menu

Miss Universe Singapur trägt 3D-gedrucktes Outfit als Hommage an ihr Land

Am 19. Januar 2023 von De Z. veröffentlicht
Miss Universe trägt 3D-gedrucktes Kleid

Am 15. Januar fand das Finale der Miss Universe statt, ein internationaler Schönheitswettbewerb, der jährlich 15 Millionen Zuschauer anzieht. Bei diesem Wettbewerb treten die Frauen in verschiedenen Kategorien und Kleidungsstilen an und werden dann nach ihrem Aussehen und ihrer Persönlichkeit bewertet. Die Verbindung zwischen einem Schönheitswettbewerb und dem 3D-Druck scheint zwar nicht gegeben zu sein, aber bei dieser Show wurde die Technologie in den Vordergrund gestellt!

Carissa Yap wurde im Oktober 2022 zur Miss Singapur gekrönt und vertrat das Land bei der Universe-Veranstaltung. Für den Bereich der Nationalkostüme der Show entschied sie sich für ein mit additiver Fertigung hergestelltes Outfit, das Orchideen darstellte. Ihr Kleid bestand aus der Papilionanthe Miss Joaquim, offiziell bekannt als Vanda Miss Joaquim, einer Hybridorchidee, die die Nationalblume Singapurs ist. Das Outfit kombinierte die Nationalfarben Singapurs Rot und Weiß. Auf diese Weise repräsentierte sie ihr Land auf der Weltbühne.

Carissa Yap, who wore the 3D printed outfit for Miss Universe

Carissa Yap ist die Gewinnerin von Miss Universe Singapur 2022 (Foto: David Wirawan / Miss Universe Singapur)

Das Kleid wurde von Baëlf Design entworfen, einer singapurischen Modedesignfirma, die experimentelle Mode mit skurrilen Details anbietet. In den sozialen Medien heißt es: „Baëlf Design stellt sich die Inseln von Singapur aus den fünffachen Blütenblättern einer Orchidee vor, die den Oberkörper von Miss Singapur bedecken. Durch den Einsatz von Berechnungen zum Wachsen organischer, aderartiger Strukturen bilden diese Blütenblätter einen hoch aufragenden Kragen sowie anmutig ausgestreckte Flügel, die den Körper sinnlich in ein leichtes, weißes 3D-gedrucktes Gitter einhüllen. Letztendlich vereinen sich die 5 Blütenblätter zu der unverwechselbaren Silhouette der Inseln von Singapur“. Darüber hinaus wurde der unter den Blumen getragene Body mit roten Pailletten von Fredrick Lee verziert, einem Designer von Theater-Couture, der in Singapur zahlreiche Preise für seine extravaganten Entwürfe gewonnen hat. 

Wenn 3D-Druck in der Mode eingesetzt wird, dann meist für futuristische und avantgardistische Stücke. Die niederländische Modedesignerin Anouk Wipprecht nutzte die Technologie, um ein von der Technik inspiriertes Outfit zu entwerfen, das kürzlich auf einer New Yorker Gastronomieveranstaltung vorgestellt wurde. Außerdem wurde auf der diesjährigen Paris Fashion Week ein veganes Haute-Couture-Kleid von Iris van Herpen in Zusammenarbeit mit der Eiscreme-Marke Magnum präsentiert. Der Vorteil des 3D-Drucks besteht nicht nur darin, dass er als alternative Herstellungsmethode das Interesse der Verbraucher weckt, sondern auch in der Möglichkeit, komplexe Designs in relativ kurzer Zeit zu erstellen.

National flower of Singapore, the inspiration for the 3D printed outfit

Vanda Miss Joaquim, die Nationalblume Singapurs, die als Inspiration für das Kleid diente (Bild: Singapore Botanic Gardens)

Konnte Sie das 3D-gedruckte Kleid bei Miss Universe überzeugen? Lassen Sie uns zu diesem Thema gerne einen Kommentar da oder teilen Sie es uns auf FacebookTwitter oder LinkedIN  mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter!

*Titelbildnachweis: Miss Universe Singapore

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks