menu

Startup des Monats: Aspect Biosystems druckt menschliches Gewebe

Auf 12. September 2017 von Moritz M. veröffentlicht
Aspects Biosystems

Unser Startup des Monats ist das kanadische Unternehmen Aspect Biosystems, das sich auf den Biodruck spezialisiert hat. Hinter dem Biodruck verbirgt sich das 3D-Drucken mit organischen Materialien, wodurch beispielsweise menschliche oder tierische Zellen gedruckt werden können. Das Unternehmen hat ein einzigartiges Biodruckverfahren entwickelt, das es ermöglicht, individuelles, menschliches Gewebe für die Entwicklung von Medikamenten, die regenerative Medizin etc. zu drucken. An der Schnittstelle zwischen Biologie, der Medizin und dem Ingenieurwesen, möchte Aspect Biosystems den Biodruck revolutionieren, eine Branche der additiven Fertigung, die die Medizin der Zukunft sein könnte.

Wir haben uns mit Sam Wasworth, dem Mitgründer und wissenschaftlichen Leiter von Aspect Biosystems, über das ambitionierte Startup unterhalten:

Aspects Biosystems

Sam Wasworth, der Mitgründer von Aspects Biosystems

3Dnatives: Können Sie uns etwas über die Entstehung von Aspect Biosystems erzählen?

Aspect Biosystems ist ein Spin-off-Unternehmen der University of British Columbia im kanadischen Vancouver. Das Unternehmen wurde im Jahr 2013 von vier Forschern gegründet, nachdem an der Technologie von Aspect Biosystems bereits über 10 Jahren Forschung und Entwicklung durch interdisziplinäre Kooperationen zwischen Forschungsgruppen im Engineering und Medizin betrieben worden war.

3Dnatives: Aspect Biosystems entwickelte eine neue Bio-Drucktechnologie: Lab-on-a-Drucker. Können Sie erklären, was das ist?

Aspect Biosystems hat Konzepte im 3D-Druck, im Bereich des Lab-on-a-Chips, sowie in der Herstellung von Gewebe und CAD entwickelt, um eine der modernsten 3D-Bioprinting-Technologien  zu realisieren. Aspects Lab-on-a-Printer ™ -Plattform-Technologie stellt eine völlig neue Art des 3D-Biodrucks dar, die speziell mit der Fähigkeit konstruiert wurde, physiologisch komplexes, lebendes Gewebe auf Anfrage für breite Anwendungen in den Life Sciences herzustellen. Anders als bereits bestehende Biodruckverfahren, die sich auf bereits „vor-definierte“ Tinte beziehen, hat Aspect Biosystems einen Druckkopf entwickelt, der verschiedene Ausgangsmaterialien und lebende Zellen gezielt verarbeiten kann, sodass verschiedene Biomaterialien entstehen. Die lebenden, 3D-gedruckten Strukturen können mehrere verschiedene Zelltypen, Lokalisierungsfaktoren und unterschiedliche potentielle Gerüste enthalten, die für verschiedene Zellarten verwendet werden können. Präzise und reproduzierbare Zellpositionierung in 3D, hohe Zelllebensfähigkeit, hohe physiologische Gewebefunktion und schnelles Drucken sowie die Fähigkeit, die Bio-Tintenzusammensetzung anzupassen, macht Aspects  zu einem flexiblen Lab-on-a-Printer .

Aspect Biosystems

3Dnatives: Was hat Aspect Biosystems mit seiner bisherigen Forschung erreicht und was sind die kurzfristigen Ziele?

Neben der Kommerzialisierung der Lab-on-a-Printer ™ -Technologie mithilfe der RX1-Biodrucker-Plattform, hat Aspect Biossystems auch erhebliche Schritte unternommen, um biogedrucktes Gewebe für die Verwendung als hochphysiologischen, präklinischen Arzneimitteltest und bio-gedrucktes Gewebe für die Transplantation zulassen zu lassen. Der 3DBioRing ™ AIRWAY ist das weltweit erste 3D-bio-gedruckte Gewebe, das in der Lage ist, die akuten Bronchokonstriktion, die bei einem Asthmaanfall auftritt, physisch neu herzuststellen. Diese Gewebe könnte einen Paradigmenwechsel in der Branche zum phänotypischen Screening von neuartigen Verbindungen in physiologisch relevanten menschlichen Geweben darstellen.

Aspect Biosystems

Der Drucker RX1

3Dnatives: Auf welchen Märkten sind Sie tätig und was ist Ihre Zielgruppe?

Aspect Biosystems arbeitet mit Unternehmen aus der Pharmaindustrie und der Biotechnologie sowie Forschern zusammen. Hierbei verwenden wir die einzigartige 3D-Biodrucktechnologie, um die Entwicklung und die Prüfung hochspezifischen und physiologisch relevanten, menschlichen Gewebes voranzutreiben. Dieses kann dazu beitragen, Medikamente zu entwickeln, sowie in den Bereichen der regenerativen Medizin, der medzinischen Bildgebung und anderswo Anwendung finden.

3Dnatives: Wo sehen Sie Aspect Biosystems in den nächsten 10 Jahren?

Aspects Ziel ist es,  weltweit führend in der Entwicklung und der Kommerzialisierung der Biotechnologie zu sein, um in Zukunft bessere Medikamente und weniger Tierversuche zu haben sowie Organe herstellen zu können anstatt auf Spender angewiesen zu sein.

3Dnatives: Haben Sie noch ein paar abschließende Worte für unsere Leser?

Die Produktion von funktionellen, biogedruckte und transplantierbaren Organen wird noch viele Jahre dauern, aber viel früher könnten wir  Zugang zu lebensrettenden Medikamenten haben, die auf biogedrucktem, menschähnliche Gewebe getestet wurde.

Uns so funktioniert das besagte Druckverfahren genau:

Weitere Informationen zu unserem Startup des Monats Aspect Biosystems, findest du hier.

Was ist Deine Meinung zu unserem Startup des Monats?

Diskutieren Sie mit uns auf FacebookTwitter und Google+, oder abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und keine Innovationen mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you