menu

Integration von Netfabb in Fusion 360

Auf 21. Januar 2021 von Michelle J. veröffentlicht
Netfabb Fusion 360

Der amerikanische Softwarekonzern Autodesk bietet eine Vielzahl von Modellierungssoftware an, darunter Fusion 360 und Netfabb. Bisher umfasste die Fusion 360 Software CAD, CAM und CAE Tools. Durch die Integration von Netfabb in Fusion 360 wird die Modellierungssoftware durch eine Teilebibliothek, ein additives System und Materialparameter sowie eine Simulationssoftware erweitert. Auf diese Weise möchte Autodesk Arbeitsabläufe vernetzen, Prozesse optimieren und Lieferketten verbinden, um die Zusammenarbeit zwischen Designern, Ingenieuren und Herstellern positiv zu beeinflussen.

Bestehende Netfabb-Abonnenten erhalten mit ihrem Abonnement jetzt auch Zugriff auf Fusion 360. Das bedeutet, dass sie ebenfalls Zugriff auf Fusion 360 Team und HSMWorks erhalten. Außerdem erhalten Netfabb Premium-, sowie Ultimate-Abonnenten Additive Build Extension, welche sich zum Einrichten von Aufträgen für den 3D-Metalldruck eignet. Zusätzlich erhalten Ultimate-Abonnenten ebenfalls automatisch die Additive Simulation Extension, sobald diese freigegeben ist. Netfabb-Standard ist für Neukunden durch den Zusammenschluss der beiden Lösungen nicht mehr zu erwerben. Lediglich bestehende Nutzer von Netfabb-Standard können ihr Abonnement verlängern. 

Netfabb Software

Alle Bildnachweise: Autodesk

Fusion 360 mit Netfabb ist eine Lösung, die  effiziente Funktionen für die Druckvorbereitung sowie Tools zur Optimierung von Konstruktionen für die additive Fertigung, zur Simulation von Sinterverfahren für Metalle und zur Planung der CNC-Nachbearbeitung bietet. Damit ist es eine Komplettlösung vom Design bis zur Fertigung. Sualp Ozel, Senior Product Manager für additive Technologien in Fusion 360, sagt: „Wir sehen die additive Fertigung als eine der revolutionärsten Technologien in der Branche, die zahlreiche bekannte Vorteile bietet, darunter kürzere Markteinführungszeiten, leichtere Produkte und weniger Abfall. Bei Autodesk sind wir bestrebt, alle Hürden zu beseitigen, die den Design- und Fertigungsprozess verlangsamen, und ihn stattdessen zu einem einzigen reibungslosen Workflow innerhalb eines einzigen Tool-Sets zu machen. Diese Änderung wird Autodesk-Anwendern das richtige Set an Werkzeugen zur Verfügung stellen, das sie benötigen, um sowohl innovative Produkte zu entwickeln als auch herzustellen.“

Hier erhalten Sie alle Informationen über Fusion 360 mit Netfabb. Was denken Sie über die Integration von Netfabb in Fusion 360? Lassen Sie uns dazu einen Kommentar da, oder teilen Sie es uns auf FacebookTwitter,  LinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

de_DEen_USes_ESfr_FR
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck
Unsere Website verwendet Cookies. Bei Verwendung unserer Website und der Zustimmung dieser Meldung erlauben Sie uns, Cookies gemäß dieser Erklärung zu verwenden.Erfahren Sie mehr über Cookies Einverstanden

3Dnatives is also available in english

switch to

No thank you