menu

Die wichtigsten SLS-3D-Drucker auf dem Markt

Auf 22. März 2018 von Alexander H. veröffentlicht
SLS 3D-Drucker

Das selektive Lasersintern, besser bekannt unter der Abkürzung SLS, basiert auf dem Schmelzen eines Kunststoffpulvers unter Verwendung eines Lasers. Inzwischen wurden mehrere Verfahren sowie eine breite Palette kompatibler Materialien, sowohl Polymere als auch Metalle entwickelt. Es ist eine Technologie, die in vielen Industriezweigen verwendet wird, sei es in der Automobil-, Medizin-, Design- oder Luftfahrtbranche, da sie eine höhere mechanische Festigkeit als beispielsweise die FDM-Technologie bietet. Aber was sind die wichtigsten 3D-SLS-Drucker auf dem Markt? Wer sind die Hersteller dieser Maschinen? Wir haben eine Liste von 15 SLS 3D-Druckern vorbereitet, egal ob Desktop-, Industrie- oder Drucker, die in Kürze auf den Markt kommen sollen.

Desktop SLS-3D-Drucker

Fuse 1 – Formlabs

Formlabs ist eines der erfolgreichsten 3D-Druck-Start-Ups weltweit und beschäftigt seit seiner Gründung im Jahr 2011 mehr als 400 Mitarbeiter. Mit dem Fokus auf der Revolutionierung des Stereolithografie (SLA)-3D-Drucks hat Formlabs auch einen hochgeschätzten SLS-Drucker – den Fuse 1 . Der Fuse 1 druckt mit einer Mindestschichtdicke von 0,1 mm und einem maximalen Bauvolumen von 165 x 165 x 320 mm. Der Fuse 1 ist teurer als der Form 2 und wird seit seiner Auslieferung Ende 2017 für rund 10.000 US-Dollar verkauft.

Fuse 1

Lisa – Sinterit

Der Sinterit Lisa war der erste erschwingliche Desktop SLS 3D-Drucker. Dieser wurde ursprünglich im Jahr 2015 eingeführt und ist nun zu einem noch niedrigeren Preis erhältlich. Er druckt mit einer Mindestschichtdicke von 0,8 mm und einer maximalen Größe von 150 x 200 x 150 mm. Der Preis für einen einsatzbereiten Sinterit Lisa 3D-Drucker liegt bei 8.990 US-Dollar in den USA und 5.990 Euro in Europa. Sinterit Lisa ist einer der preiswertesten SLS 3D-Drucker auf dem Markt.

Sintratec Kit – Sintratec

Das Sintratec Kit ist der ideale Einstieg in die Welt der additiven Fertigung. Es eignet sich besonders für die Herstellung von funktionalen Prototypen. Der Drucker kann in jede Produktionsumgebung integriert werden und ist relativ einfach zu bedienen. Das fertige Produkt druckt bei einer minimalen Schichtdicke von 0,1 mm. Das maximale Druckvolumen beträgt 110 x 110 x 110 mm, aber das empfohlene Druckvolumen beträgt 90 x 90 x 90 mm. Der Preis für das Sintratec-Kit liegt bei 5.817 Dollar in den USA und 4.999 Euro in Europa.

Vit – Natural Robotics

Vit – Natural Robotics ist ein SLS-Drucker, der in Barcelona entwickelt und hergestellt wird. Dieser Drucker ist für verschiedene Arten von Polymerpulver zu einem erschwinglichen Preis konzipiert worden. Der VIT SLS druckt mit einer Mindestschichtdicke von 0,05 mm und einem Bauvolumen von 250 x 250 x 250 mm. Der Preis eines Vit SLS beträgt 11.100 Dollar in den USA und 10.000 Euro in Europa.

SnowWhite – Sharebot

Der professionelle SLS-Drucker von Sharebot ist mit verschiedenen thermoplastischen Pulvern wie PA 12, PA 11 und TPU kompatibel. Der Druckvorgang ist sehr schnell und einfach, da er automatisch erfolgt, sobald der Benutzer sein Material auswählt. Sein Druckvolumen ist mit 100 x 100 x 100 mm noch relativ klein. Es ist ein idealer 3D-Drucker für alle Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, ob in Laboren, Schulen oder industriellen Forschungszentren. Der Preis eines ShareBot beträgt in den USA 40.937 Dollar und in Europa 35.000 Euro.

Industrie SLS 3D-Drucker

EOS P 500

Die deutsche Firma EOS ist seit fast 30 Jahren in der 3D-Druckindustrie tätig und Pionier der SLS- und DMLS-Technologie. In dieser Zeit hat EOS den 3D-Drucker EOS P 500 SLS auf den Markt gebracht – einen Industriedrucker, der mit Geschwindigkeiten von bis zu 0,6 m/s drucken kann. Laut EOS reduzieren seine 70-Watt-Laser die Kosten pro Teil um über 30%. Darüber hinaus verfügt die EOS P 500 Druckanlage über ein großes Bauvolumen von 500 x 330 x 400 mm, sodass mehrere Teile gleichzeitig innerhalb der Baukammer produziert werden können. Diese fantastischen Funktionen haben jedoch ihren Preis: Die Maschine kostet über 250.000 Dollar.

 

Red Rock 3D – Red Rock

Der russische Hersteller Red Rock hat seinen 3D-SLS-Drucker vorgestellt, der sich ideal für die Erstellung funktionaler Prototypen eignet. Der Drucker beträgt ein Druckvolumen von 180 x 180 x 180 mm und eine Druckgeschwindigkeit von 20 cm³ pro Stunde. Im Moment erklärt der Hersteller, dass es mit PA12 kompatibel ist, dass es aber die Materialpalette innerhalb weniger Monate erweitern sollte.

 

Promaker P1000 – Prodways

Beim Promaker P1000 von Prodways aus Frankreich handelt es sich um einen industriellen SLS-3D-Drucker mit einer hohen Genauigkeit und einem großzügigen Volumen von 300 x 300 x 300 mm. Eine breite Palette von Materialien wäre ebenfalls verfügbar, die es ermöglicht Teile für verschiedene Sektoren, einschließlich Medizin und Luftfahrt zu produzieren. Der Benutzer des Promaker P1000 kann das Material auch recyceln und den Materialverbrauch um bis zu 40% reduzieren.

 

403P – Farsoon

Der chinesische Hersteller Farsoon hat die 403P-Serie entwickelt, die hochwertigen 3D-Druck zu geringeren Kosten anbietet. Der Drucker ist mit einem intelligenten System ausgestattet, um die Temperatur besser zu kontrollieren und somit homogenere Teile mit stabileren mechanischen Eigenschaften zu erzeugen. Der 403P kann Teile mit einem maximalen Volumen von 400 x 400 x 450 mm erstellen.

 

ProX SLS 6100 – 3D Systems

Der amerikanische Riese 3D Systems hat gleich mehrere SLS 3D-Drucker entwickelt, darunter den ProX SLS 6100. Er ermöglicht das Erstellen von Prototypen oder Fertigteilen aus Nylon. Sein Materialqualitätskontrollsystem ermöglicht eine automatisierte Verwaltung des Kunststoffpulvers sowie eine kontinuierliche automatische Siebung und Filterung. Fertige Drucke besitzen eine unglaublich glatte Oberfläche mit einer hohen Auflösung.

 

SLS1200 – Shaanxi Hengtong

Shaanxi Hengtong ist ein Hersteller aus China, der sich auf die Entwicklung von 3D-Druckern mittels SLA-Technologie spezialisiert hat, aber zur Erweiterung seiner Maschinen- und Technologiepalette den neuen SLS1200 eingeführt hat. Diese Rapid-Prototyping-Maschine mit Doppellichtquelle eignet sich perfekt für kleine Produktionsserien. Die Maschine hat ein Druckvolumen von 1200 × 600 × 600 mm und einen Preis von 100.000 Dollar.

 

Aspect Rafael 550 – Aspect

Aspect Rafael 550 ist ein Industrie-3D-Drucker der japanischen Marke Aspect. Dieses Unternehmen ist auf die Entwicklung von pulverförmigen Kunststoffmaterialien spezialisiert, sodass die Entwicklung des Rafael 550-Maschine logisch war. Der Drucker besitzt ein Druckvolumen von 550 × 550 × 500 mm und ist kompatibel mit verschiedenen Polymeren wie: PA211, PA6 oder PA12 (Polyamide: Nylon) und mit PP3 (Polypropylen). Dessen Preis ist noch nicht veröffentlicht worden, aber wir wissen, dass die Maschine über 100.000 Dollar kosten soll.

 

Coming soon SLS 3D-Drucker

Aerosint Multi-Powder SLS – Aerosint

Aerosint ist ein junges Unternehmen belgischen Ursprungs, das Anfang dieses Jahres seine Aerosin Multi-Powder SLS-Maschine vorgestellt hat. Laut Firma ist es das „erste 3D-Druckverfahren mit mehreren Pulvermaterialien“, was bedeutet, dass eine breite Palette von Polymeren, Keramik, PEEK und sogar Metalle verwendet werden können. Die Maschine arbeitet mit einer neuen Technologie der Mehrfachpulverabgabe – einem Dispenser, der aus mehreren Mustern von Trommeln besteht (eine pro Pulvertyp). Das Unternehmen hat noch nicht das Bauvolumen oder den Preis offenbart.

 

MfgPro230 xS – XYZprinting

MfgPro230 xS ist ein professioneller Drucker von XYZPrinting, dem chinesischen Hersteller, der sich bis vor einigen Jahren auf die Entwicklung von FDM/FFF-Maschinen konzentrierte. Im Jahr 2017 haben sie sich auf den Markt der additiven Fertigungsindustrie konzentriert und damit ihren MfgPro230 xS vorgestellt. Mit dem MfgPro230 xS richtet sich XYZPrinting an Fachleute in der Luft- und Raumfahrt und der Automobilindustrie. Es hat ein Druckvolumen von 230 × 230 × 230 mm und eine Schichtdicke von 0,1 mm. Der anfängliche Preis beträgt 60.000 US-Dollar und wird voraussichtlich in den kommenden Monaten offiziell auf dem Markt sein.

 

SLS – Dynamical Tools

Im November 2017 präsentierte das spanische Unternehmen Dynamical Tools erstmals seinen SLS-3D-Drucker – den DT 600+. Es handelt sich um einen auf den industriellen Sektor ausgerichteten Drucker mit Cast-Deposition-Technologie. Obwohl Dynamical Tools noch nicht viele Details ihres SLS-Druckers enthüllten, wird erwartet, dass sie in diesem Jahr auslieferbar ist und eine Preisspanne zwischen 80.000-100.000 $ hat.

 

Für weitere 3Dnatives Artikel über 3D-Drucker, klicken Sie hier. Schauen Sie sich auch unsere TOP14 Low-Cost 3D-Drucker an! Klicken Sie hier, um den gesamten 3D-Drucker-Bereich in unserem Vergleichsportal zu vergleichen.

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden