menu

Top 5 Videos: 3D-Druck an der THM Giessen und Anwendung von CAD-Software

Auf 10. Mai 2020 von Sandra S. veröffentlicht

In unseren Top 5 Videos stellen wir Ihnen die neusten Entwicklungen im Bereich des 3D-Drucks und der additiven Fertigung vor. Machen Sie sich ein Bild von der Vielfältigkeit der Einsatzmöglichkeiten des 3D-Drucks. Erfahren Sie wie der 3D-Druck eine Lösung für Probleme in der Fertigung von speziellen Teilen im Falle der THM Giessen, der Reparatur oder gar in Krisensituationen wie der des Coronavirus bietet. Außerdem stellen wir Ihnen vor wie JELL die NX- Software von Siemens anwendet  und Recreus neuem Filament die neusten Entwicklungen auf dem Markt der additiven Fertigung vor. Wir wünschen Ihnen einen schönen Sonn- und Muttertag und hoffen, dass Sie den Tag trotz der aktuellen Krisensituation genießen können.

TOP 1 – 3D-Druck an der THM Giessen

In einem Projekt haben Studierende der THM Giessen ein Forschungsboot entwickelt und sind dabei auf folgende Herausforderung gestoßen: Manche Teile ließen sich nicht problemlos fertigen. Die Lösung: Die Studierenden haben auf 3D-Druck zurückgegriffen und damit erneut bewiesen, wie vielfältig der 3D-Druck eingesetzt werden kann. Im Video sehen Sie anschaulich den Prozess der Modellierung der fehlenden Halterungen der Messgeräte für das Boot bis hin zu den fertigen 3D-gedruckten Teilen.

TOP 2 – 3D-Druck zu Reperaturzwecken

Heutzutage wird häufig dazu tendiert, kaputte Geräte wegzuschmeißen und sie durch vollkommen neue Geräte zu ersetzen. Dies ist nicht nur teuer, sondern ist nicht sehr nachhaltig. 3D-Druck kann in diesem Zusammenhang sehr nützlich sein, denn dieser ermöglicht den Austausch einzelner Komponenten durch Druck dieser. Gezeigt wird dieses in dem nachfolgenden Video am Beispiel einer Tastatur. Erfahren Sie zudem in dem Video, inwiefern Thingiverse in diesem Zusammenhang eine Hilfe darstellen kann. Vielleicht haben auch Sie etwas zu reparieren und können sich von dem Video inspirieren lassen:

TOP 3 – Recreus bringt neues Filament auf den Markt

In der Vergangenheit haben wir bereits über Recreus und die verschiedensten Filamente, besonders die flexibelen Filamente, berichtet. Nun hat das Unternehmen ein Polypropylenfilament für die additive Fertigung eingeführt. Nach eigener Aussage des Unternehmens gestaltet sich der Druck des PP3D-Thermoplast etwas kompliziert, weshalb für diesem ein „Primer“ beigefügt wurde, der vor dem Drucken auf das Druckbett aufgetragen werden soll. Nach dem Auftragen der Vorgrundierung wird eine maximale Haftung des Materials an der Heizplatte gewährleistet. In dem folgenden Video erfahren Sie Schritt für Schritt erklärt, wie genau Sie bei dem Druck vorgehen sollten, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

TOP 4 – 3D-Druck zur Eingrenzung der Pandemie

Angesichts der derzeit alarmierenden Situation aufgrund des Covid-19 haben viele Unternehmen nach Lösungen gesucht, um die Auswirkungen des Virus auf die Gesellschaft zu vermindern. Die Frage, wer genau getestet werden sollte und wie die Vielzahl an Tests ermöglicht werden soll, wird immer relevanter. Das Video greift letztere Thematik auf und zeigt, wie Teststäbchen per 3D-Drucker gefertigt werden können. Im Video wird in Sioux Falls, South Dakota, gezeigt, wie der Druck solcher Teile einen positiven Beitrag in der Bekämpfung der Pandemie leisten kann und wie der Druck selbst erfolgt:

TOP 5 – Eine CAD-Komplettlösung und dessen Anwendung

JELL ist ein Hersteller für Haushaltsgeräte wie Kaffeemaschinen und Staubsauger. Das Unternehmen setzt seit 10 Jahren die additive Metallfertigung ein, um dessen Modelle zu erproben und schnell einsatzbereite Teile zu fertigen. Das Unternehmen verwendet die Siemens NX-Software, eine CAD-Lösung, die es ihm ermöglicht, alles mit einer einzelnen Software zu entwerfen. Es besteht keine Notwendigkeit, Daten von einer Software in eine andere zu übertragen: Hier können die Konstrukteure die Ergebnisse auf derselben Plattform modellieren und simulieren, was ihnen Zeit spart. Insbesondere verwenden sie Entwurfstechniken wie die Topologieoptimierung.

Was halten Sie von den vorgestellten Videos von dem 3D-Druck an der THM Giessen bis hin zur Anwendung der Simens NX-Software? Teilen Sie es uns mit und kontaktieren Sie uns! Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you