menu

SongBird: Ein Vinyl-Plattenspieler-Kit für den 3D-Druck

Am 14. Mai 2021 von Isabell I. veröffentlicht

So überraschend es auch klingen mag, der 3D-Druck hat sich im Laufe der Zeit zu einer wichtigen Technologie in der Musikwelt entwickelt. Ob es um die Herstellung und Anpassung von Instrumenten geht oder um die Verbesserung der Klangqualität, die additive Fertigung bietet der Musikindustrie viele Vorteile. Wie auch in anderen Branchen, die sich additive Fertigungstechnologien zu eigen gemacht haben, werden Tag für Tag neue Anwendungsfälle entdeckt. Deshalb berichten wir heute von dem Start-up Frame Theory 3D, das das Projekt SongBird ins Leben gerufen hat. Dabei handelt es sich um einen 3D-gedruckten Plattenspieler-Bausatz für Musikliebhaber und Heimwerker. Bislang wurde das Projekt gut angenommen. Die KickStarter-Kampagne hat bereits mehr als das Doppelte des ursprünglichen Ziels von 10.000 £ (ca. 11.611 €) erreicht und hat von 167 Unterstützern rund 25.442 £ (ca. 29.535 €) gesammelt.

SongBird, das im Oktober 2021 auf den Markt kommen soll, ist in erster Linie ein Werkzeug, das es Anfängern ermöglicht, sich mit der additiven Fertigung vertraut zu machen. Nach Angaben des britischen Unternehmens ist das Platin-Kit mit den meisten Desktop-3D-Druckern druckbar und kann ganze Alben lesen. Charlie Ransford, Mitbegründer von Frame Theory 3D, erklärt: „Der SongBird ist ein pädagogisches, 3D-druckbares Board-Kit, das auf fast jedem Desktop-3D-Drucker gedruckt werden kann. Bei jedem informativen Bauschritt wird nicht nur erklärt, was der Benutzer tut, sondern auch, warum – ein praktisches Lernerlebnis für den Benutzer.

SongBird

Der Zusammenbau des Bausatzes würde weniger als zwei Stunden dauern (Bildnachweis: Frame Theory 3D)

Ab Oktober werden zwei Platin-Kits erhältlich sein: das „gedruckte“ Kit, das mit allen vorgedruckten Teilen geliefert wird, und das „Maker“-Kit. Letzteres ist für Leute gedacht, die alle Teile mit ihrer FDM-Maschine drucken möchten. Was die Lebensdauer des SongBirds angeht, stellt Frame Theory klar, dass die Drehscheibe für eine lange Lebensdauer konzipiert wurde und auch aufgrund der eigens druckbaren Teile leicht repariert werden kann. Wenn der SongBird auf den Markt kommt, werden Maker-Kits voraussichtlich 150 £ kosten, was etwa 174 € entspricht, während fertig gedruckte Kits 250 £, also ca. 290 €, kosten sollen.

Laut Frame Theory 3D dauert es nur zwei Stunden, den Plattenspieler zu bauen, zu konfigurieren und mit dem Abspielen von Schallplatten zu beginnen. Die Schöpfer von SongBird geben zwar an, dass die meisten Desktop-3D-Drucker die Komponenten drucken können, aber sie geben auch an, dass das Gerät mindestens ein Druckvolumen von 220 x 220 x 50 mm haben muss. Dank seiner Cinch-Ausgänge kann der Plattenspieler nach dem Zusammenbau an Soundverstärker angeschlossen werden. Der Prozess ist auf jeden Fall benutzerfreundlich und entspricht dem Ziel des Unternehmens, das Kiran, Mitbegründer von Frame Theory 3D, wie folgt zusammenfasst: „Wir wollen die Ansicht in Frage stellen, dass 3D-Druck nur für Rapid Prototyping verwendet werden kann, und beweisen, dass man hochwertige Produkte mit 3D-Druck in den eigenen vier Wänden herstellen kann“.

Was denken Sie über das SongBird-Projekt? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf Facebook, Twitter, LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks