menu

Sternekoch auf der 3D Printshow in London

Auf 21. Mai 2015 von Alexander H. veröffentlicht

Pünktlich zum Start der 3D Printshow in London möchten wir einen kleinen Einblick geben, in das was uns in den nächsten drei Tagen auf dieser, für den 3D-Druck unumgänglichen Veranstaltung erwarten wird. Neben zahlreichen Marken aktueller 3D-Drucker, Herstellern von 3D-Scannern und Filamenten hat der Besucher auch die Möglichkeit die verrücktesten Anwendungen des 3D-Drucks auf den Bereichen Medizin, Mode, Kunst und Film kennenzulernen. Erstmalig kann das Publikum sogar 3D-gedruckte Speisen eines großen Küchenchefs probieren.

article_3dprintshow_gastro11

Die Besucher der 3D Printshow in London haben die Möglichkeit, Lebensmittel aus dem 3D-Drucker zu probieren.

In Zusammenarbeit mit dem FabLab Maastricht, wird Wouter van Laarhoven während der drei Tage Gourmet-Restaurant-würdige Gänge auf die Teller zaubern, und das alles mit Hilfe von 3D-Lebensmitteldruckern. Für seine Küche im niederländischen Restaurant „De Molen“ wurde der Koch bereits mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. In den kommenden Tagen wird er das Potential der 3D-Technologie auf der Londoner Messe beweisen.

Aus Zutaten wie unter anderem Saisongemüse und frischen Produkten, bietet der niederländische Küchenchef verschiedene Gerichte an. Auch an Nachtisch ist gedacht, so kann das Publikum speziell für diesen Anlass entworfene Schokoladen-Erdbälle mit verschiedenen Geschmacksrichtungen probieren – natürlich alles aus dem 3D-Drucker!

Le chef étoilé

Der Sternekoch Wouter van Laarhoven vom Restaurant „de Moulen“ zeigt das Potential des kulinarischen 3D-Drucks auf

Praxisworkshops geben darüber hinaus auch Anleitungen zur Handhabung dieser kulinarischen 3D-Drucker. Eine Konferenz gibt zudem weitere Einblicke in das, was diese Technologie in der Zukunft bringen kann und wie sie unsere Art der Essenszubereitung verändern kann.

article_3dprintshow_gastro10

Die Welt – ausgedruckt in 3D kann man auf der Ausstellung betrachten

„Der 3D-Druck in der Lebensmittelzubereitung ist weit davon entfernt, nur eine Gimmick-Technologie zu sein und kann eine wichtige und positive Rolle in dieser Technologie spielen. Diese Ausgabe der Printshow wird die aktuellen Potentiale auf diesem Bereich hervorheben, indem mögliche Auswirkungen auf Unternehmen und Privatpersonen aufgezeigt werden“, so Kerry Hogart, Gründerin der Show.

Alle Informationen erhalten Sie auch auf der Seite der 3D Printshow London HIER

3Dnatives auf Twitter folgen und per RSS-Feed oder Facebook stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you