menu

Thangs: Die neue leistungsstärkste Suchmaschine für 3D-Modelle?

Auf 27. August 2020 von Michelle J. veröffentlicht
Thangs

Physna hat soeben den Start von Thangs, der weltweit ersten geometrischen Suchmaschine für 3D-Modelle, angekündigt. Nur wenige Tage nach ihrer Veröffentlichung gilt die Plattform bereits als die leistungsstärkste Online-Community für die Ersteller von 3D-Modellen. Physna, der Branchenführer in der geometrischen Tiefenlerntechnologie, wollte die Welt der 3D-Modelle „demokratisieren“ und einen globalen Index physischer Objekte erstellen. Daher integrierte das Unternehmen seine proprietären Algorithmen der künstlichen Intelligenz in Thangs, um den 3D-Druck-Workflow zu revolutionieren.

Physna

Das im Jahr 2015 von Paul Powers und Glenn Warner gegründete Unternehmen Physna verwendet proprietäre Algorithmen und eine fortschrittliche geometrische Deep-Learning-Technologie, um 3D-Modelle in detaillierte Daten zu kodieren. Das daraus resultierende digitalisierte Modell ermöglicht es Physna, spezifische und präzise Unterschiede und Ähnlichkeiten zwischen den Modellen aufzuzeigen. Darin eingeschlossen sind  unvollständige Modelle oder Modelle mit unterschiedlichen Dateiformaten. Es ermöglicht den Benutzern, alle Komponenten in komplexen Baugruppen sowie Teile, die in anderen Teilen enthalten sind, zu sehen. Die KI-Technologie von Physna ermöglicht es, schnell Produktionsvorhersagen zu treffen, Kosten und Materialien zu schätzen und die besten Lieferanten zu finden. Die Software kann die Teileleistung auf der Grundlage früherer Daten und Konstruktionsänderungen vorhersagen und Konstruktionsfehler aufdecken, bevor Modelle produziert werden. Die leistungsstarke Technologie hinter der Software hat wichtige Personen für das Team gewonnen. Diesen Sommer kamen Dennis DeMeyere, ein ehemaliger technischer Direktor bei Google Cloud, und Jason Warner, der CTO von GitHub, zum Unternehmen. Mit solch erfahrenen Leuten an Bord plant Physna, wichtige Funktionalitäten dieser beiden Technikgiganten, Google und GitHub, in seine eigene Plattform zu integrieren. Am 18. August hat das Unternehmen offiziell seine Community-Plattform für 3D-Modelle, Thangs, veröffentlicht.

ThangsWas kann Thangs?

Es gibt kein Google für die Welt der 3D-Modelle, was den Prozess des Suchens von Dateien ziemlich mühsam macht. Zudem gibt es auch kein GitHub, was die Versionskontrolle recht komplex und die Zusammenarbeit unintuitiv macht. Thangs löst diese Probleme. Was Google bei der Indizierung von 2D-Daten wie Text und Bildern getan hat, tut Thangs für physische Objekte und 3D-Modelle. Die Plattform ermöglicht es Benutzern, Teile auf der Grundlage ihrer (potenziellen) Beziehung zu anderen Teilen zu finden. Sie wird von Physnas geometrischer Deep-Learning-Engine angetrieben und kann die „physische DNA“ von Objekten auf eine Art und Weise lesen und verstehen, die bisher unmöglich war. Durch das Verständnis der physischen Struktur von 3D-Modellen über eine Vielzahl von Dateitypen hinweg enthüllt Thangs tiefgehende Informationen über 3D-Konstruktionen, einschließlich komplexer Baugruppen und Teile innerhalb von Teilen.

Was unterscheidet Thangs von anderen 3D-Modelldatenbanken?

Auf den ersten Blick mag Thangs ziemlich wie Thingiverse oder jede andere 3D-Modelldatenbank aussehen. Es ermöglicht den Benutzern jedoch die Suche in jeder öffentlich verfügbaren 3D-Modelldatenbank. Aber darüber hinaus zeigt es Ihnen auch eine grafische, kollaborative Historie jedes einzelnen Modells und kann Ihnen sagen, ob ein Modell tatsächlich Teil eines anderen Modells ist. Bei ihrer Einführung verfügte die Plattform bereits über mehr als eine Million indexierter 3D-Modelle, und viele weitere werden in naher Zukunft folgen.

thangs

Darüber hinaus führt Thangs Kollaborationswerkzeuge ein, um es für 3D-Designer, sowohl Profis als auch Amateure, einfacher denn je zu machen, sich mit anderen zusammenzutun und gemeinsam an Modellen zu arbeiten. Gemeinsam genutzte Ordner automatisieren die Versionskontrolle und bringen Klarheit in komplexe Kollaborationen. Genau wie auf einer sozialen Plattform können Thangs-Benutzer 3D-Modelle kommentieren, ihnen ein „Like“ da lassen, um sie in ihrem Profil zu speichern und Benachrichtigungen zu erhalten, wenn andere Benutzer mit ihren eigenen Entwürfen interagieren.

„Thangs ist das erste offene Produkt von Physna, aber es verwendet einige der gleichen leistungsstarken Technologien, die das Herzstück unserer Unternehmensangebote bilden“, sagte Paul Powers, CEO von Physna. „Unser Unternehmensprodukt ist weithin als technologisch führend in der 3D-Suche und -Analyse anerkannt, und wir demokratisieren einige seiner Fähigkeiten durch Thangs. Dieses Produkt ist so konstruiert, dass es leistungsfähig genug für einen führenden CAD-Ingenieur in der Luft- und Raumfahrt ist, aber dennoch einfach genug, dass es buchstäblich jeder benutzen kann. Die Realität ist dreidimensional, und es ist an der Zeit, dass das digitale Zeitalter es auch ist. Mit Thangs hat jeder nicht nur Zugang zu 3D-Daten, sondern kann diese auch nutzen, indem er einige der modernsten heute verfügbaren Technologien einsetzt.“

Sie können sich die Plattform HIER ansehen.

Glauben Sie, dass Thangs bald das Google für 3D-Modelle werden wird? Sind Sie bereit, seiner Gemeinschaft beizutreten? Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedINXing und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you