D Slash richtet sich mit ihren Inhalten genau an jene neuen Anwender, die ihre ersten Versuche in 3D gestalten möchten. Die Software funktioniert auf dem Prinzip von Baukästen, die je nach Präferenz angeordnet werden können. 3D Slash bietet neben einer Reihe von unterschiedlichen Werkzeugen ebenso die Möglichkeit, das Modell in einer Virtual Reality Ansicht zu sehen, wie auch die Projektion von Bildern oder Texten auf das Modell. Neben Basic-Features verfügt die Software aber auch über erweiterte Funktionen. Hierbei kann der Anwender beispielsweise seine Formen abrunden, Spiegelungen oder auch Größenänderungen vornehmen. Vor allem die Team-Funktion eignet sich hervorragend für Schulen oder andere Bildungseinrichtungen, da der Lehrer die erstellten Dateien seiner Schüler in Echtzeit betrachten kann. Die aktuellste Version 3.1.0. können Sie kostenlos downloaden.

Bild: 3D Slash

BlocksCAD

Die 3D Software BlocksCAD richtet sich in ihrer Anwendung vor allem an Einsteiger in die 3D-Welt und ist gleichzeitig in mehreren Sprachen wie unter anderem deutsch, englisch, spanisch, französisch und italienisch verfügbar. Hierbei bedarf es keinen Download, sondern über die Website können Sie direkt kostenlos in das Abenteuer einsteigen. Es erwartet Sie eine ganze Auswahl an Funktionen: angefangen von 3D- und 2D-Formen bis hin zu Texten und Schleifen. Das Modellieren funktioniert in diesem Falle wie ein Baukastenprinzip mit Legosteinen, die mittels Mausklick oder Drag-and-Drop-Funktion an die jeweilige Stelle platziert werden können. Wenn Sie trotz der Leichtigkeit dieser Anwendung Hilfe benötigen, so bietet Ihnen BlocksCAD Lernvideos wie auch Online Kurse und Einführungs-Tutorials an, damit Sie anschließend direkt mit Ihren 3D-Modellen beginnen können. Nachdem Sie dieses erstellt haben, können Sie das Modell auf Ihrem Computer speichern.

Leopoly

Leopoly ist eine cloudbasierte Software für die 3D-Modellierung. Sie ist einfach zu bedienen und wurde entwickelt, um den Markt für 3D-Druck, aber auch für Virtual Reality und Augmented Reality zu bedienen. Wie viele andere Softwareprogramme ermöglicht Leopoly, ein 3D-Modell zu entwerfen und es einfach auf einer 3D-Plattform zu visualisieren. Um die Nutzung zu erleichtern, gibt es die Funktion LeoShape. Diese ermöglicht es dem Nutzer, auf der Basis von Voxel (Pixel in 3D) und Vertex (Punkte im 3D-Raum) seine Idee aus einer bereits vorhandenen Datei oder von Grund auf neu zu modellieren. Sie ist in der Lage, automatisch maßgeschneiderte Designs zu generieren, aber auch Werkzeuge für Skulpturen, 3D-Texturierung, Schneiden und Gravieren zu verwenden. Der Benutzer kann das Werkstück dann analysieren, um seine Abmessungen und seine Struktur im Raum zu überprüfen. Dann kann er es an den 3D-Drucker senden, in verschiedenen Formaten wie STL und OBJ. Schließlich erkennt die 3D Software mögliche Fehler, die vor dem Drucken auftreten könnten. Die Software ist sowohl für Unternehmen als auch für Anfänger zugänglich. Abhängig von den individuellen Bedürfnissen des Nutzers und seiner ausgewählten Funktionen ergibt sich nach einem Gespräch mit einem Experten der Preis für die Software.

FreeCAD

Bei FreeCAD handelt es sich um ein zugängliches und kostenloses, parametrisches Modellierungswerkzeug. Daher ist es sehr einfach, einen Entwurf zu überarbeiten und neu anzupassen. Das Besondere an der 3D Software ist nämlich, dass die ganze Entwurf-Historie eingesehen werden kann und der Nutzer beständig Zugriff auf seine Originalskizze hat. FreeCAD findet in den unterschiedlichsten Bereichen Anwendung: im Produktdesign, der Architektur, im Ingenieurswesen und bei Privatpersonen. Die aktuellste Version FreeCAD 0.21 bietet eine noch intuitivere Nutzeroberfläche, sodass die User Experience positiver ausfällt. Diese CAD-Software für Beginner ist völlig kostenfrei und auf der Website von FreeCAD verfügbar.

Makers Empire

Makers Empire ist ein australisches Unternehmen, das mit dem Ziel gegründet wurde, das Lernen in MINT-Disziplinen für Grund-, Mittel- und Oberstufenschüler zu fördern. Zu diesem Zweck hat das Unternehmen eine einfache, unterhaltsame und intuitive 3D-Designsoftware für Schüler und Lehrer entwickelt, die speziell für Bildungszwecke konzipiert wurde. Maker Empire bietet eine kostenlose Design-App an, mit der Kinder im Vorschulalter (ab 5 Jahren) auf einem PC, Tablet oder Mobiltelefon Konturen und Formen zeichnen und 3D-Modelle bauen können. Die Schüler können die 3D Software in der Schule oder zu Hause verwenden und das fertige Design über dieselbe App an die Lehrkraft senden. Diese kann die 3D-Entwürfe ihrer Schüler als STL-Dateien herunterladen und mit einem 3D-Drucker ausdrucken oder an einen Druckdienstleister senden. Die App ist für die Betriebssysteme iOs, Android und Windows verfügbar und wird in über 50 Ländern genutzt. Neben der App bietet Makers Empire auch einen kostenpflichtigen Schulungs- und Supportplan an, um Lehrer bei der Verwendung der Software anzuleiten. Der Preis für einen solchen Plan variiert je nach Anzahl der unterrichteten Schüler und liegt bei 30 Schülern bei $ 329 und 100 Schülern bei $ 824 jährlich.

Schüler können das 3D-Zeichnen auf spielerische Weise mit Herausforderungen, In-App-Spielen und Augmented Reality erlernen, gefolgt vom Lehrer über sein Dashboard (Bild: Makers Empire)

Moment of Inspiration (MoI)

Moment of Inspiration (MoI) ist eine 3D Software, die sowohl für Windows als auch für Mac verfügbar ist. Sie ist besonders nützlich, weil die Benutzeroberfläche sehr intuitiv gestaltet wurde. Daher ist es eine geeignete 3D-Modellierungssoftware für Anfänger oder für diejenigen, die mit der Komplexität der vorhandenen CAD-Werkzeuge überfordert sind. Die meisten Benutzer sind entweder Designer oder Künstler, jedoch ermöglichen die fortgeschrittenen booleschen Funktionen, d. h. es gibt lediglich zwei Zustände, welche angenommen werden können, die Erstellung von mechanischen Modellen. Die Lizenz kostet $ 295. Hat man die Software in der Vergangenheit bereits erworben, werden $ 100 fällig, um ein Upgrade zur neuesten Version MoI v4 zu erhalten. Neuerungen des Updates beinhalten unter anderem 64-Bit-Builds für sowohl Mac als auch Windows und eine insgesamt höhere Schnelligkeit.

Bild: MoI

SculptGL

Die nächste 3D Software auf der Liste ist SculptGL, ein kostenloses 3D-CAD-Programm für die Bildhauerei, das von Stéphane Ginier, einem Austauschstudenten der Universität von Montreal, entwickelt wurde. Abgesehen davon, dass sie kostenlos ist, was natürlich immer ein Vorteil ist, besonders für neue Benutzer von 3D-Technologien, ist die Software sehr praktisch, da sie vollständig webbasiert ist. Daher müssen die Benutzer keine Konten anlegen, was insbesondere für Geräte mit begrenztem Speicherplatz sehr nützlich sein kann. Darüber hinaus ist die Benutzeroberfläche äußerst benutzerfreundlich und einfach zu bedienen, so dass sie sich besonders für diejenigen eignet, die das 3D-Sculpting erlernen möchten. Im Wesentlichen haben die Benutzer die Möglichkeit, mit einer Kugel, einem Würfel oder einem Zylinder zu beginnen, die sie dann mit den verfügbaren Werkzeugen anpassen können. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass es derzeit keine Funktionen zum Aushöhlen oder Schneiden gibt, was ein Nachteil sein könnte, wenn es um 3D-Druck geht. Eine Lösung wäre es mit einer zweiten Software zu kombinieren, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Bild: SculptGL

Sculptris

Sculptris verwendet eine Art „digitale Bildhauerei“ als Grundlage für die Erstellung eines 3D-Modells. Mit anderen Worten werden Modelle ähnlich wie beim Formen eines Objekts aus Lehm bzw. Ton unter Verwendung diverser Werkzeuge erzeugt. Zunächst beginnt man mit einer  Kugel, diese kann der Benutzer dann durch Strecken, Graben, Glätten usw. beliebig modellieren. Dies macht es zu einem idealen Werkzeug für die Erstellung von animierten Charakteren oder Videospielen. Sculptris ist kostenlos und gehört zu Pixologic, dem Schöpfer von Zbrush. Obwohl sich die 3D Software nicht mehr in der Entwicklung befindet, können Sie sie immer noch auf Windows-PCs herunterladen. Jedoch ist sie eventuell mit neuen Betriebssystemen nicht kompatibel. Sculptris eignet sich besonders für Anfänger, da ein 3D-Modell eher intuitiv hergestellt wird. Außerdem wird das endgültige 3D-Modell im OBJ-Format gespeichert.

Bild: Sculptris

SelfCAD

SelfCAD wurde 2016 eingeführt und ist eine Online-Software für computergestütztes Design (CAD), mit der dreidimensionale Modelle für die anschließende additive Fertigung erstellt werden können. Es ist die ideale Wahl für Benutzer, die neu in der 3D-Modellierung sind, da es speziell für Studenten entwickelt wurde, um die Designaufgabe einfach, intuitiv und leicht zu erlernen. Obwohl es nicht auf professionelle Ingenieure und Mathematiker beschränkt ist, verfügt es über fortschrittliche Werkzeuge zum Modellieren und Vorbereiten, um die besten 3D-Druckergebnisse zu erzielen. Die 3D Software ermöglicht die Konstruktion mit einem Polygonnetzsystem. Auf diese Weise können sich Anfänger das Grundwissen aneignen, um später den Sprung zu einer anspruchsvolleren Konstruktionssoftware zu schaffen. SelfCAD kann cloudbasiert genutzt oder auch heruntergeladen werden und ist mit Mac und Windows kompatibel. Die Software ist kostenlos erhältlich, jedoch gibt es auch eine Pro-Version mit noch mehr Werkzeugen, die ab $ 14,99/Monat oder $ 139,99/Jahr erhältlich ist.

Bild: SelfCAD

SketchUp Make

SketchUp Make wurde im Jahr 2000 von LastSoftware für die Verwendung in der Architekturplanung entwickelt und ist jetzt im Besitz von Trimble Navigation LLC. Das Programm SketchUp ist einfach zu bedienen und bietet einfache Werkzeuge für die Arbeit mit Oberflächen für eine breite Palette von Benutzern. Es existieren vier verschiedene Versionen der 3D Software, die je nach benötigten Funktionen gewählt werden können. Hierzu zählen die Free-Version, welche kostenlos ist, die Go-Version für 190 €, die Pro-Version für 319 € und Studio für 689 € jährlich. Bevor Sie mit Ihrer Kreation beginnen, können Sie eine Vorlage auswählen, die Sie durch den gesamten Modellierungsprozess führt. Eine der Hauptstärken von SketchUp ist die große Online-Datenbank mit 3D-Modellen, die sogenannte 3D-Galerie, die Tausende von 3D-Modellen von Fahrzeugen, Gebäuden oder Objekten enthält, die Projekte realistischer machen. Für mehr Effizienz bietet SketchUp auch einen kostenlosen Online-Cloud-Speicherplatz namens Trimble Connect, mit dem Sie Projekte in den Formaten SKP, JPG und PNG importieren und jede Datei in den Formaten SKP, PNG und STL exportieren können. Alles in allem handelt es sich um eine sehr vielseitige 3D Software, die ein gutes Gleichgewicht zwischen Benutzerfreundlichkeit und Funktionalität bietet und zweifelsohne eine gute Option für Anfänger ist, die CAD ernsthaft erlernen möchten.

Bild: Sketchup

TinkerCAD

TinkerCAD wurde 2011 auf den Markt gebracht und wird von Millionen Menschen weltweit genutzt, da es auch in 16 Sprachen erhältlich ist. Es handelt sich um eine kostenlose Online-3D-Modellierungssoftware, die von Autodesk angeboten wird und sich dank ihres einfachen Blockbaukonzepts an absolute Anfänger richtet. Die 3D Software ist auch als iPad-App für das Entwerfen unterwegs erhältlich, und die Website bietet umfangreiche Ressourcen für Lehrer, die TinkerCAD in ihren Unterricht einbinden möchten. Was den Umfang der Designoptionen betrifft, so haben die Nutzer die Möglichkeit, mit dem Abschnitt „Schaltungen“ der Software Elektronik hinzuzufügen, wodurch sie virtuelle Schaltungen für elektronische Produkte entwerfen und bearbeiten können. Abgesehen von der Software ist die Website gut ausgestattet: Wenn Sie etwas Inspiration brauchen, bietet TinkerCAD auch eine Galerie mit frei verwendbaren Dateien aus der Community, die Sie zum 3D-Drucken herunterladen können. Die TinkerCAD-Software ist zwar einfach, bietet aber eine intuitive und kostenlose Software, die Benutzer auf zugängliche und unterhaltsame Weise in das 3D-Design einführen kann.

Bild: TinderCAD

Vectary

Vectary ist ein Online-3D-Modellierungstool, mit dem Sie 3D-Konstruktionen erstellen, teilen und anpassen können. Es beinhaltet eine Kombination aus Freiform- und Unterteilungsmodellierung, die vor allem bei Verwendung der Zeichenfunktion nützlich ist. Vectary wurde von Grund auf neu entwickelt, um die 3D-Modellierung für Anfänger einfach zu machen (kann aber auch für Profis nützlich sein). Modelle werden in der Cloud gespeichert, wo sie über jeden modernen Browser zugänglich sind, Benutzer können sehr einfach auf ihre Kreationen zugreifen und ihre Modelle von überall auf der Welt teilen. Die 3D Software ist in drei verschiedenen Versionene erhältlich, nämlich in der kostenlosen Starter-Version, der Pro-Version für $ 15 im Monat sowie in der professionellen Version mit Custom-Paketen, deren Preis je nach verwendeten Funktionen ausfällt.

Bild: Vectary

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auch in unserem Experteninterview.

Welche 3D Software verwenden Sie am liebsten? Teilen Sie es uns mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter. Folgen Sie uns zudem auf Facebook und LinkedIN, um stets auf dem Laufenden zu bleiben!

Kommentare

Nehmen Sie an der Diskussion teil und schreiben Sie uns Ihre Meinung.

  1. paul sagt:

    Wie wärs mit Blender? Ist um einiges einfacher zu bedienen als viele der aufgezählten und hat viel mehr Möglichkeiten

  2. ArctikFox sagt:

    Einige Wunderbare 3d Designer sind leider gar nicht als kostenlos zu finden und andere existieren zwar noch aber sind nicht mehr zur Vollversion schaltbar.
    Zum Beispiel der Cybermotion 3d Designer von Reinhard Epp kann nie mehr zur Vollversion frei geschaltet werde, da da der Programmierer leider 2010 plötzlich verstarb und sich danach niemand mehr um den Erhalt dieses einzigarteigen vielseitigen Programms gekümmert hat. die letzte Version war V14.1.2.1 und diese gibt es nur noch als Demo da man nicht mehr die Modelle Speichern kann.

    Andere Designer sind hier bei PC-Welt fäschlicherweise als Freeware angegeben was sie allerdings gar nicht sind.

    Vielleicht erweckt eines Tages jemand den Cybermotion 3d Designer wieder zum leben oder bietet etwas ähnlich komfortables und leicht zu erlernedes 3d Designer Programm an das ebenso viel import und export Möglichkeitem bei den Formaten verfügt.
    Blender ist zwar Kostenlos aber man muss schon Studieren und viel Zeit investieren um diese Programm überhaupt ein bischen zu verstehen zudem wurde es in den letzten Jahren immer komplizierter und bietet nur noch wenige export Formate .. 3ds, OBJ und ander wichtige Formate werden in ab der Version 3.0 nicht mehr angeboten.

    Mfg ArctikFox.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks