menu

Startup des Monats: Vader Systems und der kommerzielle 3D-Metalldruck

Auf 6. Juni 2018 von Kathrin J. veröffentlicht
Vader Systems

Das amerikanische Startup-Unternehmen Vader Systems hat eine neue Technologie entwickelt, um die Demokratisierung des 3D-Metalldrucks zu gewährleisten. Deshalb haben wir uns auch dafür entschieden Vader Systems als unser 3D-Startup des Monats Juni zu interviewen. Die Idee des amerikanischen Startups ist es, immer mehr Unternehmen dazu zu bringen, eine additive Metallverarbeitungstechnologie zu finden, die ihren Bedürfnissen entspricht. Um die aktuellen Entwicklungen von Vader Systems genauer zu verstehen und mehr über das noch junge Unternehmen zu erfahren, haben wir mit Jenae Pitts, der strategischen Beraterin von Vader Systems, gesprochen.

3DN: Können Sie sich und Vader Systems vorstellen?

Vader Systems ist der Erfinder der MagnetoJet ™ -Technologie, die den 3D-Metalldruck für den kommerziellen Einsatz ermöglicht und die Technologie von morgen schon heute verfügbar macht.

Vaders Technologie ist in drei Plattformen verfügbar, um die Systemlösungen für die Bedürfnisse des schnell wachsenden Markts für additive Fertigung zu bieten. Diese Lösungen umfassen das sog. Vader Polaris™ ein flüssiges Metall 3D-Drucksystem, das MagnetoJet™ Subsystem zur Integration in hybride Produktionsanlagen und die Ares™ Microsphere Production System, welche Vaderite™ „on Demand“ produziert – eine Kleinserie von Pulver für spezielle additive Fertigung. Dieser innovative Ansatz bietet die flexibelste und innovativste Technologie für zahlreiche kundenspezifische Anwendungen.

Vader arbeitet mit Kunden zusammen, um ihre individuelle Anwendung zu verstehen und maßgeschneiderte Lösungen dafür zu erstellen. Dieser intuitive Ansatz liefert ausgereifte Lösungen, die kosteneffizient sind und individuelle Kundenprobleme können somit von der Technologieplattform von Vader gelöst werden.

Vader Systems

Jenae Pitts, strategische Beraterin von Vader Systems

3DN: Kannst du uns mehr über MagnetoJet erzählen?

Die MagnetoJet ™ -Technologie von Vader Systems stellt eine revolutionäre Weiterentwicklung im 3D-Druck dar und beseitigt die vielen Probleme, die bei älteren Prozessen auftreten. Vaders patentierte MagnetoJet ™ Technologie nutzt die Kontrolle und Präzision eines elektromagnetischen Feldes, um die verflüssigten Metalltröpfchen anzutreiben und um Teile mit hoher Integrität, hoher Dichte schneller und kostengünstiger zu produzieren.

Das Vader-System liefert bis zu 1.000 Tropfen pro Sekunde mit einer Genauigkeit im Mikrometerbereich, während die Geschwindigkeit der herkömmlichen 3D-Metallpulver-Druckmaschinen bei über dem doppelten liegt. Das Eingangsmaterial für ein Vader-System ist ein Metalldraht, der bis zu 96% günstiger ist als Spezialmetallpulver.

Vader Systems

Ares Powder System

3DN: Was sind die Vorteile Ihrer Technologie?

Der Polaris ™ ist ein schlüsselfertiges System zum Druckprozess von 3D-Metallteilen von der Konzeptualisierung bis hin zur Implementierung mit dem von Vader patentierten Liquid-Metal-Verfahren. Vader freut sich bekannt zu geben, dass es die am meisten nachgefragte Aluminiumlegierung auf dem Markt ist, einschließlich 6061 und 7075. Die Produktion von Teilen mit hoher Geschwindigkeit, kostengünstigen Materialien und praktisch ohne Abfall schafft einen hohen Wert für den Kunden. Diese Vorteile werden noch verstärkt, wenn auch die Verwendung ungefährlicher Eingangsmaterialien für die 3D-Druckmaschine erfolgt.

Das kundenspezifische MagnetoJet ™ -Subsystem wurde für die Integration in hybride Fertigungssysteme wie CNC- und Maschinencenter-Ausrüstung entwickelt. Durch den Wegfall von Metallpulver ermöglicht das MagnetoJet ™ -System den Anwendern die Herstellung von Teilen und deren präzise Verarbeitung in einem System. Vader arbeitet eng mit seinen Kunden zusammen, um sicherzustellen, dass das MagnetoJet ™ -Subsystem so angepasst wird, dass es innerhalb vorhandener oder geplanter Anlagen und Arbeitsabläufe optimal funktioniert. Wie beim Polaris ™ -System sind die Vorteile signifikant – einschließlich isotroper Materialeigenschaften, erhöhter Sicherheit und gefertigten Teilen mit nahezu voller Dichte.

Das Ares ™ „Powder“ -System produziert hochgradig einheitliche und konsistente Metallmikrokugeln für den On-Demand-Einsatz. Die Mikrosphären wurden von einem führenden nationalen Labor getestet und zeigen Best-in-Class-Ergebnisse. Das Drucken von Pulver auf Abruf macht die Mitnahme von Pulverbeständen überflüssig und ermöglicht eine Vielzahl von Kleinchargenanwendungen. Die Mikrosphären sind extrem konsistent mit einer sehr engen Partikelverteilungsgröße. Diese Attribute ermöglichen eine hervorragende Fließfähigkeit, nahezu 100% Materialverbrauch und zuverlässigere Ergebnisse.

3DN: Wer sind Ihre Kunden und die Anwender Ihrer Technologie?

Wir konzentrieren uns auf drei Märkte: Industrie, Verteidigung und Luftfahrt sowie Forschung und Entwicklung.

Im industriellen Bereich arbeiten wir mit Kunden zusammen, die an Hybridlösungen interessiert sind, die unsere Technologie in aktuelle Technologien wie CNC-Fräsen integrieren. Wir haben zudem großes Interesse aus der Automobil- und Gussindustrie gezogen.

Da der Prozess von Vader keine Schwerkraft erfordert und wir keine Pulver verwenden, arbeiten wir mit mehreren Luft- und Raumfahrtpartnern zusammen. Anwendungen für diese Technologie in diesem Markt umfassen: In-Theatre-Fertigung, Erhaltung (Ersatz oder Reparatur von nicht mehr lieferbaren Teilen für Land- und Seefahrzeuge), vertikale Integration der Lieferkette.

Vader Systems

Ares Powder System

3DN: Wie sehen Sie die Zukunft des 3D-Metalldrucks?

Wir wissen, dass die vierte industrielle Revolution dieser Welt kommen wird. Die Lösungen von Vader Systems bieten kommerziellen Herstellern jetzt einen echten Mehrwert, der der Industrie bei der Vorbereitung helfen wird.

Was denken Sie über die neue Technologie von Vader Systems? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you