menu

Parametriks Print 001 vereinen 3D-Druck mit parametrischem Design

Am 26. Januar 2022 von Regina P. veröffentlicht

Da immer mehr bekannte Schuh- und Sportartikelhersteller wie Adidas und Nike auf den 3D-Druck setzen, findet die Technologie immer mehr Anklang in der Branche. Die Technologie wird auch immer häufiger von bekannten Designern genutzt. Vor kurzem hat Nathan Smith das Sneakermodell Parametriks Print 001 vorgestellt, einen 3D-gedruckten Schuh, der mithilfe von parametrischem Design hergestellt wurde. Dank der Methode ist der Schuh so geformt, dass er den Fuß perfekt umschließt, obwohl dieser mit nur wenigen Materialien hergestellt wird. Der Parametriks Print 001 erinnert zwar auf den ersten Blick an Crocs, unterscheidet sich aber von diesen durch das Herstellungsverfahren und den Komfort.

Der Schuh soll flexibel genug sein, um mit ihm sowohl laufen als auch gehen zu können. Diese Flexibilität wird dank der Kombination aus parametrischem Design und 3D-Druck ermöglicht. Bei der Entwicklung des Parametriks Print 001 verwendete Nathan Smith Grasshopper, ein Plug-in, das in der 3D-Modellierungssoftware Rhinoceros integriert ist. Dass der Designer sich für genau für dieses Programm entschieden hat, hat auch einen guten Grund. Grasshopper bietet Nutzern die Möglichkeit, die Geometrie des Designs entsprechend der jeweiligen Parameter zu modifizieren. Auf diese Weise kann Smith, sobald die Maße und Daten einer Person bekannt sind, ein Schuhdesign erstellen, das perfekt auf diese Maße abgestimmt ist.

Parametriks Print 001

Bild: Parametriks

Druck der Parametriks Print 001

Nathan Smith nutzte zur Realisierung seiner Turnschuhe die SLA-Technologie mit TPU als Druckmaterial. Thermoplastik wird in vielen Branchen verwendet, weil es sowohl elastisch als auch flexibel ist. Der Sneaker verfügt über eine gitterartige Struktur und ein originelles Design, das sich definitiv von anderen Schuhen am Markt unterscheidet. Der Parametriks Print 001 befindet sich momentan noch im Versuchsstadium und die Sohlen haben momentan noch Löcher.

Mit dem Projekt will der Designer zeigen, dass die Kombination aus 3D-Druck und parametrischem Design die Schuhherstellung revolutionieren kann. Die beiden Technologien könnten der Wegweiser für die Konsumgüterproduktion sein, da individuelle und maßgeschneiderte Teile bei geringem Materialaufwand ermöglicht werden.

Bild: Parametriks

Wie gefallen Ihnen die Parametriks Print 001? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.
*Titelbildnachweis: Parametriks

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks