menu

Die Plattform für Produkte aus lokalem 3D-Druck: mything

Am 18. April 2018 von Kathrin J. veröffentlicht
mything

Vergangene Woche hatten wir ein exklusives vorab Interview mit dem CEO Florian Mott des österreichischen Unternehmens mything. Die Online-Plattform mything hatte letzte Woche den offiziellen Launch der Webseite und bietet einen digitalen Markt rund um 3D-gedruckte Produkte. Das Produktsegment reicht von 3D-gedruckter Mode hin über nützliche Fabrikate rund um Wohnen, für das Büro, oder auch witzigen Gadgets und das alles aus dem 3D-Drucker. Kurz gesagt auf mything wird jeder fündig, der auf der Suche nach außergewöhnlichen 3D-gedruckten Produkten ist. Aus diesem Grund wollten wir auch mehr von Florian Mott über mything erfahren.

3Dnatives: Können Sie uns von der konkreten Entstehungsidee von mything erzählen?

Alle drei Gründer haben sich schon lange mit dem Thema „digitaler Produktion“ bzw. 3D-Druck und den damit verbundenen Möglichkeiten beschäftigt.

Mein persönlicher Zugang kam über das Thema der Möglichkeiten hinsichtlich mass-personalization in der Produktion, nachdem ich mich Jahre lang im Marketing (v.a. digitalen Marketing) mit maßgeschneideter (targeted) Kommunikation beschäftigt habe.

Die beiden anderen Co-Founder haben schon einige Male wesentliche internationale Trends erkannt und Unternehmen aufgebaut. Ihr Interesse an 3D-Druck kam ursprünglich über die Möglichkeiten und den globalen Trend von near production.

mything

Die drei Gründer von mything: Gerhard Pail, Florian Mott und Frank Kappe (v.l.n.r) ©mything.com

3Dnatives: Warum haben Sie sich für einen elektronische Marktplatz bzw. eine online Plattform entschieden?

Unsere Idee lässt sich anders nicht umsetzen. Weiters haben wir einen starken digitalen/online Background.

3Dnatives: Welche Vorteile sehen Sie in der Plattform mything?

Der klassische Produktions- und Distributionsprozess vom Entwurf eines Produktdesigners bis zum Eintreffen eines Produktes beim Kunden umfasst mit Transport und Lagerung sehr viele Schritte und geht über Wochen bzw. Monate. Wir schaffen es diesen Ablauf auf wenige Schritte und Tage, in Zukunft sogar Stunden zu reduzieren.

mything

Lokaler 3D-Druck verkürzt Produktion und den gesamten Supply Chain Prozess ©mything.com

Mything bringt auf ihrer Plattform demnach die Produktdesigner, lokalen Hersteller sowie die interessierten Kunden zusammen. Von diesem Konzept ist das Unternehmen überzeugt und ist sich sicher, dass besonders die Anzahl der lokalen Hersteller im Bereich 3D-Druck weiter wachsen wird und ebendiese als Herz der Plattform mything profitieren können.

3Dnatives: Was sind die nächsten Ziele von mything?

Kurzfristig Kundenakquisition in Österreich und Entwicklung weiterer Features.

Mittelfristig Aufbau eines 3D-Druckpartner Netzwerkes und Launch in Deutschland.

2019 werden wir weitere europäische Länder angehen bzw. erste Vorbereitungen für den US Roll out treffen.

mything

Auszug einiger 3D-gedruckter Produkte der Online-Plattform ©mything.com

3Dnatives: Wie sehen Sie die Zukunft und die Entwicklung des 3D-Drucks?

Neben vielen anderen Entwicklungen im medizinischen oder industriellen Bereich, wird 3D-Druck mittelfristig einen fundamentalen Wandel herbeiführen, hinsichtlich der Art wie wir Produkte designen, produzieren und kaufen.

3Dnatives: Haben Sie noch letzte Worte für unsere Leser?

Besuchen Sie unsere Seite! Auch wenn wir am Anfang nur ein österreichisches 3D-Druckpartner Netzwerk haben, versenden unsere Partner die gedruckten Produkte in viele Länder.

mything

Florian Mott, der CEO von mything.com ©mything.com

Um mehr über das Unternehmen mything bzw. deren virtuellen Marktplatz zu erfahren, besuchen Sie die offizielle Webseite.

Wie stehen Sie zu dieser digitalen Plattform und welche Produkte aus dem 3D-Druck würden Sie sich direkt kaufen?

Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf FacebookTwitter und Google+, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks