menu

Science Manager (m/w/d)

Vollzeit 29 Tage zuvor
Bayern
München, Bayern, Deutschland
Technische Universität München

Unternehmen

Das Mission Network TUM.Additive der Technischen Universität München hat sich zum Ziel gesetzt, die Forschungs- und Lehraktivitäten im Bereich der Additiven Fertigung (AM) zu konsolidieren und zu koordinieren. Darüber hinaus soll durch TUM.Additive die Sichtbarkeit der Forschung in AM auf wichtigen Veranstaltungen erhöht werden. Innerhalb der TUM gibt es zahlreiche aktive Forschungsgruppen im Bereich der Additiven Fertigung mit einem hohen interdisziplinären Charakter – vom Bauwesen über Medizintechnik bis zum Maschinenbau. In enger Zusammenarbeit mit dem TUM-Oerlikon Advanced Manufacturing Institute, Bavaria Makes und dem TUM Venture Lab Additive Manufacturing kann TUM.Additive mit Ihrer Unterstützung weiter die Spitzenposition der TUM ausbauen und stärken!

Die TUM strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, Bewerbungen von Frauen werden daher ausdrücklich begrüßt. Die Stelle ist für die Besetzung mit schwerbehinderten Menschen geeignet. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei ansonsten Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt eingestellt. Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Senden Sie diese bitte per E-Mail ausschließlich in Form einer einzigen PDF-Datei mit dem Betreff „TUM.Additive Koordination“ bis zum 22.07.2024 an [email protected]

Was wir bieten:

  • Eine Tätigkeit im Bereich einer Schlüsseltechnologie der Zukunft in einem engagierten und dynamischen Team
  • Eine vielfältige, abwechslungsreiche und herausfordernde Tätigkeit innerhalb einer führenden internationalen Universität mit der Möglichkeit, herausragende Kompetenzen zu erwerben
  • Verantwortungsvolle Aufgaben mit eigenem Gestaltungsspielraum
  • Vielfältige persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch die enge Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Organisationseinheiten der TUM, Unternehmen und weiteren außeruniversitären Organisationen
  • Nutzung des Weiterbildungsangebots der TUM
  • Eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst mit Vergütung nach TV-L (max. E13)
  • Vollzeitarbeitsvertrag, zunächst befristet auf 2 Jahre

Aufgaben

  • Unterstützung und Koordination der weiteren strategischen Ausrichtung von TUM.Additive
  • Projektkoordination im TUM-Oerlikon Advanced-Manufacturing Institute
  • Unterstützung des Steuerungskreises und der Sprecherin des TUM-Oerlikon Advanced-Manufacturing Institute
  • Operative Umsetzung vereinbarter Ziele mit zeitlicher und inhaltlicher Planung nächster Arbeitsschritte und Verantwortung des administrativen und koordinierenden Tagesgeschäftes
  • Aktive Vernetzung und Abstimmung mit Kooperationspartnern innerhalb und außerhalb der TUM
  • Organisation und Durchführung von Veranstaltungen
  • Repräsentation von TUM.Additive und des TUM-Oerlikon Advanced Manufacturing Institute auf nationalen und internationalen Veranstaltungen
  • Aktive Kommunikation und Kooperation mit lokalen, nationalen und internationalen Projektpartnern
  • Koordination von wissenschaftlichen Anträgen im TUM.Additive Kooperationsverbund

Profil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Diplom, Master) oder Young Professional im Maschinenbau oder in einem anderen ingenieur- oder naturwissenschaftlichen Fachgebiet
  • Erfahrung im Bereich der Additiven Fertigung
  • Freude am eigenständigen Arbeiten und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Hohes Kommunikationsgeschick / Networkingkompetenz und ein professionelles Auftreten
  • Hohe Belastbarkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und Eigeninitiative
  • Interdisziplinäres Denken und organisatorisches Talent
  • Verhandlungssichere Deutsch- und Englischkenntnisse
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office Programmen
de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks