menu

Shapeways erhält Investitionen in Höhe von 30 Millionen Dollar

Auf 2. Juli 2015 von Alexander H. veröffentlicht

Das niederländische Unternehmen Shapeways wurde 2008 in Eindhoven gegründet und ist die weltweit größte Onlineplattform für 3D-Modelle, Designs und 3D-Druck-Services. Seit seiner Gründung im Jahr 2008, ist ihre Community auf über 620.000 Mitglieder gewachsen. Nun möchte das Unternehmen seine Aktivitäten in einer neuen Finanzierungsrunde noch weiter ausbauen und erhält Investitionen in Höhe von 30 Millionen Dollar.

article_shapeways0207_2

Auf der Shapeways-Plattform findet man zahlreiche 3D-Modelle aus verschiedenen Kategorien

Hauptkapitalgeber ist die niederländische Investitionsfirma INKEF Capital, die mit ihrem Mitglied Robert Jan Galema ab jetzt auch im Verwaltungsrat von Shapeways vertreten sein wird. Weitere Partner dieser Finanzierungsrunde sind die bereits bestehenden Investoren Andreessen Horowitz, Union Square Ventures, Index Ventures und Lux Capital. Hinzugewinnen konnte das Unternehmen ebenfalls die Unterstützung von Hewlett Packard Ventures und Presidio Ventures, letztere Teil der großen japanischen Investitionsgruppe Sumitomo Corporation, womit sie ihre Aktivitäten auch verstärkt auf dem japanischen Markt ausweiten können.

article_shapeways0207

Peter Weijmarshausen, CEO und Gründungsmitglied von Shapeways

Auf Shapeways.com können die Nutzer ihre eigenen 3D-Designs erstellen, auf die Plattform hochladen und über Shapeways ausdrucken lassen. Man kann seine Modelle dort mit anderen zu teilen und sogar über seinen eigenen Shop verkaufen. Seit seiner Gründung wurden bereits mehr als 2,5 Millionen Produkte ausgedruckt und 150.000 neue Designs von Nutzern weltweit hochgeladen. Shapeways besitzt bereits zwei Fabrikationsstätten und zahlreiche Fertigungspartner. Die Investitionen möchte das Unternehmen in erster Linie dazu nutzen, die Community weiter auszubauen, neue Funktionen und Materialien in ihren Service zu integrieren sowie das Produktionsumfeld und die Supply Chain der Firma anzukurbeln.

„Die Art und Weise, Produkte herzustellen, wird durch Shapeways neu definiert“, sagt Peter Weijmarshausen, Geschäftsführer und Mitgründer des Unternehmens. „Die Partner dieser Finanzierungsrunde unterstützen unsere Vision, dass die Fertigung vom Analogen zum Digitalen übergeht, was die Produktentwicklung revolutionieren wird und für jeden einzelnen unter uns zugänglicher macht.“

Titelbild: Copyright fablitec.com

RSS-Feed abonnieren und per FacebookTwitter und Google+ stets auf dem Laufenden bleiben!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden