menu

Markforged steigt mit der Übernahme von Digital Metal in den Markt für Binder Jetting ein

Am 18. Juli 2022 von Lisa S. veröffentlicht

Markforged, der führende Hersteller von 3D-Druckern für Kohlenstofffasern und Metall, hat bekannt gegeben, dass er mit Höganäs AB eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Digital Metal getroffen hat. Dieser Schritt wird es dem Hersteller, der sich bisher auf Extrusionsverfahren konzentriert hat, ermöglichen, in den Binder-Jetting-Markt einzusteigen. Konkret zielt das Unternehmen auf das Jetting von Metallbindemitteln ab, um die Massenproduktion von Metallteilen für den Endverbrauch zu ermöglichen.

In den letzten Jahren gab es nicht nur durch Fusionen und Übernahmen erhebliche Bewegungen zwischen Unternehmen, sondern auch bei der Erweiterung des Technologieangebots. So ist 3D Systems vor kurzem wieder in den FDM-Markt eingestiegen, unter anderem durch zwei neue Übernahmen. Darüber hinaus ist das Ziel von Markforged, in den Markt des Binder Jetting einzutreten, von besonderer Bedeutung. Nach der Übernahme von ExOne durch Desktop Metal im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen im Bereich des Binder Jetting praktisch keine amerikanische Konkurrenz mehr. Der Markteintritt von Markforged könnte den Markt langfristig aufrütteln.

Durch diese Übernahme werden die Digital Metal-Drucker Teil von Markforged’s Digital Forge, einer Cloud-basierten Plattform, die alle Produkte von Markforged in einem Angebot zusammenführt (Bild: Markforged)

Was man von dem Deal zwischen Digital Metal und Markforged erwarten kann

Der Abschluss der Übernahme wird für das dritte Quartal 2022 erwartet und unterliegt den üblichen Bedingungen. Laut einer Pressemitteilung hat sich Markforged bereit erklärt, Höganäs (eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Digital Metal) „ca. 32 Millionen US-Dollar in bar, ca. 4,1 Millionen Markforged-Stammaktien und ca. 1,5 Millionen US-Dollar in bar zu zahlen, um bestimmte konzerninterne Salden zu begleichen“. Durch die Übernahme erhält Markforged Zugang zur firmeneigenen Binder-Jetting-Technologie von Digital Metal, die nach eigenen Angaben für ihre hohe Produktivität, hervorragende Oberflächenqualität und überlegene Auflösung bekannt ist. Letztendlich hofft Markforged, dass sie dadurch in der Lage sein werden, ihre Fähigkeiten auf die Produktion von großen Mengen an funktionalen Metallteilen auszuweiten, was mit ihren Extrusionstechnologien nicht unbedingt möglich war.

Offensichtlich hat sich das Unternehmen auch für das Pulver-Binder-Jetting entschieden, da es darin eine hoch skalierbare AM-Technologie für produktionsreife Teile aus einer Vielzahl von Metallwerkstoffen sieht. Denn dank der Art des Binder Jetting, bei dem die Partikel zunächst mit einem Bindemittel gebunden werden, besteht im Vergleich zu Laser-Pulverbett-Schmelzlösungen mehr Flexibilität bei der Materialauswahl. Markforged geht davon aus, dass die Integration der Pulverstrahltechnologie von Digital Metal das bestehende Angebot von Digital Forge ergänzt und dazu beiträgt, den adressierbaren Markt zu erweitern und neue Kunden zu erschließen. In der Zwischenzeit hofft Digital Metal, die Akzeptanz seiner Lösungen dank der integrierten Software-Fähigkeiten von Markforged und einer globalen Go-to-Market-Maschine zu erhöhen.

Die Binder Jetting-Lösungen von Digital Metal werden bald für bestehende und zukünftige Kunden von Markforged verfügbar sein (Bild: Digital Metal)

Shai Terem, Präsident und CEO von Markforged, fasst zusammen: „Mit der Übernahme von Digital Metal treibt Markforged unsere Vision einer dezentralen Fertigung voran, indem wir eine zuverlässige, hochvolumige Produktion von präzisen Metallteilen direkt am Ort des Bedarfs ermöglichen. Indem wir die Lösung von Digital Metal in die Digital Forge-Plattform integrieren, können wir neue Anwendungen in der Medizin-, Automobil-, Luxusgüter- und anderen Branchen erschließen. Das Team von Digital Metal hat eine robuste und skalierbare Lösung entwickelt, die unsere bestehenden Technologien ergänzt. Ich freue mich darauf, ihre talentierten Mitarbeiter bei Markforged willkommen zu heißen.“ Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung HIER.

Was halten Sie von der Übernahme von Digital Metal durch Markforged? Teilen Sie uns Ihre Meinung mit und kontaktieren Sie uns. Möchten Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach? Registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter und folgen Sie uns auf Facebook und Twitter, um stets auf dem Laufenden zu bleiben! Außerdem sind wir auch auf XING und LinkedIN zu finden.

*Titelbildnachweis: Digital Metal

Teilen Sie Ihre Meinung

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks