menu

Steakholder Foods stellt seine neuen, 3D-gedruckten Rindfleischstücke vor

Am 27. September 2022 von Lisa S. veröffentlicht

Kürzlich gab das internationale Deep-Tech-Lebensmittelunternehmen Steakholder Foods Ltd. die Markteinführung eines neuen Produktes, 3D-gedruckten Rindfleischstücken namens Omakase Beef Morsels bekannt. Das reich marmorierte, strukturierte Fleischprodukt ist das erste seiner Art und wurde mit einer speziellen 3D-Bioprinting-Technologie hergestellt, die das Unternehmen kürzlich patentiert hat.  

Wie Sie vielleicht wissen, ist die Verwendung von 3D-Druck für die Herstellung von Lebensmitteln in den letzten Monaten zu einer großen Sache geworden, und sie wächst stetig weiter. Seitdem die Lebensmittelindustrie die Vorteile der additiven Fertigung entdeckt hat, entwickeln Lebensmittelunternehmen immer wieder neue kreative Möglichkeiten für die additive Fertigung von Lebensmitteln. Eines dieser Unternehmen ist Steakholder Foods aus Israel. Der Lebensmittelhersteller, der früher unter dem Namen Meatech bekannt war, bietet bereits eine Reihe von 3D-gedruckten Fleischprodukten an, die mit Hilfe von 3D-Drucktechnologien hergestellt wurden. Letztes Jahr stellte das Unternehmen beispielsweise ein biologisch gedrucktes Steak von 104 g (3,67 oz) vor, das zu diesem Zeitpunkt das größte kultivierte Steak der Welt war. Die neueste Errungenschaft des Unternehmens, die Omakase Beef Morsels, ist ein beeindruckend strukturiertes Fleischstück, das vom berühmten japanischen Wagyu-Rind inspiriert wurde.

Das Fleisch wird mit zwei Arten von Biotinte hergestellt

Erstellung des 3D-gedruckten Rindfleischstücks aus Kulturpflanzen

Zur Herstellung seiner schlachtfreien Fleischprodukte verwendet Steakholter Foods eine hochmoderne 3D-Biodrucktechnologie, die von einem Team aus firmeneigenen Maschinenbauingenieuren und Zellbiologen entwickelt wurde. Bei der Herstellung des Fleisches werden zunächst zwei spezielle Arten von Biotinte aus im Labor gezüchteten Tierzellen hergestellt, eine für Muskeln und eine für Fett. Anschließend wird das Produkt Schicht für Schicht gedruckt, wobei die beiden Biotinten in unterschiedlicher Reihenfolge aufgetragen werden. Durch die präzise Steuerung des Auftragens der beiden Tinten können Saftigkeit und Marmorierung des Fleischs optimiert werden. Darüber hinaus ermöglicht die Technologie den 3D-Druck des Produkts in beliebiger Form, Breite und Marmorierung. Das Ergebnis ist ein zartes, schmackhaftes Stück Fleisch, das zu einer köstlichen Mahlzeit zubereitet werden kann.

Arik Kaufman, Chief Executive Officer von Steakholder Foods, freut sich über das neue Produkt: „Dieses Produkt ist ein großer Durchbruch für uns und für den Sektor für kultiviertes Fleisch im Allgemeinen. Es ist das Ergebnis harter Arbeit und unseres Wunsches, durch Bioprinting- und Zellkultivierungsverfahren den höchstmöglichen Fleischstandard zu erreichen. Es ist auch ein wichtiger Meilenstein in unserem Bestreben, den „heiligen Gral“ des Fleisches – das Steak – zu perfektionieren. Wir sehen Omakase Beef Morsels an der Schnittstelle von Lebensmitteln, Technologie und Kunst. Wir wollen Köche auf der ganzen Welt dazu inspirieren, köstliche kulinarische Meisterwerke und unvergessliche Essenserlebnisse zu schaffen.“ 

Die Omakase-Rindfleischhäppchen auf einem Teller

Mit der Entwicklung neuer Produkte wie den Omakase Beef Morsels verfolgt Steakholder Foods das Ziel, schlachtfreie Lebensmittel anzubieten, die eine Alternative zur industrialisierten Landwirtschaft und Fischerei darstellen. Mit dem Ziel, die Aufzucht von Tieren für den Verzehr von Fleischprodukten überflüssig zu machen, möchte das Unternehmen dazu beitragen, die Auswirkungen der Lebensmittelindustrie auf die Umwelt zu verringern und die Lebensmittelproduktion nachhaltiger zu gestalten. Um mehr über Steakholder Foods zu erfahren, besuchen Sie die Website des Unternehmens HIER.

Was halten Sie von Steakholder Foods‘ 3D-gedruckten Rindfleischstücken? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da oder teilen Sie es uns auf FacebookTwitterLinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter!

*Bildnachweise: Steakholder Foods

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks