menu

Stratasys führt neuen Polyjet Drucker ein

Auf 5. April 2016 von veröffentlicht

Stratasys hat seit seiner Gründung einige 3D-Drucker Hersteller aufgekauft und bietet heutzutage Drucker für eine breite Reihe an Anwendungsbereiche. Die israelische Firma Objet fusionierte 2011 mit Stratasys und Objets Technologien werden heute als Stratasys Maschinen vertrieben. Dazu gehörten die Connex Geräte, die ersten farbigen multi-Material Drucker. Stratasys enthüllte neuerdings den Nachfolger dieser Produktreihe : Den Stratasys J750 der in einem Druckvorgang bis zu sechs Kunstharze verwenden kann.

Der J750 bietet bis zu 360 000 Farben und 6 verschiedene Materialien. Diese können beliebig verknüpft werden um Hunderttausende verschiedene Farben, Lichtdurchlässigkeiten und Festigkeiten erzeugen zu können. Somit ist der J750 eine sehr vollständige Lösung für Prototypenhersteller. Dank der Vielseitigkeit der Maschine wird keine Nachbearbeitung nötig. Zudem wurden die Druckköpfe konsequent verbessert, um die gleichen Vorgänge wie auf den Connex Geräten halb so lange dauern zu lassen.

stratasys1

„Mit der Einführung des J750 machen wir mehr als 25 Jahre Erfahrung nutzbar um einen neuen historischen Meilenstein in dem 3D-Druck zu legen – wir bekräftigen unser Engagement, unsere Kunden immer auf dem neuesten Stand der Innovation zu halten. Mit seinem Einmal-Realismus ist das J750 ganz einfach bahnbrechend. Durch die Verknüpfung von Vollfarbigkeit mit mehreren Materialien und einem optimierten Arbeitsablauf kalibriert es die Auswirkungen des 3D-Drucks in dem Produktentwicklungszyklus neu. Informierte Designentscheidungen können unmittelbar nach dem Vorstellen gemacht werden. Die Zeitersparnis durch die Lackier- und Montageprozesseliminierung kann zu schnelleren Produktlieferzeiten führen. Und die Tatsache, dass der J750 ein Mehrzwecksystem ist, das auch Produktionswerkzeuge, Fertigungsformen, Lehrmittel sowie andere Modelle produzieren kann, legt die Messlatte in der 3D-Druck Vielseitigkeit höher,“ sagte Josh Claman, Chief Business Officer bei Stratasys.

Der angekündigte Drucker von HP könnte ein möglicher Konkurrent von dem neuen Stratasys J750 werden. Sicher ist aber das die Prototypenentwicklung wesentlich schneller wird.

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden