menu

Reebok und Botter präsentieren 3D-gedruckten Schuh

Am 25. Januar 2023 von De Z. veröffentlicht
Reebok

Vom 17. bis 26. Januar lädt die Stadt Paris die ganze Welt zur Teilnahme an der berühmten Pariser Modewoche ein. Diese international bekannte Veranstaltung ist eine Gelegenheit für große Marken, ihre neuesten Kreationen für die Frühjahr-Sommer-Kollektion zu präsentieren. Bis zum 22. Januar stand außerdem die Herrenmode im Mittelpunkt. Es wurden viele Stücke präsentiert, aber eines davon zog unsere Aufmerksamkeit auf sich. Reebok, eine amerikanische Streetwear-Marke, die in England gegründet wurde, präsentierte einen im 3D-Druckverfahren hergestellten Schuh, der in Zusammenarbeit mit Botter, einem Designstudio, das sich auf karibische Couture spezialisiert hat, produziert wurde.

Der 3D-Druck spielt in der Schuhindustrie eine immer wichtigere Rolle. Immer mehr Teile werden mithilfe der additiven Fertigung entworfen. Und als einer der größten Schuhhersteller der Welt ist Reebok sicherlich kein Unbekannter, was die Vorteile dieser Technologie angeht. In der Vergangenheit hat die Marke den 3D-Druck zum Beispiel für die Sohlen des Liquid Speed eingesetzt. Außerdem nutzt sie diese Technologie, um ihre Modelle um 20 % leichter zu machen. Der 4DFWD und der 4D Fusio von adidas sind ebenfalls ein Beispiel dafür, wie Unternehmen die additive Fertigung für die Herstellung innovativer, bequemer Schuhe nutzen.

 

Reebok Botter

Die Sohle wurde im 3D-Druckverfahren hergestellt (Bild: Botter)

Eine Zusammenarbeit zwischen Reebok x Botter und HP

Reebok hat in Zusammenarbeit mit Botter seine neueste Schuhkollektion mit dem Titel Venus Comb Murex Shell Sneaker vorgestellt. Wie bereits erwähnt, wurde dieses Modell im 3D-Druckverfahren hergestellt. Genauer gesagt nutzte die britische Marke die Multi Jet Fusion-Technologie von HP. Die Sohle wurde zwar mit dieser Methode hergestellt, jedoch hat Reebok nicht verraten, ob der Schuh vollständig in 3D gedruckt wurde. Der Venus Comb Murex Shell Sneaker ist direkt von der Murex inspiriert, einer räuberischen Meeresschnecke, deren Gehäuse einen langen Siphonalkanal und zahlreiche Stacheln aufweist. In der griechischen Mythologie verwendete die Göttin Venus diese Muschel als Kamm.

Was das Design betrifft, haben Reebok und Botter ihr Fachwissen kombiniert, um ein gewagtes Paar zu kreieren, das man mit einem Luxusschuh vergleichen könnte. Es sind viele Farbvarianten erhältlich, so dass für jeden etwas dabei ist. Für Botter ist die Verwendung des 3D-Drucks für die Venus Comb Murex Shell auf jeden Fall eine Revolution in der Modebranche. „Der Reebok x Botter Sneaker ist der Auftakt zu einem wunderbaren Projekt. Die neue Partnerschaft mit HP 3D Printing zielt darauf ab, Produkte zu schaffen, die sich an der Schnittstelle von Innovation, Nachhaltigkeit und Luxus befinden, und dies ist nur der erste Schritt“, so Lisi Herrebrugh und Rushemy Botter, die Gründer von Botter. Weitere Informationen über Botter finden Sie HIER und über Reebok HIER.

 

Reebok Botter

Der Schuh hat eine große Auswahl an Farben (Bild: Botter)

Was halten Sie von dem 3D-Druck zur Behandlung bei einem Beckenbruch? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook oder  LinkedIN  mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

*Titelbildnachweis: Botter

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks