menu

Print2Taste ermöglicht den 3D-Druck mit Lebensmitteln

Auf 23. April 2021 von Isabell I. veröffentlicht
Print2Taste

Mit Essen spielt man nicht, oder doch? Das 2014 in Freising gegründete Print2Taste hat darauf eine Antwort. Das Unternehmen bietet mit seinen 3D-Druckern nämlich die Möglichkeit, Lebensmittel spielerisch zu gestalten und in 3D zu drucken. Eine kinderleichte Handhabung sowie schnelle, hochwertige Ergebnisse machen die mycusini und Procusini Drucker einzigartig. Die Leistungen enden jedoch nicht bei den Maschinen: Print2Taste bietet verschiedene Refills, z. B. Procusini® 3D Choco oder Procusini® 3D Pasta, sowie Zutritt zum hauseigenen Procusini®Club, welcher unter anderem eine Vorlagenbibliothek, 3D-Objekte, Logos und Tipps & Tricks umfasst. Für diejenigen, denen die Refill-Optionen nicht genügen, gibt es zahlreiche andere Möglichkeiten: Im Procusini®Club können Sie Rezeptvorschläge finden, aber auch selbst Ihre Ideen einreichen. Kräuterbutter, Wasabi, Ziegenfrischkäse, Spritzgebäck und Baiser sind nur einige Beispiele, die mit richtiger Konsistenz und korrekten Druckereinstellungen gedruckt werden können. Zudem bietet das junge Unternehmen die Möglichkeit, ein kostenloses Online-Seminar zu besuchen, in dem der Procusini 3D-Drucker sowie die Entwicklung von 3D-Objekten erklärt wird. Um die ersten Fragen zum Unternehmen und zum Lebensmittel-3D-Druck zu klären, haben wir CEO Gerd Funk zu Rate gezogen, der im Interview Einblicke in die Welt von Print2Taste gibt.

Können Sie sich selbst und Ihr Unternehmen genauer vorstellen?

Wir sind ein Start-up aus Freising in Deutschland. Unser junges und interdisziplinäres zehnköpfiges Team deckt die Disziplinen Lebensmitteltechnologie, Biologie, Softwarentwicklung und Maschinenbau ab. Auch Köche haben wir an Board. Als einer der wenigen „Nicht-Lebensmitteltechnologen“ kümmere ich mich um den Bereich Marketing/Vertrieb. Gegründet wurde die Print2Taste übrigens Mitte 2014 als Spin-Off der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf.

Gerd Funk (erster von rechts) mit seinem talentierten Team.

Die Säulen unseres Geschäftsmodells sind mit Hardware-Software-Lebensmittel und Services vielschichtig. Das Ergebnis ist eine Plug & Play Lösung, mit der unsere Kunden bereits nach wenigen Minuten erste Erfolge erzielen – ohne Vorkenntnisse. Dies gilt sowohl für unseren 3D Choco Drucker mycusini für HobbybäckerInnen als auch unsere Profi-Line Procusini für Hotels, Caterer und Konditoreien. Sowohl Hardware als auch Lebensmittel entwickeln und produzieren wir am Standort Freising. 

Wie ist Ihre Geschäftsidee entstanden?

Wenn man versteht, wie Lebensmittel „ticken“, liegt es nahe, dieses Wissen auf neue Technologien, wie den 3D-Druck, zu übertragen und zu schauen, was passiert. Im Grunde ist das auch keine Raketenwissenschaft: Bereits unsere Großmütter arbeiteten in der Küche mit einem Spritzbeutel, um einen Kuchen mit Sahne zu dekorieren.

Warum haben Sie sich für den Lebensmittel-3D-Druck entschieden? Welche Vorteile bringt die additive Fertigung hierbei?

Die Technologie des Lebensmittel-3D-Drucks ermöglicht die kreative und personalisierte Gestaltung von Lebensmitteln beginnend mit Losgröße 1. Ideal für die Hochzeitstorte eines Konditors oder das Dessert mit Firmenlogo eines Caterers oder Hotels, z. B. im Rahmen einer Firmenveranstaltung mit 150 Gästen. Ähnliches gilt natürlich auch für den mycusini für HobbybäckerInnen – auch hier ist es z. B. die Deko für eine Torte.

Mit den Druckern von Print2Taste lassen sich feine, essbare Dekorationen kreieren.

Wie funktionieren die mycusini und  Procusini 3D-Drucker? Was muss man bei den Materialien beachten?

Beide Modelle arbeiten mit sogenannten 3D Choco Refills. Diese praktischen Kartuschenfüllungen werden in den mycusini oder Procusini eingesetzt, kurz vorgeheizt und los geht’s. Die Refills produzieren wir in Freising selbst. Darüber hinaus kann der Anwender beim Procusini auch eigene Lebensmittel einsetzen. Hierfür bieten wir einen Expertenmodus mit den nötigen Einstellmöglichkeiten an.

Was war Ihnen bei der Herstellung Ihrer Produkte besonders wichtig? 

Für uns steht der Kunde und Anwender im Vordergrund. Erfahrungsgemäß verfügen nur wenige über Programmierkenntnisse. Alle anderen wollen natürlich auf einfache Weise zu einem tollen Ergebnis kommen. Hier setzt unsere Plug & Play Philosophie an. Wir machen die Bedienung zu einem Kinderspiel. Ergänzend erhält der Kunde bei uns ein aufeinander abgestimmtes Gesamtsystem, z. B. aus mycusini, der mycusini 3D Choco sowie dem mycusini Club, unserer Anwendungssoftware. Für dieses Gesamtsystem sprechen wir sogar eine Gelinggarantie aus.

Wollen Sie noch letzte Worte an unsere Leser richten?

Viele sind vermutlich schon Experten im Bereich des 3D-Drucks von Kunststoff. Allerdings kann auch die Gestaltung von Lebensmitteln aufregend sein. Unser 3D Choco Drucker mycusini bietet eine prima Möglichkeit, dieses Thema zuhause in der eigenen Küche zu erkunden und dabei tolle Leckereien zu zaubern. Mehr Informationen über Print2Taste finden Sie HIER.

Was ist Ihr erster Eindruck von Print2Taste? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da, oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf Facebook, Twitter LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

*Alle Bildnachweise: Print2Taste

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck