menu

Die wichtigsten SLS-Drucker auf dem 3D-Druck-Markt

Auf 20. August 2020 von Alexander H. veröffentlicht
SLS-Drucker

Die Technologie des Selektiven Lasersinterns, besser bekannt unter dem Akronym SLS, basiert auf dem schichtweisen Aufschmelzen eines Kunststoffpulvers mit Hilfe eines Lasers. Mehrere auf dieser Technologie basierende Verfahren wurden im Laufe der Jahre entwickelt, um die Bedürfnisse der Industrie zu befriedigen. Heute ist dieses Verfahren mit einer breiten Palette von technischen Thermoplasten, einschließlich Nylon, kompatibel. Es handelt sich um eine Technologie, die in vielen Industriezweigen eingesetzt wird, sei es im Automobilbau, in der Medizin oder in der Luft- und Raumfahrt, da sie den Teilen bessere Eigenschaften als die FDM-Technologie bietet, wie z.B. eine höhere mechanische Festigkeit. Welches sind die wichtigsten SLS-Drucker auf dem 3D-Druck-Markt? Wer sind die Hersteller dieser Maschinen? Wir haben eine Liste mit 13 SLS-3D-Druckern, sowohl Desktop- als auch Industriemaschinen, erstellt, um Ihnen zu zeigen, was heute auf dem Markt erhältlich ist. Die SLS-Drucker sind in alphabetischer Reihenfolge geordnet.

Desktop SLS-Drucker

Fuse 1 – Formlabs

Formlabs, gegründet 2011 in den USA, entwickelt professionelle 3D-Drucker zu erschwinglichen Preisen. Bekannt wurde das Unternehmen durch seine SLA-Drucker, seit 2018 bietet es aber auch einen SLS-Drucker an, den Fuse 1. Der Fuse 1 druckt Teile aus festem und flexiblem Nylon (PA12 und PA11) mit einer Mindestschichtdicke von 0,1 mm und einem maximalen Druckvolumen von 165 x 165 x 320 mm. Mit seinem vergleichsweise günstigen Preis von 10.000$ bietet er seinen Kunden die Möglichkeit Prototypen selbst innerhalb ihres Unternehmens herzustellen und zu produzieren.

SLS-Drucker

Fuse 1

KIT – Sintratec

Sintratec ist der führende Hersteller von 3D-Druckern in der Schweiz und hat sich auf die Entwicklung und Produktion von SLS-Druckern spezialisiert. Das Angebot umfasst kompakte Laser-Sinter-Systeme, die hochwertige Polymere verarbeiten. Darunter befindet sich unter anderem auch der Sintratec KIT, dieser ist seit 2015 auf dem Markt erhältlich. Dieser SLS-Drucker bietet einen idealen Einstieg in den Bereich der additiven Fertigung. Er druckt Teile aus den Materialien PA12 und TPE. Das maximale Druckvolumen beträgt dabei 110 x 110 x 110 mm und die Mindestschichtdicke 0,1 mm. Der Erwerb des Sintratec KITs ist ab einem Preis von rund 5.500$ möglich. Wer mit dem SLS-Druck bereits Erfahrungen hat, könnte sich für die All-in-One-Lösung, den Sintratec S2, interessieren.SLS-Drucker

Lisa – Sinterit

Sinterit, gegründet 2014 in Polen, hat sich auf die Entwicklung von SLS-3D-Druckern spezialisiert. 2015 führte das Unternehmen den ersten erschwinglichen Desktop SLS-Drucker ein, namens Lisa. Lisa druckt Teile aus einer breiten Palette an Pulvern, reichend von PA- (Nylon/Polyamid) bis TPE- (thermoplastisches Polyurethan) Gruppen, mit einer Mindestschichtdicke von 0,075mm. Beim Druck mit Flexa/TPE beträgt das maximale Druckvolumen 110 x 150 x 150 mm und bei dem Druck mit PA beträgt es 90 x 130 x130 mm. Lisa kann man ab einem Preis von rund 9.000$ erwerben. Wem Lisa nicht ausreicht, dem ermöglicht Lisa Pro den Druck mit noch mehr Materialien und von größeren Prototypen sowie Endteilen.

SLS-Drucker

Red Rock 3D – Red Rock

Der russische Hersteller Red Rock entwickelte einen SLS-Drucker speziell für funktionale Prototypen und die Durchführung von Pilotstudien. Er bietet ein Bauvolumen von 180 x 180 x 180 mm und eine Druckgeschwindigkeit von 20 Kubikzentimetern pro Stunde. Im Moment ist dieser Drucker mit Schwarzpulver PA12 kompatibel, aber andere Materialien werden demnächst folgen. Zusätzlich verfügt er über einen offenen Pulver-Recycling-Bunker und eine schnell lösbare Frontplatte.

SLS-Drucker

SnowWhite 2 – Sharebot

SnowWhite 2 ist ein professioneller 3D-Drucker, der die Lasersintertechnologie verwendet. Dieses Gerät, das im Sommer 2020 auf den Markt kam, wurde von dem italienischen Hersteller Sharebot entwickelt und ist eine neue und verbesserte Version seines Vorgängers SnowWhite. Dank seines CO₂ Lasers kann SnowWhite 2 mehrere thermoplastische Pulver wie PA12 und TPU verwenden, und es unterstützt auch Spezialpulver, die mit anderen Materialpartikeln wie Aluminium, Glas oder Kohlenstoff beladen sind. Darüber hinaus verfügt SnowWhite 2 über eine aktualisierte Softwareschnittstelle, die benutzerdefinierte Druckprofile und offene Parameter enthält. Dieser SLS-Drucker verwendet die Simplify3D-Slicer-Software und kann über Ethernet angeschlossen werden.

SLS-Drucker

VIT SLS – Natural Robotics

VIT SLS ist ein professioneller 3D-Desktopdrucker, der von Natural Robotics, einem Hersteller mit Sitz in Barcelona, entwickelt und 2017 erstmals veröffentlicht wurde. Dieser SLS-Drucker ist für verschiedene Arten von Thermoplasten, einschließlich PC und Nylon, konzipiert. Der SLS-Drucker ermöglicht den 3D-Druck komplexer geometrischer Formen ohne die Notwendigkeit von Stützstrukturen. Er druckt mit einer Geschwindigkeit von 20 mm/h und hat eine Mindestschichtdicke von 0,05 mm. VIT SLS hat ein Bauvolumen von 250 x 250 x 300 mm und kann für 11.000 € oder 12.900 $ erworben werden.

SLS-Drucker

Industrie SLS-Drucker

4030P – Farsoon

Die Farsoon 403P-Serie ist ein industrieller SLS-Drucker von Farsoon, einem Hersteller aus China. Die Farsoon 403P Series bietet 4 verschiedene Konfigurationen: FS403P, HS403P, SS403P und HT403P. Die vier Versionen haben bestimmte unterschiedliche Eigenschaften, wie z. B. die maximale Kammertemperatur und die 3D-Volumenaufbaurate. Die SLS-Drucker der Farsoon 403P Series sind mit einem intelligenten Temperaturkontrollsystem mit 8-Zonen-Heizung und hochpräzisen eingebetteten 3D-Scannern für hochwertige 3D-Drucke ausgestattet. Diese industrielle 3D-Drucklösung kombiniert eine Scangeschwindigkeit von bis zu 15,2 m/s mit einem hocheffizienten Rollensystem und einem bequemen, herausnehmbaren Pulverkartuschensystem und bietet somit eine erhöhte Produktivität und einen niedrigeren Preis pro Teil.

SLS-Drucker

EP-P3850 – Shining 3D

Der chinesische Hersteller Shining 3D ist dafür bekannt,  3D-Scanlösungen weltweit anzubieten. Das Unternehmen entwickelt aber auch Industriemaschinen mit verschiedenen fortschrittlichen Technologien. Einer der wichtigsten SLS-3D-Druckern ist der EP-P3850, der auf der Verwendung eines Lasers als Stromquelle für das Sintern von Materialien wie Nylon, Polypropylen oder TPU u.a. basiert. Der SLS-Drucker integriert einen herausnehmbaren Umformzylinder, um die Fertigungseffizienz zu erhöhen und gleichzeitig die Wartezeit zu verkürzen. Der Drucker ist mit einem Windows 7 Betriebssystem kompatibel; sein maximales Bauvolumen beträgt 380x380x500 mm und er hat eine Schichtdicke zwischen 0,08 und 0,3 mm. Der EP-P3850 ist ein SLS-Drucker, der für viele Bereiche, einschließlich der Automobilindustrie, sehr gut geeignet ist.

SLS-3D-Drucker

MfgPro230 xS – XYZPrinting

XYZPrinting ist ein asiatischer Hersteller, der sich bis vor einigen Jahren auf die Entwicklung von FDM/FFF-Drucker konzentrierte. Im Jahr 2017 beschlossen sie je doch, sich dem Markt der industriellen additiven Fertigung zu anzuschließen, und brachten so ihr MfgPro230 xS auf den Markt. Dieser professionelle SLS-Drucker richtet sich an Fachleute in der Luftfahrt- und Automobilindustrie sowie an diejenigen, die fortgeschrittene Prototypen benötigen. Er hat ein Druckvolumen von 230 × 230 × 230 mm und eine Schichtdicke von 0,1 mm. Er arbeitet mit Materialien wie Nylon, Polycarbonat und anderen ähnlichen Thermoplasten und ist mit SLS Build und der SLS Ware Software kompatibel. Kurz gesagt, ist dieser SLS-Drucker ideal für jede Branche, die Endanwendungsteile mit hoher mechanischer Leistung entwickeln möchte.

SLS-Drucker

P 500 – EOS

Das deutsche Unternehmen EOS ist seit fast 30 Jahren in der 3D-Druckindustrie tätig und ein Pionier in der SLS- und DMLS-Technologie. Seitdem hat EOS eine große Reihe industrieller 3D-Drucker entwickelt, die diese Herstellungsmethode integrieren. Dazu gehört der P 500, ein SLS-Drucker, der mit Geschwindigkeiten von bis zu 0,6 m/s drucken kann. Nach Angaben des Unternehmens senken seine 70-Watt-Laser die Kosten pro Vorgang um mehr als 30 % und produzieren gleichzeitig qualitativ hochwertige Teile. Darüber hinaus hat er ein Bauvolumen von 500 x 330 x 400 mm, so dass in der Kammer mehrere Teile gleichzeitig bedruckt werden können. Diese Lösung ist für den 3D-Druck mit komplexeren Materialien wie weißem Polyamidpulver, PEKK oder Nylon geeignet.

SLS-Drucker

P1000 Series – Prodways

Der P1000 ist ein industrieller SLS-Drucker, der zur ProMaker-Serie gehört. Diese Serie wurde von dem französischen Hersteller PRODWAYS entwickelt, der auf den industriellen und professionellen 3D-Druck spezialisiert ist. Der 3D-Drucker P1000 verwendet die SLS-Technologie zur Herstellung von Teilen mit einer maximalen Größe von 300x300x300 mm. Er ist mit einem 30-W-CO2-Laser mit einer Strahlgröße von 450 ausgestattet und druckt mit Materialien wie Polycarbonat, Nylon und anderen Thermoplasten. Zu dieser Serie gehören auch die 3D-Drucker P2000 (HT- und SD-Version) und P4500 (HT- und X9-Version), die dank ihrer Laser eine schnellere Fertigung und höhere Konstruktionsraten bieten, um den Anforderungen der Industrie gerecht zu werden.

QLS 350 – NXT Factory

Die in den USA ansässige NXT Factory entwickelte eine neue proprietäre SLS-3D-Drucktechnologie, die sie Quantum Laser Sintering nennt. Diese Technologie multiplext einen einzelnen Laserstrahl in mehrere Millionen Mikrolaser ohne Verlust der Pulverdichte. Ihre QLS 350-Maschine verlässt sich auf dieses Verfahren, um Polymerteile sehr schnell additiv herzustellen. Nach Angaben des Herstellers ist dieser SLS-Drucker 4x schneller als andere SLS-Technologien. Er druckt mit einer Geschwindigkeit von 4200 Kubikzentimeter pro Stunde und bietet ein Bauvolumen von 350 x 350 x 400 mm. Außerdem beträgt die Z-Auflösung bei diesem 3D-Drucker 50-200 Mikrometer. QLS 350, der entwickelt wurde, um mit Spritzgusstechnologien zu konkurrieren, kann mit technischen Kunststoffen wie Nylon oder PC arbeiten und dank seiner vollautomatischen Fähigkeiten rund um die Uhr betrieben werden.

sPro 140 – 3D-Systems

Der amerikanische Riese, 3D Systems, bietet mit seinen Serien ProX und sPro eine Reihe von SLS-3D-Druckern an. Diese beiden Serien ermöglichen die Herstellung von technischen Thermoplasten, wie zum Beispiel Nylon in Produktionsqualität. Der sPro 140 bietet eine hohe Wiederholgenauigkeit und einen hohen Durchsatz von SLS-Produktionsteilen. Er kann Teile mit einer Länge von bis zu 550 mm drucken, da er ein Bauvolumen von 550 x 550 x 460 mm hat. Der Hersteller erklärt, dass dieser SLS-Drucker perfekt für die Herstellung von Gehäusen, Maschinenkomponenten, komplexen Endanwendungsteilen, Funktionsbaugruppen und Vorrichtungen geeignet ist.

iemai

Für weitere 3Dnatives Artikel über 3D-Drucker, klicken Sie hier. Schauen Sie sich auch unsere TOP14 Low-Cost 3D-Drucker an! Klicken Sie hier, um den gesamten 3D-Drucker-Bereich in unserem Vergleichsportal zu vergleichen.

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf LinkedINXing und auf Youtube zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you