menu

Wie Polymere im 3D-Druck Anwendung finden

Auf 21. November 2017 von Moritz M. veröffentlicht
Polymere

Wenn wir im Zusammenhang mit dem 3D-Druck über verschiedene Arten von Filamenten, wie etwa ABS(Acrylnitril-Butadien-Styrol), PLA(Polylactide/Polymilchsäuren)  oder Nylon reden, sprechen wir eigentlich die ganze Zeit über Polymere, also über Kunststoffe.

Diese lassen sich vorrangig mithilfe der Schmelzschichtung kostengünstig und einfach verarbeiten, wobei sich hier das ABS generell als etwas leichter handzuhaben erweist als dies bei PLA der Fall ist. PLA kühlt nämlich sehr schnell ab und härtet aus, aber auf der anderen Seite basiert es auf Maisstärke und ist somit biologisch abbaubar.

Aber welche Vorteile haben Polymere beispielsweise gegenüber anderen Materialien wie etwa Metallen? Einen Überblick hierzu bietet folgende Übersicht:

Polymere

Vergleich zwischen Polymeren und Metall.

Das ISGATEC Forum 3D-Druck und Co.: Prototypen und Kleinmengen aus Polymeren

Wenn Sie mehr über den Einsatz von Polymeren erfahren möchten, kann ich Ihnen an dieser Stelle die Veranstaltung Forum 3D-Druck und Co. ans Herz legen. Diese findet am 29. und 30. November 2017 im Dorint Kongresshotel Mannheim statt. Im Rahmen dieser zweitägigen Veranstaltung erfahren Sie mehr darüber, wie sich die 3D-Drucktechnologien  in diesem Zusammenhang einsetzen lassen, um damit Prototypen oder Kleinserien von Dichtungen und Formteilen anfertigen lassen.

Polymere

3D-gedruckte Prototypen

Das Forum 3D-Druck und Co. befasst sich hierbei aber nicht ausschließlich mit dem 3D-Druck, dessen Möglichkeiten und Grenzen, sondern vergleicht ihn auch mit anderen Verfahren, wie etwa Gießen, Tauchen, Schleudern, der CNC-Drehtechnik oder dem 3D-Schneiden. Um mehr über deren Kosten, deren Fertigungsdauer, deren Qualitätskonstanz, deren Dauerhaltbarkeit zu erfahren, kommen bei dieser hochrangig besetzten Veranstaltung Vertreter zahlreicher bekannter Unternehmen zu Wort. Sie haben hierbei die Möglichkeit, ihre Fragen von möglichen Lösungspartnern beantworten und sich auf den Stand der Technik bringen zu lassen sowie ihr Netzwerk zu vergrößern.

Polymere

3D-Schneiden an ein einem Rundrohr

Im Rahmen des Forums wird es unter anderem folgende Vorträge geben:

  • Additive Fertigung/3D-Druck oder konventionelle Verfahren–Vergleich und Entscheidungskriterien: Peter Volz, 4D Concepts GmbH
  • 3D-Druck mit Silicon–Supply Chain Konzepte von Morgen: Dr. Florian Liesener, Wacker Chemie AG ACEO® Campus
  • 3D-Druck mit Silikon Elastomeren und der Übergang vom Prototyp zur Serie: Dr. Michael W. Backer, Dow Corning GmbH
  • Die LAM-Technologie zur Verarbeitung von Flüssigkeiten im 3D-Druck: Raphael Rieffel, German RepRap GmbH
  • Die Industrialisierung des 3D-Druck: Jürgen Schmidt, Materialise GmbH

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie auf der Veranstaltungswebseite.

Was denken Sie generell über Polymere?

Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook, Twitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Diese Informationen und Bilder stammen aus folgenden Quellen: Wikipedia, ISGATEC, AZO Materials, 3DH Designs/Youtube, Elting Metalltechnik, Make XYZ,

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you