menu

Welche Lasergravur Maschinen gibt es auf dem Markt?

Am 6. Mai 2021 von Isabell I. veröffentlicht
Lasergravur

Maschinen für Lasergravur können mithilfe einer Wärmequelle – in diesem Fall einem Laser – eine Form (Symbol, Foto, Logo usw.) auf einer Vielzahl von Materialien reproduzieren. Konkret erhitzt der Laser Holz, Metall, Leder oder auch Glas. Durch die Temperatur wird das Material ausgehöhlt und erhält Punkt für Punkt die gewünschte Form. Im Gegensatz zu 3D-Druckverfahren handelt es sich hierbei um ein subtraktives Fertigungsverfahren, das bei einigen Maschinen mit der additiven Fertigung kombiniert wird. In der Tat gibt es immer mehr hybride Lösungen, die unterschiedliche Funktionalitäten bieten – Gravieren, Schneiden oder Fräsen.

Für das Gravieren werden in der Regel drei Arten von Lasern eingesetzt: Gas-, Glasfaser- oder Kristalllaser. Die Wahl des Lasers hängt von dem zu gravierenden Material ab. Der Glasfaserlaser ist zum Beispiel leistungsstärker und eignet sich besser für Metalle und widerstandsfähigere Materialien. Der Gaslaser (in diesem Fall CO2) wird dagegen eher für Standardkunststoffe eingesetzt – er ist am weitesten im Markt verbreitet. Generell gilt, dass die Leistung des Lasers  auch die Leistung und Präzision der kompletten Maschine bestimmt. Welche Maschine für Lasergravur sollten Sie bei so vielen Optionen wählen? Wir haben eine Auswahl an Desktop-Maschinen zusammengestellt, die Ihnen bei Ihren Überlegungen helfen könnten. Darunter befinden sich auch Hybridlösungen, welche die Möglichkeit bieten, Teile in 3D zu drucken. Beachten Sie unbedingt die Sicherheitshinweise des jeweiligen Herstellers – das Tragen einer Schutzbrille ist z. B. Pflicht.

Klassische Maschinen für die Lasergravur

Der Lasergravierer Ortur Laser Master 2

Dongguan Ortur Intelligent Technologies Co, Ltd. ist ein chinesischer Hersteller und Schöpfer der Marke Ortur. Vielleicht sind Sie in der Welt des 3D-Drucks schon auf das Unternehmen gestoßen, denn es entwickelt Desktop-FDM-3D-Drucker. Aber nicht nur: Denn Ortur ist auch der Hersteller des Lasergravierers ORTUR Laser Master 2, einer Maschine, die einen Arbeitsbereich von 400 x 430 mm bietet.

Der Anwender muss die Maschine für Lasergravur nach Kauf selbst aus vier Aluminiumprofilen und zwei Motoren zusammenbauen, die den Rahmen des Lasergravierers bilden. Nach Angaben des Herstellers dauert dieser Schritt nicht länger als 20 Minuten. Je nach gewünschter Leistung stehen drei Lasermodule zur Verfügung: 7 W, 15 W, 20 W. Das Gerät ist ab 250 € auf Gearbest erhältlich.

Lasergravur

Die Maschine bietet einen Arbeitsbereich von 400 x 430 mm.

Vevor 5550W

Der Hersteller Vevor hat eine breite Palette von Maschinen für die Lasergravur entwickelt, um den unterschiedlichen Anforderungen des Marktes gerecht zu werden. Wir werden uns auf den Vevor 5550W konzentrieren, einen Lasergravierer, der eine Arbeitsfläche von 395 x 285 mm und einen 5,5-W-Laser bietet. Sein Rahmen besteht aus einer Aluminiumlegierung und einer Acrylplatte, was ihn leicht und langlebig macht. Die Lösung ist Windows-kompatibel und einfach zu handhaben. Der Hersteller gibt an, dass die Maschine nicht für die Gravur von harten Materialien gemacht ist. Sie sollte eher für die Bearbeitung von Kunststoffen, Aluminium, Holz, Acryl, PVC, PCB verwendet werden.

Lasergravur

Der Vevor 5550W

Der Lasergravierer GanGou

Die von GanGou entwickelten Lasergravur-Lösungen sind ideal für jeden Einsteiger in diesem Bereich. Mit einem Arbeitsbereich von 175 x 155 mm bietet die Maschine eine Positioniergenauigkeit von 0,01 mm und einen 3.000 mW-Laser. Er ist nur mit Windows kompatibel und kann Holz, Leder, Kunststoff und Gummi gravieren. Die Leistung und die Geschwindigkeit des Lasers können an Ihre Bedürfnisse angepasst werden. Das Gerät ist als Bausatz erhältlich und wird mit einer einjährigen Garantie geliefert. Sie können es auf Amazon ab 290 € ohne Versandkosten kaufen.

Lasergravur

Der Lasergravierer GanGou ist einfach zu installieren und zu bedienen.

Neje Master 2S, ein tragbarer Lasergravierer

Mit einem Arbeitsbereich von 170 x 170 mm ist der Neje Master 2S einer der kleinsten Lasergravierer in unserem Sortiment. Außerdem ist es eine tragbare Maschine, die leicht zu handhaben ist. Sie bietet eine Laserleistung von 5,5 W und kann eine Vielzahl von Materialien (außer Metall, Glas, Stein oder Keramik) gravieren. Die Maschine für Lasergravur wird über eine mobile App gesteuert, die auf Android und iOS verfügbar ist. Nicht zuletzt handelt es sich hierbei um eine sehr erschwingliche Lösung, die ab 160 € erhältlich ist.

Lasergravur

Der Neje Master 2 ist ein tragbarer Lasergravierer.

L1 Pro von LaserPecker

Der L1 Pro von LaserPecker ist ebenfalls ein tragbarer Lasergravierer. Die Maschine ist eine Plug&Play-Lösung, die mit Materialien wie Holz, Kunststoff, Leder oder Karton kompatibel ist. Mit Abmessungen von 65 x 61 x 53 mm und einem Gewicht von 190 Gramm ist sie sehr bequem zu tragen. Der Hersteller gibt an, dass der Laser eine Lebensdauer von 10.000 Stunden hat, was einen Dauerbetrieb von 416 Tagen ermöglichen würde. Das L1 Pro ist mit einer selbsteinstellenden Halterung ausgestattet, die in Sekundenschnelle fokussiert. Eingebaute Sensoren messen den Abstand zwischen dem Laser und dem zu gravierenden Objekt und passen die Höhe automatisch an, um sicherzustellen, dass sich der Brennpunkt im richtigen Abstand befindet. Außerdem kann der Benutzer die Maschine über die spezielle mobile App steuern und einstellen. Für diese Maschine für Lasergravur müssen Sie mit etwas über 500 $ rechnen.

Hybride Maschinen

DOBOT Mooz 2 Plus

Der DOBOT Mooz 2 Plus ist eine 3-in-1-Fertigungslösung: Er fungiert als 3D-Drucker, CNC-Fräsmaschine und Lasergravierer. Er ist komplett aus Aluminiumlegierungen gefertigt, was ihm eine gewisse Stabilität und ein schlankes Design verleiht. Es handelt sich hierbei um eine modulare Maschine, die Sie laut Hersteller in nur 10 Minuten zusammenbauen können. Was die technischen Daten betrifft, so ist der Mooz 2 Plus mit einem 1,6-W-Laser ausgestattet, der Holz, Bambus, Kunststoff, Papier oder Leder gravieren kann. Das Druckvolumen beträgt 200 x 200 x 190 mm, sodass der Anwender Teile aus Standardthermoplasten wie PLA oder TPU herstellen kann. Die Maschine ist ab ca. 899 € erhältlich.

Die DOBOT Mooz 2 Plus-Maschine bietet drei Fertigungsmodi.

Der Mega Pro bietet einen Lasergravur-Funktion

Wahrscheinlich kennen Sie den Hersteller Anycubic für seine zugänglichen und einfach zu bedienenden FDM-3D-Drucker. Zu seinem Angebot an Maschinen gehört auch der Mega Pro, eine 3D-Drucklösung, die auch Lasergravur-Funktionen bietet. Mit einem Druckvolumen von 210 x 210 x 205 mm bietet sie eine Arbeitsfläche von 220 x 140 mm² für den Lasergravierer und ist kompatibel mit Papier, Holz oder Leder. Die Pixelgröße beträgt 0,05-0,4 mm und die Laserhöhe liegt zwischen 1 und 100 mm. Erhältlich ab 329 $, ist es ein ideales Fertigungswerkzeug für Anfänger oder Fortgeschrittene.

La machine Mega Pro de Anycubic

Snapmaker 2.0

Die Snapmaker-Maschine wurde erstmals 2017 auf Kickstarter vorgestellt und verfügt über mehrere Funktionen: Es handelt sich um einen FDM-3D-Drucker, der über Lasergravur-/Schneide- und CNC-Skulptur-Optionen verfügt. Dank der austauschbaren Module kann der Anwender den Baukopf einfach wechseln und jede Art von Projekt entwerfen. Die 1.600 mW-Laserdiode eignet sich für eine Vielzahl von Materialien wie Papier, Sperrholz, Leder, Pappe, Stoff und sogar einige Lebensmittel. Je nach gewünschtem Druckvolumen stehen drei Modelle zur Verfügung. Der Laser verfügt über eine eingebaute Kamera zur einfachen Vorschau des Objekts. Nicht zuletzt verfügt die Maschine auch über einen Aluminium-Vakuumtisch, um eine Beschädigung der Platte zu vermeiden, sobald die Gravur begonnen hat. Der Preis für den Snapmaker 2.0 beträgt 1.799 €.

Für welche Maschine für Lasergravur würden Sie sich entscheiden? Lassen Sie uns dazu gerne einen Kommentar da oder teilen Sie uns Ihre Meinung auf FacebookTwitterLinkedIN oder Xing mit. Möchten Sie außerdem eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuigkeiten im 3D-Druck und der Additiven Fertigung direkt und bequem in Ihr Postfach erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt für unseren wöchentlichen Newsletter.

Kommentare

Nehmen Sie an der Diskussion teil und schreiben Sie uns Ihre Meinung.

  1. Reiner sagt:

    Mein Onkel ist derzeit auf der Suche nach einer Lasergravurmaschine. Er bat mich um Hilfe bei der Suche. Ich finde es besonders wichtig, dass diese verschiedene Lasermodule hat. Daher scheint der „Lasergravierer Ortur Laser Master 2“ eine gute Option zu sein, welche ich meinem Onkel vorstellen werde.

  2. Nina Hayder sagt:

    Ich bin von der Lasertechnologie total beeindruckt. Gut zu wissen, dass es auch verschiedenste Lasergravurmaschinen gibt. Interessant finde ich auch das Laserschneiden.

  3. Nina Hayder sagt:

    Ich möchte etwas Metall schneiden. Dank des Artikels weiß ich nun, dass man mit Laser sehr präzise arbeiten kann und es nicht mal zu teuer ist. Daher werde ich mich genauer zu dem Laserzuschnitt informieren.

  4. Vielen Dank für den Artikel! Es ist gut zu wissen, dass der Glasfaserlaser für Metalle geeignet ist. Ich frage mich, ob man diesen auch für Laserzuschnitte benutzen kann, oder ob er dazu zu schwach ist. Ich überlege gerade, ein altes Boot zu restaurieren und müsste dafür härtere Materialien zuschneiden und gravieren, wenn man beides mit derselben Maschine machen könnte, wäre das ja ideal.

Hinterlassen Sie ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DEen_USes_ESfr_FRit_IT
Bleiben Sie auf dem Laufenden
Erhalten Sie jeden Mittwoch eine Zusammenfassung der neusten News rund um den 3D-Druck

3Dnatives is also available in english

switch to

No thanks