menu

Stratasys investiert im Großformat 3D-Druck

Auf 23. Februar 2016 von veröffentlicht

Der amerikanische Riese Stratasys kündigte letzte Woche eine finanzielle Beteiligung in der israelischen Start-up Massivit 3D, spezialisiert in Großformat 3D-Drucker. Die Investition, deren Betrag nicht bekannt gegeben wurde, sollte vor allem zur Entwicklung und zum weltweiten Vertrieb der Massivit 3D Geräte dienen.

Das noch wenig bekannte Unternehmen, Massivit 3D, hat in den letzten Jahren seine eigene Technologie entwickelt: Das „Gel Dispensing Printing“ (GDP) Verfahren ist wie Stereolithografie auf der Verfestigung einer fotosensiblen Materie durch ein UV-Licht basiert. Das Verfahren unterscheidet sich jedoch von der Stereolithografie. Der Drucker ist wie ein FDM-Drucker aufgebaut, nur die Druckerdüse projiziert kaltes Gel und verfügt über ein UV-Licht.

Massivit bietet bisher nur ein Modell an: der Massivit 1800 kann Objekte einer maximalen Größe von 1,5×1,2×1,8 m drucken. Die gedruckten Gegenstände wachsen 35 cm pro Stunde. „Um die Skulptur einer Person in Echtgröße zu drucken, würden 5 Stunden ausreichen.“ Erklärt das Massivit 3D Team.

article_massivit3d2

Der MASSIVit 3D 1800 kann Objekte einer Höhe von 180 cm drucken!

Mit ihrer Technologie hat Massivit 3D vor allem Firmen im Bereich der visuellen Kommunikation als Zielkunden. Massivit 3D bietet große Produktionslösungen für Verkaufs-, Kommunikations-, Veranstaltungsstellen …

„Die Investition von Stratasys, die nach einem umfassenden Sorgfaltspflichtprozess kommt, ist eine starke Bestätigung unserer einzigartigen Technologie und unseres starke Wert Angebot.“ Erklärt Avenr Israeli, Geschäftsführer von Massivit 3D. „Wir freuen uns auf Stratasys’s Unterstützung bei der Erfüllung unserer Vision. Dazu gehört das Teilen deren Betriebserfahrung und Erkenntnisse, die uns helfen, werden in neuen Märkten zu verbreiten.“

„Mit Massivit 3D, gewinnen wir an Engagement in den Märkten und Anwendungen, bei denen Stratasys heutzutage nicht aktiv ist, wie visuelles Branding, Außenbeschilderung, Landschaftsbau und Bauwesen. Wir freuen uns über die Einsatzmöglichkeiten von Massivit 3Ds GDP-Technologie in diesen Märkten sowie andere, die wir gemeinsam erkunden werden. “ sagte Vizepräsident von Stratasys, Alon Elie.

Das Video der Einführung vom Massivit 3D 1800 im vergangenen September:

Mehr Infos auf der MASSIVit 3D Seite.

article_massivit3d4

Ein Beispiel von einem Gegenstand gedruckt mit der GDP-Technologie

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you