menu

Protolabs schafft größte digitale Fertigungsplattform durch die Übernahme von 3D Hubs

Auf 19. Januar 2021 von Michelle J. veröffentlicht
Protolabs 3D Hubs

Ab heute steht fest: 3D Hubs wird offiziell ein Teil von Protolabs. Das besiegelten die beiden Unternehmen heute in einer endgültigen Vereinbarung. In dieser übernimmt Protolabs 3D Hubs in einem 280 Mio. USD Deal, wovon 130 Mio. USD in bar ausgezahlt und 150 Mio. USD durch Protolabs-Stammaktien finanziert werden. Darüber hinaus werden bis zu weiteren 50 Millionen US-Dollar an bedingten Gegenleistungen gezahlt. Durch den Zusammenschluss der beiden Unternehmen entsteht das weltweit umfangreichste digitale Fertigungsangebot für kundenspezifische Teile.

Rob Bodor, derzeitiger VP und GM AMER und zukünftiger Präsident und Chief Executive Officer von Protolabs sagt zur Übernahme: “Die Übernahme von 3D Hubs ermöglicht es Protolabs, unser bisheriges Service-Modell weiterzuentwickeln und unseren Kunden eine noch nie dagewesene Flexibilität in der Fertigung zu bieten. Unsere gebündelten Organisationen werden dem Markt eine branchenführende digitale Fertigungslösung zur Verfügung stellen, um die Anforderungen der Kunden von der Idee über den Prototyp bis hin zur vollständigen Fertigung von Teilen zum Endverbrauch zu erfüllen. Gemeinsam können wir nahezu alle kundenspezifischen Fertigungsanforderungen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg unterstützen.“

In der Tat hat 3D Hubs seit seiner Gründung 2013 die Fertigung von mehr als sechs Millionen kundenspezifischen Teilen und Produkten durch seine digitale Plattform und seine Fertigungspartner in über 20 Ländern ermöglicht. Dabei besticht die Plattform vor allem durch ihre Einfachheit, denn alles was ein Kunde tun muss, ist das Design hochzuladen. Danach gibt die Plattform Feedback zum Design und kalkuliert den Preis. Dem Design sind dabei so gut wie keine Grenzen gesetzt, denn 3D Hubs bietet sowohl ein breites Spektrum an Materialien aus Metall und Kunststoff, als auch an Fertigungsleistungen. Von diesem Angebot wird Protolabs zukünftig profitieren, da das Unternehmen Zugriff auf ein Netzwerk von Fertigungspartnern erhält. Auf diese Weise kann der Kundennutzen maximiert werden, da sowohl das Angebot der Leistungen, als auch an Preis- und Vorlaufoptionen erweitert werden kann

Auch Vicki Holt, Chief Executive Officer von Protolabs, erkennt diesen Vorteil: „Die Akquise von 3D Hubs ist Teil der kontinuierlichen Entwicklung von Protolabs zum führenden Unternehmen im Bereich der digitalen Fertigung, das auf diese Weise immer mehr Anforderungen unserer Kunden erfüllt. Die führenden firmeneigenen, technologiegestützten Fertigungsdienstleistungen von Protolabs in Kombination mit dem weltweiten Netzwerk von Premium-Fertigungspartnern von 3D Hubs werden unseren Kunden in den kommenden Jahren den größtmöglichen Nutzen bringen.“ Die Transaktion wird voraussichtlich bis Ende Januar vollständig durchgeführt worden sein. Mehr Informationen können Sie HIER finden. 

Protolabs 3D Hubs

Die Fertigungskapazitäten von Protolabs werden durch die Übernahme erweitert | Alle Bildnachweise: Protolabs

Was denken Sie über die Übernahme von 3D Hubs durch Protolabs? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf FacebookTwitter,  LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

 

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you