menu

Scan the World und Artec 3D digitalisieren Kunstsammlungen, um Zugang zu vereinfachen

Am 22. April 2022 von Bianca Z. veröffentlicht

Seit 2014 hat es sich das Gemeinschaftsprojekt ‚Scan the World‘ zur Aufgabe gemacht, Kunstwerke, die in 3D gedruckt werden können, zur Verfügung zu stellen. Auf der Google Arts & Culture-Plattform gehostet, bietet es so Zugang zu Artefakten aus der ganzen Welt und macht Kultur zugänglicher. Scan the World hat kürzlich eine Partnerschaft mit dem 3D-Scanner- und Softwarehersteller Artec 3D geschlossen: Die Teams werden nun den tragbaren Scanner Artec Eva verwenden, um Skulpturen, Gemälde und andere wichtige Kunstwerke unseres kulturellen Erbes schneller und einfacher zu digitalisieren. Sie werden mit einer Sammlung des Museums für Kunst und Gewerbe in Hamburg beginnen.

Der Zugang zu Kultur und historischem Erbe ist leider nicht für alle Menschen gegeben und vielen bleibt dieser Reichtum verwehrt. 3D-Technologien können dieses Problem in einigen Fällen durch die Digitalisierung von Kunstwerken beheben. Auf diese Weise kennt die Kultur keine Grenzen mehr und man kann Zugang zu Gemälden, Skulpturen und anderen Artefakten vom anderen Ende der Welt erhalten. Dieser Punkt hat sich insbesondere während der Pandemie als besonders interessant erwiesen. Elisa D’Antona, stellvertretende Direktorin von Scan the World, sagt dazu: „In einer Welt, die durch eine Pandemie gebremst wurde, sind wir uns der Bedeutung offener digitaler Sammlungen bewusst geworden.“

Das Ziel von Scan the World ist es, den Zugang zu Online-Kunstsammlungen zu ermöglichen (Bild: Jed Niezgoda / jedniezgoda.com)

Das ist das Versprechen von Scan the World: die Kultur durch die Bereitstellung von digitalen Open-Source-Sammlungen zu öffnen. Durch die Partnerschaft mit Artec 3D geht das Projekt einen Schritt weiter, da es nun einfacher sein wird, alle Arten von Kunstobjekten zu scannen. Außerdem wird es sich auf die Software Artec Studio 16 beziehen, die sehr realistische Farben mit feinen Details ermöglicht. Jonathan Beck, Gründer und Direktor von Scan the World, fügte hinzu: „Scan the World ist begeistert, diese Partnerschaft mit Artec 3D einzugehen, um ein 3D-druckbares Erbe mit dem Rest der Welt zu teilen. Durch die Kombination der vereinten Gemeinschaft, der Geschichten und der Archivierung von Artefakten von Scan the World mit der hochmodernen Hardware von Artec 3D, ist dies eine spannende Zeit für die Zukunft von qualitativ hochwertigen 3D gescannten Artefakten.“

Der tragbare 3D-Scanner Artec Eva ist eine professionelle Lösung, die alle Arten von Objekten und Oberflächen (glänzend oder matt) scannen kann. Der hochauflösende Modus ermöglicht eine fast doppelt so schnelle Rekonstruktion, ohne dabei auf Details und Genauigkeit verzichten zu müssen. Eva ist der passende 3D-Scanner, wenn es darum geht, die Komplexität eines Kunstwerks zu erfassen.

Mit dem Artec Eva Scanner lassen sich komplexe Kunstwerke einfach digitalisieren

Artyom Yukhin, Präsident und Geschäftsführer von Artec 3D, fasst zusammen: „Artec 3D hat sich immer dafür eingesetzt, unsere Technologie an der Spitze der Branche zu halten und Anwendungen zu liefern, die auf der ganzen Welt verwendet werden können. Heute freuen wir uns, einen mutigen Schritt nach vorne zu machen und an der Seite von Scan the World eine digitale Gemeinschaft aufzubauen, die sich auf das Kulturerbe konzentriert – indem wir wertvolle Artefakte bis ins kleinste Detail digitalisieren und sie für alle zugänglich machen.“ Alle Artefakte, die in 3D gedruckt werden können, finden Sie HIER.

Was halten Sie von der Partnerschaft zwischen Scan the World und Artec 3D? Teilen Sie uns Ihre Eindrücke und Erfahrungen mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks