menu

Notaroberto-Boldrini druckt Alltagsgegenstände in 3D

Auf 26. Oktober 2017 von Moritz M. veröffentlicht
Notaroberto-Boldrini

Notaroberto-Boldrini ist ein in Lyon ansässiges Designstudio, das Alltagsgegenstände in 3D druckt. Die Kollektion „.step“ fing mit der Kreation von bunten Unisex-Uhren an. Die beiden Gründer des Studios, Simon Boldrini und Loic Notaroberto, stellen diese Gegenstände mithilfe eines 3D-Druckers und umweltfreundlichen Materialien her. Wir haben uns mit den Beiden unterhalten, um mehr über ihren Schaffensprozess und die Gründe für die Anwendung des 3D-Drucks zu erfahren.

3Dnatives: Können Sie sich und Ihr Studio Notaroberto-Boldrini vorstellen?

Die Geschichte begann vor etwa drei Jahren in Brüssel, als wir beide bei dem Designer Sylvain Willenz arbeiteten. Wir hatten ein kleines Ritual, denn nach der Arbeit gingen wir immer in ein Café, um Objekte zu entwerfen und zu zeichnen. Wir haben dieses Ritutal mit in die Schweiz übernommen, wo wir im Atelier Oï gearbeitet haben. Irgendwann kam dann die Idee, ein eigenes Studio zu gründen und so entstand das Designstudio Notraroberto-Boldrini. In Folge dessen haben wir die Marke „.step“ ins Leben gerufen, die Objekte und Accessoires in 3D druckt.

Notaroberto-Boldrini

3Dnatives: Wie haben Sie den 3D-Druck für sich entdeckt? Welche Bedeutung hat er heute bei Ihrer Arbeit?

Der 3D-Drucker hat sich in unserer Branche als revolutionäres Werkzeug etabliert: Unser Zortrax M200 ist ein wesentlicher Bestandteil unseres Studios, mit dem wir Modellieren und Prototypen erstellen. Wir verwenden unseren 3D-Drucker somit als Produktionswerkzeug, aber auch dazu, unseren Objekten ein typisches optisches Aussehen zu verpassen, das durch den Druckvorgang entsteht. Wir sehen dieses Projekt auch als eine Art Manifest über die Beziehung zwischen Handwerk und Technologie. Alle unsere Objekte werden in unserem Studio gedruckt und gefertigt.

3Dnatives: Können Sie uns mehr über Ihre Kollektion 3D-gedruckter Uhren erzählen?

Watch.step ist das erste Objekt des Projekts „.step“ und das Aushängeschild unserer Marke. Als wir in die Schweiz zogen, kam uns der Gedanke, eine Uhr zu kreieren,  wobei dies sicherlich von der Tatsache beeinflusst war, dass wir in der Hauptstadt der Uhrmacherkunst, in La-Chaux-de-Fonds, lebten.

Notaroberto-Boldrini

Wir haben eine Unisex-Uhr entworfen, die wir mithilfe der Schmelzschichtung und PLA gefertigt haben. Sie ist in unterschiedlichen Farben erhältlich und gerade experimentieren wir mit unterschiedlichen Materialien, wie etwa Terrakotta, Holz und Beton. Derzeit benötigen wir pro Uhr etwa zwei Stunden Zeit, da wir mit hoher Druckqualität arbeiten. Wir waren selbst etwas überrascht, wie präzise der Zortrax M200 drucken kann.

Notaroberto-Boldrini

Der verwendete 3D-Drucker Zortrax M200.

3Dnatives: Welche weiteren Projekte haben Sie derzeit, die 3D-Technologien verwenden?

„.step“ ist ein ehrgeiziges Projekt. Unser Ziel ist es, eine große Auswahl an Alltagsgegenständen und Accessoires anzubieten und gleichzeitig die von uns initiierte ökologische Linie zu erhalten. Neben der Uhr bieten wir derzeit auch einen Tischspiegel und eine wiederaufladbare LED-Laterne an, all diese Produkte sind in unserem Online-Shop erhältlich. Wir arbeiten derzeit an einer weiteren Uhr und an einer Tischlampe, die beide im Rahmen einer Austellung im Dezember in Paris vorgestellt werden.

Notaroberto-Boldrini

3DN: Welche Vorteile bietet der 3D-Druck für ein Designstudio?

Der 3D-Druck bietet uns viele verschiedene Vorteile: Er ist ein Werkzeug, mit dem wir Objekte schnell und kostengünstig entwerfen können, ohne in Formen investieren zu müssen und nur sehr wenige formale Einschränkungen haben. Darüber hinaus bietet uns die Weiterentwicklung dieser Technologie die Möglichkeit, Zugang zu ökologischen und vielfältigen Materialien zu erhalten.

Notaroberto-Boldrini

3Dnatives: Ein letztes Wort an unsere Leser?

Wir bereiten derzeit mehrere Ausstellungen vor und möchten Sie hierzu gerne einladen, um unsere Arbeit kennenzulernen. Unsere gesamte Kollektion finden Sie auf unserer Website.

Notaroberto-Boldrini

Wie finden Sie die Objekte von Notaroberto-Boldrini?

Folgen Sie uns auch auf FacebookTwitter und Google+, oder abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben und keine Innovationen mehr zu verpassen!

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you