menu

Unsere TOP 14: 3D-gedruckte Möbelstücke

Auf 13. Februar 2019 von Ann-Kathrin L. veröffentlicht
3D-gedruckte Möbelstücke

Obwohl die additive Fertigung eher in der Industrie und Forschung Platz findet, gibt es dennoch Anwendungen, welche das Leben gemütlicher gestalten können. Der 3D-Druck kann leeren Raum in unseren Häusern, Wohnungen und sogar auf unseren Straßen füllen und das mit 3D-gedruckten Möbelstücken und Einrichtungsgegenständen, die ganz an unsere Bedürfnisse angepasst sind. Finden Sie unsere Auswahl an den TOP 14 der Einrichtungsgegenstände!

TOP 1: 3D-gedruckte Möbelstücke von DRAWN

Drawn ist ein französisches Unternehmen, das seinen XXL-3D-Drucker namens Galatéa entwickelt hat, um individuelle Möbel und Dekorationen zu kreieren. Nach einer erfolgreichen Kickstarter-Kampagne im Jahr 2015 begann man mit der Herstellung von Kunststoffhockern, Tischen und Stühlen sowie kleineren Dekorationsartikeln wie Vasen. Der Nutzer kann Farbe und Form seiner 3D-gedruckten Möbelstücke wählen und z.B. dem Druck seines Stuhls zusehen.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 2 – Das nachhaltige Projekt „Print Your City“

Wenn Sie in Thessaloniki, Griechenland entlang der Küste gehen oder durch die Straßen von Amsterdam können Sie 3D-gedruckte Stadtmöbel sehen, vor allem Bänke. Sie wurden aus dem Plastikmüll der Einwohner der Städte hergestellt. Diese Abfälle wurden recycelt und in 3D-Druckfilamente umgewandelt. Diese Initiative zeigt deutlich, dass 3D-Drucktechnologien eine Schlüsselrolle bei der Erhaltung unserer Umwelt spielen und in verschiedensten Bereichen Werte schaffen können.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 3 – Futuristische Stühle von Nagami

Das spanische Designstudio Nagami präsentierte im vergangenen Jahr auf der Mailänder Möbelmesse seine Kollektion an Stühlen, deren Design sehr „avant-gard“ und eher unkonventionell ist. Vier futuristische Stühle, in 3D aus verschiedenen Materialien gedruckt, wie zum Beispiel zwei davon aus biologisch abbaubarem Kunststoffgranulat. Das Design erinnert an eine florale Struktur und ist sehr bunt. Dieses Projekt zeigt eher die Möglichkeiten der 3D-Technologien in der Architektur- und Möbelbranche auf, wir sind uns nicht sicher, ob sie demnächst bei Ikea erscheinen werden.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 4: Das RIO-Set von Integrate und Morgan

Die Studios Integrate und Morgan arbeiteten zusammen, um „RIO“ zu entwickeln, eine Kollektion von Stühlen und Tischen, mit integrierten 3D-Druckelementen. So ist es beispielsweise die Rückenlehne des Stuhls, die in 24 Stunden in 3D aus einem flüssigen Harz bzw. Polyamidpulver mit einem mathematischen Algorithmus gedruckt wurde. Das Ergebnis sein 3D -gedruckte Möbelstücke, das handwerkliches Können und neueste Technologien vereint, was ohne die additive Fertigung nicht möglich wäre. Das gleiche Prinzip gilt für die Tische, bei denen ein Teil der Basis in 3D gedruckt wurde.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 5: 3D-gedruckte Bänke von XtreeE

Das französische Startup-Unternehmen XtreeE entwickelt fortschrittliche großformatige 3D-Drucktechnologie für Architektur, Ingenieurwesen und den Bausektor. Das Startup ist auch ein 3D-Druckspezialist für Beton. Neben vielen anderen Projekten vollbrachte es 2017-2018 ein Projekt mit gewebten Betonbänken. In Zusammenarbeit mit dem Berliner Designstudio, Studio 7.5, entstand so eine Serie von drei Bänken. Bei diesen Bänken wurde das gewebte Muster sowohl für den ästhetischen Wert als auch für seine strukturellen Eigenschaften genutzt. Es ist ein sehr komplexes Design, das man mit einer klassischen Gussform so nicht herstellen könnte. Durch die Nutzung von 3D-Drucktechnologien lässt sich das Design jedoch sowohl geometrisch komplex als auch mit einem minimalen Verbrauch an Beton gestalten.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 6: Modulares Wandsystem von Simplus Design

Simplus ist ein in New York City ansässiges Designbüro, das 2014 gegründet wurde. Gearbeitet wird in den Bereichen Architektur und Industriedesign mit verschiedenen Ansätzen, welche auf digitalen Methoden und Rapid Prototyping basieren. Eines ihrer Projekte, der SuperMod, ist ein 3D-gedrucktes modulares Wandsystem. Es verbindet Funktion und Schönheit. Die Wand variiert zwischen Modulen unterschiedlicher Größen, um den verschiedenen Bedürfnissen an Lagerraum gerecht zu werden. 3D-Druckmaterialien aus opakweißem und durchsichtigem rotem Kunststoff lassen Licht durch bestimmte Module strömen und erzeugen an der entsprechenden Stelle leuchtende Effekte.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 7: Ocke-Serie von BigRep

Der BigRep ONE v3 von BigRep wurde entwickelt, um den industriellen 3D-Druck für große Objekte so einfach wie möglich zu gestalten. Der Drucker bietet ein Druckvolumen von 1m3. Die 3D-Designerin Beatrice Müller setzte die Technologie ein um Möbel zu entwerfen, die fast in einem Stück in dem Drucker angefertigt werden können. In der Ocke-Serie von BigRep besteht das Set von 3D-Druckmöbeln aus einem Stuhl und einem Sofa. Wie Müller erklärt, gibt der 3D-Druck den Designern mehr Gestaltungsfreiheit, um neue und interessante Konzeptideen für 3D-gedruckte Möbelstücke und 3D-Design im Allgemeinen zu entwickeln.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 8: KARO Couchtisch von Zortrax

Der 3D-Druckerhersteller Zortrax hat den KARO Couchtisch für seinem 3D-Drucker M200 entwickelt, um das Potenzial seiner Technologie zu präsentieren. Die Beine des Couchtisches wurden in 3D mit den schwarzen, grauen und elfenbeinfarbenen Filamenten Z-ULTRAT des Unternehmens gedruckt. Die Tischbeine ergeben zusammen 3 kg Kunststoff. Es dauerte fast 263 Stunden, um die verschiedenen rautenförmigen und dreieckigen Module zu drucken, die für die Montage des Tisches benötigt wurden. Nach dem Druck wurde eine runde Glasplatte über den Sockel gelegt, um eine edle Tischplatte zu bilden. KARO ist ein wetterfestes Möbelstück, das sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich geeignet ist.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 9: Puzzlestühle von BITS&PARTS

Dieser Puzzlestuhl von BITS&PARTS kann online kostenlos herunterladen und selbst zuhause drucken oder einen 3DHub dazu beauftragen den Stuhl zu drucken. Man hat die Auswahl zwischen dem „Kids Maker Chair 19“, dem „Maker Puzzle Chair“ und dem „Kids Maker Chair 39“. Letzterer hat beispielsweise 39 Puzzleteile, wobei jedes der Teile ca. 170 Gramm wiegt. Laut BITS&PARTS benötigt man insgesamt 3,5kg Filament von jeder Farbe und es sollte mit 2,85mm ABS gedruckt werden. Mit verschiedenen Farben kann man so eines oder mehrere 3D-gedruckte Möbelstücke individuell gestalten und selbst zuhause drucken!

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 10: 3D-gedruckter Gamingsessel von IKEA

Gemeinsam mit dem auf 3D-Druck spezialisierten Start-Up UNIQ, möchte der Möbelhausgigant IKEA personalisiertes, ergonomisches und interaktives Videospielequipment herstellen. Da ein bequemer Stuhl für Gamer essenziell ist, aber sich bisher noch niemand mit personalisierten Gamingsesseln beschäftigt hat, entschied IKEA sich der Sache anzunehmen. Ziel ist es, dass der Kunde seinen Körper einfach scannt und den Stuhl dann binnen zwei Wochen erhält. Die ersten personalisierten Gamingsessel sollten ab 2020 vermarktet werden.

3D-gedruckte Möbelstücke

Tatsächlich ist dies nicht das erste Modell von IKEA, das durch additive Fertigung entstand. Schon in 2017 brachte das Möbelhaus eine Kollektion an 3D-gedruckten Einrichtungsgegenständen heraus, wie beispielsweise einen Kleiderhaken in Form einer Hand.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 11 3D-gedruckter Tisch von ALEKSA

Dieser Tisch wurde von ALEKSA studio in London designt. Die durch additive Fertigung hergestellten Beine des Tisches wurden von 3D Print UK mit einem SLS-Drucker gefertigt. Die sehr effiziente Struktur der Beine macht es trotz ihres minimalen Gewichts möglich, die schwere Walnussholzplatte zu tragen. Durch die Verwendung von 3D-Drucktechnologien können die Designer und Hersteller auf Anfrage verschiedene Variationen und Größen des Tisches anfertigen.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 12: Skandinavische Designstühle von Jon Christie

Jon Christie war von Beruf DJ, aber während seiner Laufbahn hat er immer wieder mit Design und Beleuchtung gearbeitet. Deshalb hat er sich nach 20 Jahren Erfahrung entschieden, additive Fertigungstechnologien mit den traditionellen Techniken der Möbelherstellung zu verschmelzen. So entstand seine erste Kollektion skandinavischer Designstühle, bei welchen er beschloss 3D-gedruckte Verbindungselemente hinzuzufügen, was eine größere Kreativität in Bezug auf Farbe und Form bei der Gestaltung ermöglichte. Für seine Entwicklung hat er die Schmelzschichtungstechnologie der niederländischen Marke Ultimaker verwendet.

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 13: Tische von Steelcase & MIT

In Zusammenarbeit mit dem Self-Assembly Lab des MIT, dem Designer Christopher Guberan, und mit Hilfe der Möbelmarke Steelcase wurde ein neues 3D-Druckverfahren entwickelt: das Rapid Liquid Printing, das die zu druckenden Strukturen in ein Gel zeichnet. Dank dieser Entwicklung entstand ein origineller Tisch, dessen Design die Tatsache ausnutzt, dass diese Fertigungstechnik keinen Limitationen der Schwerkraft ausgesetzt ist und weniger Zeit als herkömmliche Technologien benötigt: Die Teile für den Tisch wurden in nur 28 Minuten gedruckt!

3D-gedruckte Möbelstücke

TOP 14: Personalisierte Lampen von LPJAcques

Pierre-Yves Jacques, ist der Gründer des französischen Designstudios LPJacques, das sich seit einigen Jahren auf den Einsatz additiver Fertigungstechnologien für seine Projekte spezialisiert hat. Vor einigen Monaten stellte er sein Projekt Di-Lamp vor, das dank additiver Fertigungstechnologien vom Anwender vollständig individualisiert werden kann. So können die Art des Designs und die Farbe der perfekten Lampe für das Wohnzimmer des Kundens gewählt werden. Darüber hinaus hat das Studio auch eine Reihe von dekorativen Elementen, die zu der entsprechenden Lampe passen.

3D-gedruckte Möbelstücke

Was halten Sie von diesem 3D-gedruckten Möbelstücken? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und hinterlassen Sie uns ein Kommentar unten oder auf FacebookTwitter oder Google+. Und denken Sie daran sich für unseren wöchentlichen Newsletter kostenlos anzumelden, um keine Neuigkeiten im 3D-Druck mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you