menu

The State of Women in 3D Printing: Studie zu Frauen in der 3D-Druckbranche 2020

Auf 11. Juni 2020 von Sandra S. veröffentlicht
The State of Women in 3D Printing

Vor einigen Tagen haben wir bereits über The State of 3D printing 2020, Sculpteos jährlichen Bericht zur Lage der 3D-Druckbranche, berichtet. Daraus ist unter anderem hervorgegangen, dass der 3D-Druck immer häufiger in der Serienfertigung Anwendung findet. Ein weiterer Aspekt, ergänzend zur Studie von Sculpteo zusammen mit Women in 3D printing aufgegriffen wurde, ist „The State of Women in 3D Printing“. Bereits in der Vergangenheit haben wir über einflussreiche Frauen in der Welt des 3D-Drucks berichtet. So haben wir ein Interview mit Marie Langer, CEO der EOS Group, Monica Smith von EOS,  Nina Hoff von byFlow, Sylvia Heisel von Heisel und vielen weiteren Frauen durchgeführt. Dies sind nur einige Beispiele für Frauen in der Welt des 3D-Drucks, doch wie sieht die Lage allgemein im Jahr 2020 aus? Wir haben für Sie die wichtigsten Informationen des Berichtes zusammengetragen.

Die Studie hat herausgefunden, dass mehr als die Hälfte der befragten Teilnehmerinnen (51%)  über einen Master-Abschluss oder einen höheren Bildungsgrad verfügen. Die meisten der Frauen (64%) haben durch ihren Job Zugang zum Thema 3D-Druck gefunden. Laut der Studie sind die meisten Frauen, die im Bereich des 3D-Drucks aktiv sind, im Bereich Sales, Marketing und Forschung und Entwicklung tätig. Als häufigste Tätigkeiten führt die Studie Forschung, CAD-Design und den Bau von Prototypen an.

Frauen weniger zuversichtlich was ihre Karriere in der 3D-Druckbranche anbetrifft

Im Rahmen der Studie wurden Männer und Frauen gefragt, wie sie ihre Karriereperspektive im Bereich des 3D-Drucks einschätzen. Dabei wurde deutlich, dass Frauen diese in 4 von 6 Bereichen weniger optimistisch als die befragten Männer einschätzen und in einem Bereich quasi gleichwertig. So gaben knapp 12 Prozent der Befragten, unabhängig ob Mann oder Frau, an, nicht an einer Karriere im Bereich des 3D-Drucks interessiert zu sein. Mit knapp 26 Prozent der Frauen im Vergleich zu 20 Prozent der Männer ist ein größerer prozentualer Anteil an Frauen unsicher, ob sie eine Karriere in der benannten Branche anstreben wollen. Aus den Umfragewerten geht zudem hervor, dass weniger Frauen als Männer zuversichtlich sind, was die Karrierechancen im 3D-Druck betrifft. Weniger weibliche als männliche Befragte geben an, das Gefühl zu haben, bereits das volle Karrierepotential im 3D-Druck ausgereizt zu haben. Weitere Informationen können Sie der folgenden Grafik entnehmen:

Auszug aus „The State of Women in 3D Printing“ von Sculpteo

Frauen verdanken ihr Wissen über 3D-Druck vordergründig ihrem Job

Ein weiterer interessanter Aspekt, den die Studie aufgreift, ist, wodurch die Teilnehmer an ihr Wissen über den 3D-Druck gelangt sind. Sowie die befragten Frauen als auch die befragten Männer gaben als Hauptausgangspunkt für das Erlernen von Wissen rund um den 3D-Druck einen Job an, durch den sie sich mit der Thematik auseinandersetzen mussten, wobei Frauen dies knapp 4 Prozent häufiger als Männer angaben. An zweiter Position stehen persönliche Interessen oder Hobbys. Hierbei besonders spannend: Während knapp 29 Prozent der Männer angeben, auf Grundlage ihres Hobbys an Wissen zum Thema 3D-Druck gelangt zu sein, trifft dies nur für knapp 18 Prozent der befragten Frauen zu. Ein deutlicher Unterschied zwischen den weiblichen und männlichen Studienteilnehmer verzeichnet der Bereich des institutionellen Lernens: so haben mehr als doppelt so viele weibliche Teilnehmer als männliche dieses Motiv angegeben.

Auszug aus „The State of Women in 3D Printing“ von Sculpteo

Weitere Informationen zu der Studie „The State of Women in 3D Printing“ finden Sie hier.

Was denken Sie über die angeführten Statistiken und die Erkenntnisse, die daraus gewonnen werden können? Lassen Sie es uns wissen. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedIN und auf Youtube zu finden!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you