menu

Omega I60, der neue industrielle Hochgeschwindigkeits-3D-Drucker von BCN3D

Am 23. Juni 2023 von Leonie M. veröffentlicht

Der spanische Hersteller von 3D-Desktop-Druckern, BCN3D, hat kürzlich den neuen Omega I60 3D-Drucker auf einer Eröffnungsveranstaltung in Barcelona vorgestellt. Er wurde für die industrielle Produktion entwickelt und ist in der Lage, große Prototypen und Endverbraucherteile wie Werkzeuge und Zubehör herzustellen. Die Markteinführung war von besonders großer Bedeutung, da sie mit dem 11-jährigen Jubiläum von BCN3D einherging – ein Beweis für das Engagement des Unternehmens für Innovationen im 3D-Druck. Einige der anderen 3D-Drucker des Unternehmens, die wir bereits kennen, sind zum Beispiel der Sigma D25 oder der Epsilon W27. Werfen wir einen Blick auf die Funktionen des neuen Druckers.

Eigenschaften des 3D-Druckers

Eines der herausragenden Merkmale des BCN3D Omega I60 ist das „IDEX“ Doppelextrusionssystem. Es ermöglicht den gleichzeitigen Einsatz beider Werkzeugköpfe und verdoppelt so die Produktivität. Die verwendete Technologie ist das FDM/FFF-Extrusionsverfahren. Der Drucker verfügt über ein großes Druckvolumen von 450 x 300 x 450 mm, das bis zu 60 Liter fasst, und eine beheizte Kammer, die Temperaturen von bis zu 70ºC erreicht. Dies ermöglicht die Herstellung von großen, robusten Teilen aus technischen Materialien. Der Drucker ist außerdem mit einem Materialbearbeitungssystem ausgestattet, das Temperatur und Feuchtigkeit kontrolliert und die Filamente für den Druck vorbereitet. Außerdem verwendet er einen 1,75-mm-Hochgeschwindigkeits-Extruder mit Direktantrieb, der Geschwindigkeiten von bis zu 300 mm/s erreicht. Dies ermöglicht eine schnellere Teileproduktion als je zuvor.

Darüber hinaus verfügt der Omega I60 über eine XYZ-Selbstkalibrierung, die mit piezoelektrischen Sensoren arbeitet und so die Notwendigkeit menschlicher Eingriffe beseitigt und die korrekte Haftung der ersten Schicht gewährleistet. Außerdem verfügt er über eine unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV), einen Filament Depletion Sensor (FRS) und Barcode-Sensoren für die Spulenerkennung, um nur einige zu nennen.

Bei der Wahl des Materials für den BCN3D Omega I60 Drucker stehen den Kunden drei Optionen zur Verfügung. Die erste Option ist die Verwendung von BCN3D-Filamenten, die zweite ist der Zugang zum Open Filament Network in Zusammenarbeit mit Materialherstellern, und drittens können Kunden, aufgrund der Tatsache, dass der BCN3D Omega I60 eine offene und uneingeschränkte Materialplattform ist, auch kundenspezifische Materialien verwenden und ihre eigenen Druckprofile ohne zusätzliche Kosten erstellen. Dies bietet Flexibilität und Freiheit, mit verschiedenen Materialien zu experimentieren und die Möglichkeiten des Druckers voll auszuschöpfen.

Der BCN3D Omega I60 kostet 19.995 Euro und die ersten Geräte werden ab dem 15. September 2023 ausgeliefert. Ab heute können interessierte Kunden ihn bei BCN3D oder über die offiziellen BCN3D-Handelspartner reservieren. Wenn Sie weitere Informationen über den Drucker, die Eigenschaften und Materialien wünschen, können Sie HIER mehr erfahren.

Wie finden Sie den neuen Omega I60 Drucker von BCN3D? Lassen Sie uns gerne einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf Facebook oder  LinkedIN  mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

*Alle Bildnachweise: BCN3D

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks